Mission der Flibustier

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR963)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 963)
PR0963.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmischen Burgen
Titel: Mission der Flibustier
Untertitel: Die Orbiter im Solsystem – sie wollen die Menschheit verjagen
Autor: Peter Griese
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 5. Februar 1980
Hauptpersonen: Julian Tifflor, Die sieben Flibustier, Dr. Coburn, Quiryleinen, Pamela Tissot
Handlungszeitraum: August und September 3587
Handlungsort: Terra, Solitude
Risszeichnung: Konusraumschiff der Pseudo-Gurrads von Christoph Anczykowski
(Abbildung)
Lexikon: Clearwater / Ervto-Tur-Han / Watsteyn
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 115

Handlung

Mitte August 3587 ist die Lage auf Terra zum Zerreißen gespannt. 22 Sonnensysteme sind inzwischen von den Orbitern besetzt, eine Flotte im Solsystem ist zu erwarten.

Während einzelne Politiker, wie zum Beispiel Merten Tabrizianja, Julian Tifflor unter Druck setzen, die Verteidigung Terras vorzubereiten, setzt der Erste Terraner seine Hoffnung auf die Mission des Vario-500. In einer Rede an die Öffentlichkeit begründet er seine Haltung und weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass über die GAVÖK-Mitglieder und deren Militärkapazitäten nur unzureichende Daten vorliegen.

Zur gleichen Zeit machen die im Rehabilitationszentrum GOLDEN SUN von Dr. Coburn betreuten Flibustier Fortschritte, werden jedoch immer wieder durch aggressive Aktionen der Bevölkerung zurückgeworfen, die in ihnen teils die früheren Verbrecher, teils die Auslöser der Orbiter-Krise und teils die Orbiter selbst sehen.

Am Morgen des 23. August 3587 erscheint bei Julian Tifflor die 202-jährige Pamela Tissot, die in den letzten Jahrzehnten akribisch Daten aller Planeten zusammengetragen hat, auf denen sich ihre inzwischen 3521-köpfige Nachkommenschaft verteilt. Mitten in die Besprechung platzt die Nachricht, dass die Orbiter im Anflug auf das Solsystem sind. Quiryleinen, der Kommandeur der 25.000 Einheiten umfassenden NEL-Flotte, setzt kurz darauf eine Frist zum Abzug der Terraner aus der Galaxis.

Auf Drängen der Flibustier und des sie unterstützenden Dr. Coburn schickt Julian Tifflor die ehemaligen Verbrecher als Unterhändler zur BARDER-NEL, dem Flaggschiff Quiryleinens. Die gut gemeinte Aktion, mit der die Flibustier einen Teil ihrer Schuld abtragen wollen, gerät jedoch zum Fiasko. Quiryleinen, der von einer Konditionierung der Flibustier ausgeht, die sie ihre Untaten hat vergessen lassen, schließt diese an ein Psycho-Labor an, durch die deren Verbrechen für die Orbiter am Bildschirm sichtbar werden. Entsetzt über die Bilder verkürzt er die Frist für den Abzug der Terraner auf den 20. September.

Am 30. August besprechen Julian Tifflor und Mutoghmann Scerp die weitere Vorgehensweise. Beiden ist klar, dass in der Kürze der Zeit eine Evakuierung unmöglich ist. Um die Mission des Varios zu unterstützen, beschließen sie, mit mehreren Raumschiffen nach den Ursprungsplaneten der Orbiter zu forschen.

Auf eigenen Wunsch nehmen die Flibustier an Bord der ATLANTIS unter dem Kommando von Bojana Czugalla an der Suchaktion teil. Ihr Motiv für den Mitflug ist jedoch ein anderer als die Suche nach den Orbitern. Angesichts des durchaus verständlichen Hasses der Bevölkerung, der ihnen auf Terra entgegenschlägt, haben sie beschlossen, der menschlichen Gemeinschaft den Rücken zu kehren. Bei erster Gelegenheit setzen sie sich auf einen einsamen Planeten – von ihnen Solitude getauft – ab, um dort ein neues Leben beginnen zu können.

Anmerkung

Innenillustrationen