Die Materiesenke

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR967)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 967)
PR0967.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmischen Burgen
Titel: Die Materiesenke
Untertitel: Das Duell im Nirgendwo – Freunde kämpfen gegeneinander
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: 1980
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Ellert/Ashdon, ES, Kemoauc, Silberfuchs, Atlan
Handlungszeitraum: September 3587
Handlungsort: Erranternohre
Risszeichnung: Raumschiff der Twonoser von Heinz Haßfeld
(Abbildung)
Lexikon: Peschnath / Pool / Chmacy-Pzan
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 114

Handlung

Auf der BASIS beraten Atlan und Jentho Kanthall, wie die entstandene Pattsituation aufgelöst werden könnte. Als Atlan schließlich Kemoauc erneut zur Rede stellt, gibt dieser zu, Perry Rhodan das Auge entwendet und diesen in einer Materiesenke zurückgelassen zu haben. Der Mächtige ist bereit, Perry Rhodan zu befreien, verlangt jedoch dafür das Kommando über die BASIS, um die von ihm gesuchte Materiequelle aufzuspüren. Wie mit Jentho Kanthall verabredet, platzt ein Einsatzkommando in die Unterredung und paralysiert Kemoauc, so dass diesem das Auge abgenommen werden kann. Eine Untersuchung durch Laire ergibt jedoch, dass Kemoauc das Auge offensichtlich manipuliert hat und dieses nun nur von ihm genutzt werden kann.

*

Nachdem das Doppelkonzept Ellert/Ashdon den Schiffsfriedhof Tacintherkol hinter sich gelassen hat und durch eine schlauchförmige Zone dem von Harno so bezeichneten Ort vollkommener Stille entgegengestürzt ist, findet es sich in einem absolut lichtlosen Leerraum wieder. Ohne es zu wissen, befinden sich Ernst Ellert und Gorsty Ashdon in derselben Materiesenke, in der auch Perry Rhodan und ES gefangen sind, und treiben nun auf deren Zentrum zu. Nach einiger Zeit bemerken sie einen Lichtfleck, der sich beim Näherkommen als eine Art Asteroid entpuppt, den sie aufgrund seiner Form Scherbe taufen. Zu ihrer Verwunderung scheint Scherbe wie für Terraner gemacht: Trotz seiner geringen Größe weist er eine Schwerkraft von einem Gravo sowie eine atembare Atmosphäre auf. Noch größer ist die Überraschung, als sie auf menschliche Fußspuren und terranische Konserven stoßen.

ES hat die Anwesenheit von Ellert/Ashdon gespürt, genauso, wie ihm nicht entgangen ist, dass Perry Rhodan von Kemoauc auf Schamballa abgesetzt worden ist. ES war auf der Suche nach dem Ritter der Tiefe Igsorian von Veylt und wurde hierbei von seinen Gegnern in die Materiesenke gelockt. Um sich aus dieser zu befreien, muss ES nach und nach Weltenfragmente schaffen, die in ihrer Summe eine Art Brücke in das Standarduniversum bilden werden. 37 dieser Fragmente sind bereits vorhanden, 80 bis 120 werden benötigt. Um Kontakt zu Perry Rhodan und Ellert/Ashdon herzustellen, hat ES auf den Fragmenten Lebewesen hinterlassen, die jedoch teilweise seiner Kontrolle entglitten sind.

Währenddessen hat Perry Rhodan Schamballa weit hinter sich gelassen und befindet sich im Anflug auf Scherbe, wo er auf Silberfuchs trifft, den von ES geschaffenen menschlichen Bewohner des Fragments. Silberfuchs, der das Ziel verfolgt, seine kleine Welt zu verlassen, sieht seine Chance gekommen, als kurz nacheinander die beiden Fremden erscheinen. Er nimmt einzeln mit Ellert/Ashdon und Perry Rhodan Kontakt auf, um sie davon zu überzeugen, dass der jeweils andere sie töten wolle. Seine Hoffnung, dass beim Kampf der beiden einer auf der Strecke bleibt, dessen Raumanzug er übernehmen könne, erfüllt sich jedoch nicht. Ernst Ellert erkennt Perry Rhodan und kann ihn davon überzeugen, dass er – in einem neuen Körper – sein uralter Freund ist. Nach einer kurzen Auseinandersetzung mit Silberfuchs verlassen die beiden das Weltenfragment.

Nach einiger Zeit stoßen sie auf ein anderes Fragment, eine circa 900 Kilometer durchmessende Kugel, und dort auf Heribert Widolvo, der sich selbst als Biologe und Archäologe bezeichnet, obwohl es außer ihm kein weiteres Leben auf dem Fragment zu geben scheint. Genauso wenig, wie ihm sein Verhalten merkwürdig vorkommt, weiß er etwas von ES. Nachdem sich Perry Rhodan und Ellert/Ashdon ausgeruht haben und weiterfliegen wollen, teilt ihnen Heribert Widolvo plötzlich die Richtung mit, die sie einschlagen müssen, »um ihr Ziel zu erreichen«.

*

Auf der BASIS sieht man inzwischen keine Alternative, als auf Kemoaucs Bedingungen einzugehen. Atlan übergibt das Kommando offiziell dem Mächtigen, der die BASIS daraufhin zu den Koordinaten fliegen lässt, an denen er die gesuchte Materiequelle vermutet. Trotz stundenlanger Suche ist Kemoauc jedoch nicht in der Lage, mit dem Auge die Materiequelle zu finden. Schließlich gibt er dem Drängen Atlans nach und lässt die BASIS zum Ausgangsort zurückfliegen, um Perry Rhodan zu befreien.

*

Perry Rhodan und Ellert/Ashdon vernehmen plötzlich die lautlose Stimme von ES. Perry Rhodan ist erfreut, den Mentor der Menschheit wiedergefunden zu haben, jedoch irritiert ihn das Verhalten ES', der ihm mitteilt, aus eigener Kraft die Materiesenke verlassen zu können. Als der Terraner schließlich erkennt, dass offensichtlich auch eine Superintelligenz ihren Stolz hat, überzeugt er ES davon, dass die Menschheit für die Jahre, die ES für die Erschaffung der restlichen Fragmente brauchen würde, nicht auf dessen Schutz verzichten kann.

Währenddessen ist Kemoauc auf Schamballa materialisiert, um Perry Rhodan aus der Materiesenke abzuholen. Nach ergebnisloser Suche erhält er schließlich von ES einen Hinweis auf die Richtung, die er im Leerraum einzuschlagen hat. Als er schließlich auf Perry Rhodan trifft, verlangt dieser das Auge zurück und kann dies Begehren mit Unterstützung von ES schließlich auch durchsetzen. In einem Gespräch macht die Superintelligenz Perry Rhodan anschließend deutlich, allein mit dem Auge die Materiesenke nicht verlassen zu können. Vielmehr benötige sie zusätzliche positive Energien – die Lösung des Problems befände sich auf der BASIS.

Nachdem Perry Rhodan, Ellert/Ashdon und Kemoauc auf die BASIS zurückgekehrt sind, versuchen die Führungskräfte, zu erraten, was ES mit seinem Hinweis gemeint haben könnte.

Anmerkungen

  • Hinsichtlich des Konzepts Ellert/Ashdon schließt der Roman an PR 935 an.
  • Der Handlungszeitraum ergibt sich aus PR 968, S. 6.

Innenillustrationen