Rebell gegen die Kaiserin

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR786)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 786)
PR0786.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Aphilie
Titel: Rebell gegen die Kaiserin
Untertitel: Er erkennt die Gefahr der Versklavung – und versucht, das Schicksal zu ändern
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: 1976
Hauptpersonen: Tehlarbloe, Anadace, Eersel, Crahler, Qartane, Nayden, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Dezember 3582
Handlungsort:
Computer: Die Satrapen der Kaiserin
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 91

Handlung

Der Feyerdaler Tehlarbloe ist schon lange der Meinung, dass das Volk der Feyerdaler unter der Herrschaft der Kaiserin von Therm viel von seinen ursprünglichen Tugenden verloren hat und Gefahr läuft, versklavt zu werden. Daher plant er, den Einfluss der Kaiserin zu brechen und bereitet mit seiner Gefährtin Anadace und seinen Gehilfen Eersel und Crahler einen Anschlag auf die Kaiserin vor. Dazu wollen sie die Verbindungselemente der Kaiserin ausschalten.

Tehlarbloes Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen, als Polizisten sein Labor stürmen. Die Polizisten nehmen ihn gefangen und bringen ihn zum Regierungszentrum. Dort wartet bereits eine Kommission, die über seine Verurteilung entscheiden soll. Dass die Sache ernst ist, erkennt Tehlarbloe daran, dass auch der Henker anwesend ist. Den Vorsitz über die Kommission führen die Regelerschaffer Qartane und Nampriete. Die Verhandlung ist schnell beendet und Tehlarbloe soll »entziffert« werden. Nach der Entzifferung wird Tehlarbloe ein loyaler Mitstreiter der Kaiserin sein.

Kurz bevor das Urteil vollstreckt wird, erreicht die Kommission eine Hiobsbotschaft. Die Kaiserin hat den Berührungskreis auf Pröhndome zerstört und einen Fremden namens Perry Rhodan um Hilfe gebeten. Das ist aus Sicht der Feyerdaler ein unerhörter Vorgang.

Zu seinem Glück wird Tehlarbloe freigelassen und Qartane und Nampriete fliegen umgehend zum Berührungskreis auf Moeckdöhne. Auf dem Weg dorthin spekulieren sie über die Motive der Kaiserin und befürchten, dass die Kaiserin die Feyerdaler fallen gelassen hat. Aus dem Gespräch mit der Kaiserin gewinnen die beiden Regelerschaffer keine neuen Informationen. Aber ihre Befürchtung hat sich nun für sie zur Gewissheit entwickelt: Die Feyerdaler genießen nicht mehr das Vertrauen der Kaiserin. In ihnen reift der Plan, Rhodan und sein Raumschiff zu vertreiben oder zu vernichten. Damit die Kaiserin darüber keine Kenntnis erhält, benötigen sie Tehlarbloe.

Tehlarbloe erklärt sich bereit, seinen Anschlagsplan weiter zu verfolgen. Er verlangt aber, dass er dabei unterstützt wird. Die beiden Regelerschaffer sagen ihm jegliche Unterstützung zu. Schon nach einigen Tagen hat Tehlarbloe einen Prototypen fertig gestellt, mit dem das Verbindungselement der Kaiserin taub und blind gemacht werden kann. Was nun fehlt, ist die Serienproduktion.

Am vierten Tag nach Erhalt der Nachricht von Prohndöme verübt Nayden ein Attentat auf Tehlarbloe. Während Tehlarbloe überlebt, wird Nayden auf der Flucht getötet und kann keine Aussagen über seine Auftraggeber machen. Tehlarbloe weiß nun, dass seine Arbeit immer noch viele Feinde hat.

Nachdem die Serienproduktion angelaufen ist, beginnen die Rebellen damit, die Verbindungselemente zu manipulieren. Alles scheint glattzulaufen. Die meisten Verbindungselemente sind manipuliert, und die Rebellen organisieren eine Flotte von Gleichgesinnten, mit der sie die SOL angreifen wollen.

Da wird Tehlarbloe am sechsten Tag von einem vermeintlich stillgelegten Verbindungselement angesprochen. Das Verbindungselement fordert den Rebellen auf, zum Berührungskreis zu kommen. Dort will sich die Kaiserin mit ihm unterhalten. Um der Aufforderung Nachdruck zu verleihen, landen Gleiter, aus denen bewaffnete Feinsprecher aussteigen. Die Feinsprecher bringen Tehlarbloe zum Berührungskreis und die Unterhaltung mit der Kaiserin beginnt.

In der Zwischenzeit starten immer mehr Raumschiffe der Flotte. Die Schiffe starten vereinzelt, um die Kaiserin nicht misstrauisch zu machen. Nur das Flaggschiff der Flotte soll noch warten, da der Verbleib Tehlarbloes ungeklärt ist und die Rebellen nicht ohne ihn starten wollen. Die Rebellen werden zum Handeln gezwungen, als die SOL den Planeten Blotgrähne anfliegt. Dort verlangt die SOL, den Berührungskreis benutzen zu können, um mit der Kaiserin zu sprechen. Ein Landung der SOL muss unbedingt verhindert werden, da ein Angriff dort von der Kaiserin bemerkt würde. Zum Glück ist Blotgrähne keine 8000 Lichtjahre entfernt und die Rebellen entscheiden sich für den sofortigen Aufbruch. Auf dem Flug zu Raumhafen stößt auch Tehlarbloe wieder zu den Rebellen. Seine Überzeugung, Perry Rhodan vertreiben oder notfalls vernichten zu müssen, ist nach dem Gespräch mit der Kaiserin noch bestärkt worden.