Zwischenspiel auf Saturn

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR708)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712

706 | 707 | 

708

 | 709 | 720

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 708)
PR0708.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Aphilie
Titel: Zwischenspiel auf Saturn
Untertitel: Hetzjagd auf dem fünften Planeten – Terraner als Freiwild der Überschweren
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 18. März 1975
Hauptpersonen: Kalteen Marquanteur, Ferron Kalter, Shmitten, Vross Barratill, Kertan Tigentor, Ertyn Grammlond, Kerfonan, Ertalon, Farrandor
Handlungszeitraum: Anfang - 15.  September 3580 (siehe hier)
Handlungsort: Saturn
Computer: Das Wunder Saturn
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 82

Handlung

Kalteen Marquanteur/Ronald Tekener wird überraschenderweise nicht direkt nach Titan geflogen, sondern vorerst auf Saturn abgesetzt. Auf der Schwerkraftwelt findet Tekener terranische Gefangene vor, die ein noch entbehrungsreicheres Leben führen als die Sklaven auf dem Mars.

Tekener kommt in ein Arbeitslager, welches beinahe völlig unbeaufsichtigt ist. Wohin sollen die Gefangenen auch fliehen?

Er schließt sich Ferron Kalter und Shmitten an, die schon seit längerem über eine Flucht nachdenken. Einige Tage später setzen sie sich schließlich von ihrer Arbeitskolonne, die Schwämme abbaut und nicht bewacht wird, ab. Sie können zwei Überschweren, die als Touristen auf dem Saturn landeten, ihren Gleiter entwenden und damit zu den Saturnringen starten, die ein beliebtes Ausflugsziel der Überschweren sind. Hier hoffen sie, eine Raumyacht kapern zu können.

Währenddessen mieten die Multi-Cyborgs Vross Barratill, Kertan Tigentor und Ertyn Grammlond eine Raumyacht und starten damit zum Saturn. Sie hoffen, von dort aus nach Titan zu gelangen. Längst nicht jeder Überschwere ist dort willkommen, doch dort vermuten sie Tekener.

Früh genug jedoch stellen die in ihnen verankerten Altmutanten Tako Kakuta, Betty Toufry und Wuriu Sengu fest, dass Tekener auf Saturn weilt, wo er jedoch inzwischen ausgebrochen ist. Sie nehmen Kurs auf die Saturnringe. Der Sicherheitsdienst der Überschweren hat die Jagd auf die drei Entflohenen inzwischen frei gegeben. Außerdem wird nach drei Überschweren gesucht, die sich verdächtig verhielten und befragt werden sollen. Die Überschweren Kerfonan, Ertalon und Farrandor schließen sich der Schar der Jäger an.

Die sechs gesuchten Personen werden schließlich auch gestellt und gefangen. Shmitten und Kalter kommen zurück ins Lager, Marquanteur und die drei verdächtigen Überschweren werden per Transmitter in die Stahlfestung auf Titan abgestrahlt.

Anmerkung

In PR 709 wird der Transport der Gefangenen zum Titan auf den 15. September gelegt, daher endet die Handlung von PR 708 an ebendiesem Tag.

Innenillustrationen