Pakt der Paratender

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR941)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 941)
PR0941.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmischen Burgen
Titel: Pakt der Paratender
Untertitel: Alle Wege führen nach Zwottertracht – zum Planeten des Ursprungs
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: 1979
Hauptpersonen: Ronald Tekener, Jennifer Thyron, Hotrenor-Taak, Boyt Margor, Tezohr, Lukor Garija-Pjokkor
Handlungszeitraum: 3587
Handlungsort: Provcon-Faust
Computer: Das Lotsen-Modell
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 111

Handlung

Ronald Tekener, Jennifer Thyron und Tezohr werden sich über die weitere Vorgehensweise rasch einig. Sie wollen nach Zwottertracht, um mithilfe der dortigen Psychode Boyt Margor anzulocken. Die Ziele sind dabei unterschiedlich: Während es für die Terraner darum geht, die von dem Mutanten ausgehende Bedrohung für die Galaxis abzuwenden, will Tezohr Boyt Margor seinem Zweck bei der Vervollkommnung der paraplasmatischen Sphäre zuführen. Nachdem die Gemeinschaft, der zusätzlich die von Ahrzaba angeführte Gruppe von 30 Zwottern und der Tekheter Doomvar angehören, Lakikrath verlässt, wird sie von einem Trupp Paratender aufgegriffen, der sich auf der Suche nach den immer noch vermissten Zellaktivatoren befindet. Nachdem Tezohr mithilfe seines Königspsychods die frühere Beeinflussung Boyt Margors aufhebt, erweisen sich die ehemaligen Paratender als wertvolle Hilfe, da es ihnen gelingt, bei der Raumhafenverwaltung unter Hinweis auf die gefangenen Zwotter und das erbeutete Psychod eine Space-Jet gestellt zu bekommen, mit der sie angeblich zu Boyt Margor nach Gäa aufbrechen.

Auch Hotrenor-Taak und Galinorg wollen nach Zwottertracht. Ihr Ziel ist es, im Interesse ihres Herrn das Geheimnis der Psychode aufzudecken, von deren unheilvollen Einfluss auf Boyt Margor sie überzeugt sind. Nachdem sie mit dem Walzenraumschiff GARIJATEV des Springers Lukor Garija-Pjokkor die paraplasmatische Sphäre durchquert haben, können sie die Springer mit Hinweisen auf angebliche Schätze zum Flug nach Zwottertracht bewegen, wo diese anschließend dem Einfluss der Psychode erliegen. Kurz nach Landung des Springerschiffes orten Hotrenor-Taak und Galinorg die Ankunft einer Space-Jet. Ihre Befürchtung, dass Boyt Margor ihre Verfolgung aufgenommen haben könnte, zerstreut sich, als die Space-Jet nicht bei Harzel-Kolds Burg, sondern in einem circa 100 km entfernten Gebirgsmassiv landet.

Boyt Margor steht inzwischen zunehmend unter dem Einfluss seiner 58 Psychode, von denen er ständig umgeben ist. Sein Geist ist verwirrt, er führt Selbstgespräche und hält sich für den Herrn der Schöpfung. Als er von Roctin-Par darüber informiert wird, dass Hotrenor-Taak und Galinorg mit einem Raumschiff der Springer nach Zwottertracht geflogen sind, steigert er sich in den Wahn, dass der ehemalige Verkünder der Hetosonen mithilfe der dortigen Psychode selbst die Herrschaft über die Provcon-Faust ergreifen will. Während Boyt Margor Roctin-Par den Auftrag erteilt, einen Teil der mobilisierten Flotte aus der Dunkelwolke zu führen, beschließt er, unter Mitnahme seiner Psychode mit seinem Flaggschiff MOONBEAM nach Zwottertracht zu fliegen, um einerseits Hotrenor-Taak zur Rechenschaft zu ziehen und andererseits die fehlenden Psychode zu bergen.

Auf Zwottertracht haben Hotrenor-Taak und Galinorg inzwischen drei Tagjaros, dressierte wurmähnliche Tiere, mit Mikrokameras versehen und zum Landeplatz der Space-Jet geschickt. Dort angekommen, stellen sie zunächst fest, dass die Space-Jet nach dem Abladen von zwei Shifts den Planeten offensichtlich wieder verlassen hat. Bevor die Tagjaros anschließend aufgrund eines Zwischenfalls zurückgezogen werden müssen, bemerkt Hotrenor-Taak zu seiner Überraschung die lebendigen Ronald Tekener und Jennifer Thyron.

Die Gruppe um Tekener und Tezohr hat beschlossen, sich aufzuteilen. Ein kleiner, aus Ronald Tekener, Tezohr, Ahrzaba und zwei weiteren Zwottern bestehender Trupp soll in Harzel-Kolds Burg die dortigen zwölf Psychode stehlen, während der Rest in den zwotterischen Wohnhöhlen mit den dortigen Zwotterfrauen Kontakt aufnehmen soll. Tekeners Unternehmen steht jedoch unter einem schlechten Stern: nachdem es der Gruppe endlich gelingt, sich trotz eines Sandsturms Zugang zur Burg zu verschaffen, wird sie dort von Hotrenor-Taaks Leuten festgenommen. Zur Überraschung des Terraners bietet ihm Hotrenor-Taak jedoch an, gemeinsam nach dem Geheimnis der Psychode zu forschen – ein vom schädlichen Einfluss der Psychode befreiter Boyt Margor sei schließlich auch im Interesse der LFT. Tekener geht auf dieses Angebot ein, wobei er vorgibt, dass sein Unternehmen nur dazu diene, die Hinterlassenschaft der Läander vor dem Zugriff Margors zu schützen. Kurz darauf bricht die Gruppe mit drei Fahrzeugen in Richtung der zwotterischen Wohnhöhlen auf.

Als Margor Zwottertracht erreicht, lässt er das Schiff der Springer flugunfähig schießen, muss jedoch enttäuscht feststellen, dass sich an Bord weder Hotrenor-Taak, Galinorg, noch die Psychode befinden. Aufgrund der bestehenden PSI-Affinität kann er jedoch bald den Standort seiner beiden Paratender erspüren und die Verfolgung aufnehmen. Als Hotrenor-Taak die Anwesenheit Margors spürt und hierdurch kurzzeitig abgelenkt ist, kann Tekener den Laren überwältigen und die Kontrolle über sein Fahrzeug übernehmen.

Im Gebirgsmassiv mit den Wohnhöhlen der Zwotter strömen nun die verschiedenen Parteien zusammen: Jennifer Thyrons Gruppe auf dem Weg zur zwotterischen Frauenkolonie, gefolgt von Galinorg und den Springern bzw. Tekener und Tezohr, alle wiederum verfolgt von den Paratendern des an Bord der MOONBEAM ausharrenden Boyt Margor.