Der Spieler und die Fremden

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR789)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793

787 | 788 | 

789

 | 790 | 791

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 789)
PR0789.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Aphilie
Titel: Der Spieler und die Fremden
Untertitel: Sie sind Gefangene der Materiewolke – und Figuren im Spiel des Mächtigen
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: Dienstag, 5. Oktober 1976
Hauptpersonen: Das GRAVIHOLL, Kaarmansch-Xes, Toorkensch-Xayos, Taul Daloor, Ranc Poser, Froul Kaveer, Galto Quohlfahrt, Ras Tschubai, Icho Tolot
Handlungszeitraum: Dezember 3582
Handlungsort: Courstebouth
Computer: Im Innern der Courstebouth-Wolke
Besonderes:

Leserrißzeichnung: Gleitroboter der Raumfestung Truktan (von Christoph Anczykowski)

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 92

Handlung

Die SEIDENRAUPE nähert sich der Staubwolke der ehemaligen Sonne Courstebouth. Dort hofft die Besatzung, das MODUL zu finden. Aber schon kurz nach ihrer Ankunft bei der Staubwolke wird sie von Schiffen der Hulkoos angegriffen.

Da die SEIDENRAUPE nichts gegen die Hulkoos ausrichten kann, fliegt Mentro Kosum den Leichten Kreuzer in die Staubwolke hinein. Nur mit knapper Not gelingt es, die Zerstörung der SEIDENRAUPE zu verhindern und auf einem Asteroiden zu landen.

An Bord des Flaggschiffes der Hulkoos muss sich der stellvertretende Kommandant Toorkensch-Xayos schwere Vorwürfe seines Vorgesetzten anhören. Toorkensch-Xayos gelingt es, mit dem Argument Gefangene machen zu wollen, seinen Kopf fürs Erste zu retten. Der Oerkommandierende Kaarmansch-Xes befiehlt die Verfolgung der SEIDENRAUPE und das Schiff der Hulkoos fliegt in die Staubwolke.

Dort gibt es einen Überlebenden der Katastrophe, das GRAVIHOLL. Das GRAVIHOLL liebt Spiele über alles. Als Spielfiguren dienen ihm die intelligenten Lebewesen in seiner Umgebung. Das GRAVIHOLL testet die Stärke seiner Spielfiguren aus und versetzt ihr Bewusstsein zum Beispiel in den Körper von Arenakämpfern. So geschieht es mit dem Forscher Taul Daloor und Ras Tschubai. Galto Quohlfahrt erlebt einen besonderen Test. Er wird in seiner Kabine von einer aufreizenden Frau erwartet, die versucht, ihn mit Schlangen zu töten. Alle Spielfiguren überleben den ersten Test und kehren in ihre Körper zurück.

Auch die beiden Forscher Froul Kaveer und Ranc Poser befinden sich auf dem Asteroiden und beobachten die Landung der SEIDENRAUPE. Taul Daloor meint, dass die SEIDENRAUPE die beiden Forscher bedroht und eröffnet das Feuer, doch er verfehlt den Leichten Kreuzer. Ras Tschubai teleportiert, gezwungen vom GRAVIHOLL, zu dem Forscher.

Die Hulkoos haben den Weg zum Asteroiden gefunden, wobei Toorkensch-Xayos durch das GRAVIHOLL dazu gezwungen wurde. Durch sein plötzliches Wissen macht sich der stellvertretende Kommandant bei seinem Vorgesetzten sehr verdächtigt. Toorkensch-Xayos versucht, die Existenz des GRAVIHOLLs zu erklären, aber Kaarmansch-Xes glaubt ihm kein Wort und will Toorkensch-Xayos exekutieren lassen. Kaarmansch-Xes befiehlt, seinen Stellvertreter nur mit einem Raumanzug bekleidet, auf dem Asteroiden auszusetzten.

