Duell zwischen den Sternen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR652)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 652)
PR0652.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Das Konzil
Titel: Duell zwischen den Sternen
Untertitel: Jagd auf Terra und im All – ein Hetos-Inspektor wird entlarvt
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1974
Hauptpersonen: Pilon Bonhero, Martola Bonhero, Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, Ramon Prinz, Roctin-Par
Handlungszeitraum: Januar/Februar 3459
Handlungsort: Solsystem
Lexikon: Verko-Voy / Parabio-Emotionaler-Wandelstoff / Heycron-Nat / PANTO-III
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 74

Kurz­zusammen­fassung

Auf der Erde wird man sich des Vorhandenseins von Spionen der Laren bewusst und bezeichnet sie als Hetos-Inspektoren. In der Folge wird Veila Wong als Hetos-Inspektorin enttarnt und festgenommen. Mit dem von Ramon Prinz entwickelten Schatten-Peiler gelingt es, einen SVE-Raumer zu entdecken, der im Himalaja-Gebiet landet. Die Experten in Imperium-Alpha kommen zu dem Schluss, dass beim Besuch des Großadministrators bei den Laren etwas schief gelaufen sein muss. Die Besatzung des SVE-Raumers, so wird vermutet, hat den Auftrag, Perry Rhodan abzufangen, sollte er in das Solsystem zurückkehren.

Als Rhodan tatsächlich zurückkehrt, gelingt es Atlan dank dieser Information einen Plan zu entwerfen, der es dem Terraner erlaubt, sein Gesicht gegenüber den Laren zu wahren. Atlan fliegt weiter nach Quinto-Center. Perry Rhodan und seine verbleibenden 15 Begleiter machen sich an Bord von Roctin-Pars Raumschiffe auf den Weg in die Heimatgalaxie der Laren, NGC 3190.

Handlung

Am 23. Januar 3459 kommt der Vizepräsident der TEMSYV, Pilon Bonhero, von einer mehr als sieben Monate dauernden Geschäftsreise nach Terra zurück. Obwohl er sehr erfolgreich war, muss er feststellen, dass ihn seine Tante Martola Bonhero, Präsidentin von TEMSYV, nicht empfangen will. Bald wird klar, dass sich das Verhalten seiner Tante während seiner Abwesenheit grundlegend gewandelt hat. Sie setzt ihrem Neffen zu, wo sie nur kann, und erweckt den Eindruck, als wolle sie ihn aus der Firma drängen. Pilon Bonhero vermutet, dass jemand seine Tante manipuliert, mit dem Ziel, die Firma zu übernehmen. Er engagiert Raven Hornisch als Detektiv, um dem seltsamen Verhalten seiner Tante auf die Spur zu kommen.

Auf Anraten seines Syndikus' nimmt sich Pilon Bonhero schließlich eine kleine Auszeit, in der er die Forschungslaboratorien von TEMSYV besucht. Dabei kommt er ins Gespräch mit Ramon Prinz, einem Mitarbeiter des Waringer-Teams, der für TEMSYV einen Sonderauftrag übernommen hat, um zu habilitieren. Der junge Forscher ist bei seiner Arbeit überraschend auf Erkenntnisse aus dem Bereich der Ortungstechnik gestoßen. Pilon Bonhero sagt ihm auch für diese, in keiner Beziehung mit seinem eigentlichen Auftrag stehenden Forschungen volle finanzielle Unterstützung zu.

Nachdem ihn seine Tante weiter in die Enge zu treiben droht, kündigt Pilon Bonhero schließlich an, das Vorsorgegesetz anzurufen, sollte sich seine Tante nicht eines Besseren besinnen.

Inzwischen hegt man in Imperium-Alpha die Vermutung, dass die Laren trotz ihrer technischen Überlegenheit nicht in der Lage seien, unbemerkt auf die strengstens gesicherten Daten von zum Beispiel NATHAN zuzugreifen. Man geht davon aus, dass sie stattdessen menschliche Spione einsetzen, und prägt für diese den Begriff Hetos-Inspektoren oder kurz HI. Ein erster Einsatz der Mutanten Balton Wyt, Ribald Corello und Takvorian sowie Merkosh des Gläsernen entpuppt sich allerdings als Fehlschlag, bei den vermuteten Hetos-Inspektoren handelt es sich lediglich um normale Kriminelle.

Am 27. Januar 3459 erfolgt ein Einbruch in das Forschungszentrum der TEMSYV. Es gelingt dem Einbrecher in das Labor von Ramon Prinz einzudringen. Als der zu Hilfe gerufene Pilon Bonhero am Ort des Geschehens eintrifft, wird er von dem per Deflektor getarnten Eindringling angegriffen. Letztendlich gelingt es den Einbrecher zu vertreiben.

Die Auseinandersetzung zwischen Martola und Pilon Bonhero spitzt sich in der Folge noch weiter zu. Als Pilon Bonhero zusammen mit Raven Hornisch seine Tante aufsucht, um persönlich mit ihr zu sprechen, versucht der Detektiv die Präsidentin der TEMSYV zu töten. Im anschließenden Handgemenge mit Pilon Bonhero tötet sich Raven Hornisch versehentlich selbst. Martola Bonhero wird in ein Krankenhaus gebracht, ihr Neffe steht unter Mordverdacht.

