Das Weltraumbaby

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR907)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 907)
PR0907.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmischen Burgen
Titel: Das Weltraumbaby
Untertitel: Abschied von der SOL – ein Raumschiff wechselt den Besitzer
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: Dienstag, 9. Januar 1979
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gavro Yaal, Joscan Hellmut, SENECA, Douc Langur, Helma Buhrlo
Handlungszeitraum: 16. bis 24. Dezember 3586
Handlungsort: Torgnisch-System in Algstogermaht
Risszeichnung: Kampfaufklärer der Tefroder von Guido Ploner
(Abbildung)
Computer: Die dritte Menschheit?
Zusätzliche Formate: E-Book,
enthalten in Silberband 106

Handlung

Am 16. Dezember 3586 – kurz nachdem die Expedition der Terraner erfolgreich die Anskenkönigin Dorania von Datmyr-Urgan zur BASIS gebracht hat – fordert Gavro Yaal Perry Rhodan auf, sein Versprechen zur Übergabe der SOL zu erfüllen. Als Gavro Yaal mitteilt, dass die feierliche Übergabe am 18. Dezember stattfinden soll, hat Perry Rhodan den Eindruck, dass dieser Tag aus einem besonderen Grund festgelegt wurde. Als Perry Rhodan unmittelbar nach dem Gespräch zusammen mit Gavro Yaal auf die SOL wechselt, um bis zum 18. Dezember persönliche Dinge zu erledigen, wird er lediglich von Douc Langur, Joscan Hellmut und Bjo Breiskoll empfangen. Perry Rhodan spürt die Kluft, die zwischen ihm und den Solanern entstanden ist; darüber hinaus empfindet er jedoch eine unnatürliche Stimmung an Bord des Schiffes, welche nicht nur mit den anstehenden Feierlichkeiten zusammenhängen kann. Perry Rhodan beschließt, das Schiff solange nicht zu übergeben, bis er den Grund für die merkwürdige Stimmung herausgefunden hat.

Bei einem anschließenden Rundgang trifft Perry Rhodan auf Douc Langur, der ihm vorwirft, gegenüber den Solanern zu Unrecht misstrauisch zu sein. Gleichzeitig weist Douc Langur jedoch auf einen abgesperrten Sektor hin, zu dem auch er keinen Zugang habe. Als Perry Rhodan erfährt, dass die Absperrung nach der Rückkehr Gavro Yaals von Datmyr-Urgan eingerichtet wurde, befürchtet er eine von außen eingeschleppte Seuche oder sonstige Bedrohung. Auch die Möglichkeit einer Beeinflussung durch die Anskenkönigin zieht Perry Rhodan in Erwägung. Bei seinen Ermittlungen stellt Perry Rhodan fest, dass SENECA von der abgesperrten Zone weiß, diese aber – trotz Unkenntnis dessen, was in ihr vorgeht – offensichtlich nicht als Gefahr einschätzt.

Bei der Übergabezeremonie sorgt Perry Rhodan für einen Eklat, als er eröffnet, dass er die SOL erst dann den Solanern übergebe, wenn die Überführung SENECAS in die BASIS abgeschlossen sei. Nach dem sofort erfolgten Abbruch der Feierlichkeiten erläutert Perry Rhodan, dass aus seiner Sicht SENECA Eigentum der ganzen Menschheit sei und nicht einer Gruppe, die beschlossen habe, sich von der Menschheit zu trennen. Als Gavro Yaal und Joscan Hellmut versuchen, Perry Rhodan zu verdeutlichen, dass SENECA zur SOL gehöre, erscheint der radikale Solaner Terph, der Perry Rhodan mit Waffengewalt zwingt, die SOL zu verlassen. An Bord der SOL brechen die unterschiedlichen Positionen zunehmend zutage. Während Joscan Hellmut und Bjo Breiskoll das Verhalten von Terph ablehnen, äußert Gavro Yaal zum Teil Sympathie. Terph bildet mit seinen radikalen Unterstützern eine weitere Fraktion.

Als Gavro Yaal das Signal zum Aufbruch der SOL gibt, muss er entsetzt feststellen, dass SENECA nicht auf seine Befehle reagiert. Joscan Hellmut erfährt von SENECA, dass Perry Rhodan eine Hemmnisschaltung aktiviert hat, deren auslösender Faktor die ihm gegenüber angewandte Gewalt war. Als Terph meint, es wäre besser gewesen, Perry Rhodan zu töten, wird er von Gavro Yaal niedergeschlagen.

Douc Langur erfährt währenddessen von den Zwillingen Sternfeuer und Federspiel das Geheimnis der abgesperrten Zone: die Solanerin Helma Buhrlo steht kurz davor, ein Kind zu bekommen, das so genannte »Raumbaby«. Als er noch überlegt, wie er Perry Rhodan von der Harmlosigkeit der abgesperrten Zone informieren kann, trifft er auf die Gruppe um Terph, die Joscan Hellmut als vermeintlichen Verbündeten von Perry Rhodan gefangen nimmt. Terph fordert Perry Rhodan auf, an Bord der SOL gegenüber SENECA die bedingungslose Übergabe auszusprechen, und droht damit, ansonsten Joscan Hellmut zu erschießen. An Bord der SOL wird die Bedrohung durch Terph bereits nach kurzer Zeit durch SENECA beendet. Douc Langur informiert Perry Rhodan über das »Raumbaby«.

Perry Rhodan teilt mit, die SOL ohne Bedingungen zu übergeben. Auf der anschließenden Feier – es ist inzwischen der 24. Dezember – herrscht niedergeschlagene Stimmung, da bei der Schwangerschaft von Helma Buhrlo Probleme aufgetreten sind. Perry Rhodan wird gestattet, am Krankenbett der Geburt ihres Sohnes beizuwohnen. Kurz nach der Geburt stirbt Helma Buhrlo.

Nachdem Perry Rhodan zur BASIS überwechselt, verlässt die SOL das System.