Die Besatzung der SEIDENRAUPE wähnt sich in Sicherheit und will die Schäden am Schiff reparieren. Um den Asteroiden zu erkunden, verlassen Icho Tolot und Galto Quohlfahrt das Schiff, wobei Galto natürlich von einigen Posbis begleitet wird. Der Trupp wird von Poser und Kaveer beobachtet und auch Tolot entdeckt die Forscher. Die Forscher fliehen und stürzen dabei in einen Abgrund. Tolot und Quohlfahrt folgen ihnen und versuchen, sie zu befreien.

In der Zwischenzeit sind die Hulkoos an dem Asteroiden angekommen. Sie entdecken die RENNER und nehmen das Schiff Taul Daloors unter Feuer. Aber kurz bevor es explodiert, gelingt Tschubai mit Taul Daloor die Flucht zur SEIDENRAUPE.

An Bord der SEIDENRAUPE sind die Hulkoos ebenfalls bemerkt worden. Mentro Kosum versucht, zu starten. Das Schiff wird dabei vom GRAVIHOLL festgehalten und nur durch ein riskantes Manöver gelingt die Flucht. Icho Tolot und Galto Quohlfahrt bleiben auf dem Planetoiden zurück.

Den beiden gelingt es, Poser und Kaveer zu retten und von ihrer Friedfertigkeit und ihrer Notlage zu überzeugen. Poser und Kaveer bringen ihre neuen Verbündeten zu ihrem Schiff. Bevor die Gruppe die SCHWIMMER betreten kann, wird das Schiff vom GRAVIHOLL zerstört.

Notgedrungen suchen Tolot und Quohlfahrt weiter nach einer Möglichkeit, Sauerstoff zu bekommen. Sie entdecken den ausgesetzten Toorkensch-Xayos und beobachten, wie der Hulkoo vom GRAVIHOLL getötet wird. Das GRAVIHOLL ist verärgert, da es übersehen hat, dass seine Spielfiguren auf dem Asteroiden nicht überlebensfähig sind. Es plant daher, sich neue Spielfiguren zu holen. Die bieten sich dem Wesen im Form der SOL an. Das GRAVIHOLL weiß aus den Gedanken seiner Spielfiguren, dass die SOL die gestrandeten Besatzungsmitglieder retten wird und welche Möglichkeiten sich ihm mit der SOL bieten.

Die SEIDENRAUPE versucht in der Zwischenzeit, den Hulkoos zu entkommen. Es gelingt ihr die Flucht aus der Staubwolke, doch sie wird dabei so stark beschädigt, dass eine weitere Flucht sinnlos ist. Daher gibt Ras Tschubai den Befehl, das Schiff zu verlassen und mit den Beibooten zu fliehen. Der Besatzung gelingt die Flucht, bevor die SEIDENRAUPE von den Hulkoos vernichtet wird.

Perry Rhodan ist besorgt, weil die Nachrichten von der SEIDENRAUPE ausbleiben. Er fliegt mit der SZ-1 ebenfalls zur Staubwolke. Als die Hulkoos die SZ-1 bemerken, ziehen sie sich zurück. Die SZ-1 nimmt die Besatzung der SEIDENRAUPE auf.

Um Icho Tolot und Galto Quohlfahrt zu retten, fliegt die SZ-1 in die Staubwolke. Das GRAVIHOLL hat die Kontrolle über Icho Tolot und Galto Quohlfahrt übernommen und sie in seine Pläne eingeweiht. Es will mit einem Stück des Asteroiden in die SZ-1 teleportieren, um anschließend die Kontrolle über die gesamte SOL zu übernehmen.

Quohlfahrt und Tolot müssen mit ansehen, wie die SZ-1 droht, vom GRAVIHOLL gekapert zu werden. Kurz bevor das GRAVIHOLL in die SZ-1 teleportiert, lockert es die Kontrolle von Tolot und Quohlfahrt. Quohlfahrt nutzt die Chance und warnt Rhodan. Dieser soll sofort den Paratronschirm aktivieren. In letzter Sekunde werden die Schutzschirme aktiviert und das GRAVIHOLL verweht im Hyperraum.