Planet der stillen Wächter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR643)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 643)
PR0643.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Das Kosmische Schachspiel
Titel: Planet der stillen Wächter
Untertitel: Der Ceynach-Jäger erscheint – er überwindet den Abgrund zwischen den Welteninseln
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1973
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Zeno, Gayt-Coor, Heltamosch, Torytrae, Donktosch
Handlungszeitraum: 3458
Handlungsort: Penorok und Payntec
Risszeichnung: Beiboot der Okefenokees von Bernhard Stoessel
(Abbildung)
Lexikon: Foktor-Pural, Auster-C IV, Makol Subate
Besonderes:

Im Gegensatz zum Titelblatt sind die Innenseiten mit den Titel versehen
»Der Ceynach-Jäger erscheint«

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 73

Handlung

In Naupaum arbeitet Torytrae auf Yaanzar die Unterlagen Nocs durch. Dabei stößt er auf Hinweise, die auf einen Verbindungsweg zwischen Naupaum und der Nachbargalaxie Catron hindeuten, der dem PGT-Verfahren ähnelt. Als der Yuloc diese Verbindungsader benutzt, kommt er auf Penorok an, wo er zu seiner Überraschung auf Rhodan/Toraschtyn, Heltamosch, Zeno und Gayt-Coor stößt.

Durch eine Befragung der Steuerpositronik des Planeten zu der Verbindung nach Naupaum, erfahren sie die Koordinaten des Gromo-Moth-Systems. Nachdem die Expeditionsflotte das System erreicht hat, müssen sie feststellen, dass auch dieses von einem Hypertransschirm umspannt ist. Eine Strukturlücke kann angemessen werden, durch die laufend Energie fließt. Deren Werte sind identisch mit denen der sechsdimensionalen Gravitationskonstante Yaanzars, die eine Nutzung des PGT-Verfahrens überhaupt erst ermöglicht. Daraus ist zu schließen, dass die Pehrtus die Möglichkeit der Gehirntransplantationen und damit einer indirekten Lebensverlängerung in Naupaum etabliert haben, damit die Überbevölkerungsproblematik in dieser Galaxie weiter verschärft wird.

Wenig später empfängt die ROTAP einen Funkspruch vom zweiten Planeten Payntec. Darin wird Rhodan/Toraschtyn aufgefordert, auf dieser Welt zu landen. Das Flaggschiff der Raytaner fliegt darauf ungehindert in das System ein. Dabei können sie eine Robotflotte mit 1000 Raumern ausmachen, bevor sie auf Payntec landet. Auf dem Planeten wird Rhodan/Toraschtyn gemeinsam mit Torytrae, Heltamosch, Zeno und Gayt-Coor im so genannten »Hof der Stillen Wächter« von 18 Pehrtus-Gehirnen empfangen, die seine Identität als Eroberer Naupaums überprüfen wollen. Der Terraner besteht die Überprüfung nicht, und die Pehrtus lassen daraufhin die Robotschiffe die Expeditionsflotte restlos zerstören. Nur etwa 1000 Raytaner überleben diese Raumschlacht und stoßen zu den Gefährten auf Payntec.

Wenig später erfolgt ein Angriff von Kampfrobotern. Rhodan/Toraschtyn und seine Begleiter beginnen daraufhin, die Pehrtus-Gehirne zu töten. Das letzte der 18 Hirne kapituliert schließlich. Es wird in Donktosch, einen raytanischen Wissenschaftler, transplantiert, dessen Resthirn den Pehrtus geistig unterwerfen kann. Aus dem Wissen des Pehrtus hoffen Rhodan/Toraschtyn und seine Gefährten herauszufinden, wie das PGT-Verfahren in Naupaum unterbunden werden kann.