Im Krankenbett erkennt Martola Bonhero, dass sie katastrophale Fehler begangen hat. In Wirklichkeit ist sie ein Double, die echte Martola Bonhero wurde von den Laren entführt und getötet. Sie selbst stammt vom Planeten Rudyn, wo sie in tiefster Armut aufgewachsen ist. Das Angebot der Laren, als Spion zu arbeiten, nahm sie gerne an, der plötzliche Wechsel aus tiefster Armut zu höchstem Reichtum und Machtfülle war aber zu viel für sie.

Als sich abzeichnet, dass sie einer Messung ihrer individuellen Gehirnwellenmuster zur Verifikation ihrer Identität unterzogen werden soll, entschließt sie sich zu fliehen. Die Flucht gelingt allerdings erst, nachdem sie drei Männer auf ihrem Weg in die Freiheit getötet hat.

Nun wird man auch in Imperium-Alpha auf den Fall aufmerksam. Erneut werden Balton Wyt, Ribald Corello, Takvorian und Merkosh in den Einsatz geschickt. Am 1. Februar gelingt es dem Team die Hetos-Inspektorin dingfest zu machen. Unter hypnosuggestivem Einfluss gesteht sie alles. Ihr wahrer Name ist Veila Wong. Sie hat seit einem Jahr Informationen an einen Unbekannten weitergegeben. Sie besitzt kein Wissen über die anderen Hetos-Inspektoren, bis auf einen: Raven Hornisch, der offensichtlich auf sie angesetzt wurde, um sie zu töten, als sie immer mehr aus ihrer Rolle fiel.

Der inzwischen mit seiner Arbeit nach Imperium-Alpha gewechselte Ramon Prinz liefert weitere Informationen, die zu der Erkenntnis führen, dass auch für den Einbruch in sein Labor bei TEMSYV Raven Hornisch verantwortlich gewesen ist.

Am 7. Februar 3459 wird mithilfe des von Ramon Prinz entwickelten neuen Ortungsgerätes, des Schatten-Peilers, zum ersten Mal ein SVE-Raumer ortungstechnisch erfasst. Das Raumschiff der Laren versucht heimlich im Himalaja-Gebiet zu landen. Die Experten in Imperium-Alpha kommen zu dem Schluss, dass beim Besuch des Großadministrators bei den Laren etwas schief gelaufen sein muss. Die Besatzung des SVE-Raumers, so wird vermutet, hat den Auftrag, Perry Rhodan abzufangen, sollte er in das Solsystem zurückkehren.

Wieder werden Balton Wyt, Ribald Corello, Takvorian und Merkosh in den Einsatz geschickt. Sie sollen die Lage beim SVE-Raumer auskundschaften. Das Team um den Supermutanten Ribald Corello wird allerdings von den Laren entdeckt. Es kommt zu einem Kampf, der für die vier beinahe tödlich endet. Die Laren entdecken jedoch während dieser Auseinandersetzung, dass inzwischen im Solsystem erschienene Raumschiff Roctin-Pars und brechen den Kampf ab, um sich ihrem eigentlichen Ziel zuzuwenden. Ribald Corello gelingt es gerade noch, Imperium-Alpha zu informieren, bevor der Gleiter des Teams durch die Druckwelle eines Beinahe-Treffers gegen eine Felswand geschleudert wird. Mit Mühe schafft es der Teamleiter, sich und seine schwer verletzten Mitstreiter in dem kaum mehr funktionsfähigen Gleiter am Leben zu halten, bis schließlich Hilfe aus Imperium-Alpha eintrifft.

Reginald Bull, der sich zusammen mit Galbraith Deighton an Bord eines Kreuzers der Solaren Flotte auf dem Weg zu einem Treffen mit Rhodan befindet, leitet diese Informationen an den Großadministrator weiter. Atlan ersinnt daraufhin einen Plan, um zu vertuschen, dass Rhodan mit den rebellischen Provcon-Laren gemeinsame Sache macht.

Rhodan täuscht, dem Plan Atlans folgend, vor, Roctin-Par und die anderen Rebellen mithilfe der Mutanten überwältigt zu haben. Des Weiteren verwendet er die larische Technik, um das Geschehen live auf alle Bildschirme des Solsystems zu übertragen. Atlan nutzt diese Gelegenheit, um mithilfe eines Beibootes den SVE-Raumer der Rebellen zu verlassen. Anschließend setzt Roctin-Par eine Geheimschaltung ein, mit deren Hilfe Perry Rhodan und seine Begleiter wieder überwältigt werden können.

Der Plan gelingt, Rhodan kann sein Gesicht vor den Laren wahren. Roctin-Par besteht aber darauf, sich auch noch der Auseinandersetzung mit dem von Terra kommenden SVE-Raumer zu stellen. Den Rebellen gelingt es dabei das ihnen feindlich gesinnte Schiff zu vernichten.

Atlan fliegt weiter nach Quinto-Center. Perry Rhodan und seine verbliebenen 15 Begleiter machen sich an Bord des Raumschiffes Roctin-Pars auf den Weg in die Heimatgalaxie der Laren, NGC 3190.

Innenillustrationen