Der falsche Ritter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR969)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 969)
PR0969.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmischen Burgen
Titel: Der falsche Ritter
Untertitel: Es geschieht in ferner Vergangenheit – jemand treibt falsches Spiel
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: 1980
Hauptpersonen: Harden Coonor, Samkar, Tschan, Lussmann alias Marifat, Jen Salik
Handlungszeitraum: zwischen ca. 1,3 Mio. v. Chr. und Juli 3587
Handlungsort: Schusc, Kartlebec, Sentimental
Lexikon: Chemtenz / Pacaty
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 114

Handlung

In ferner Vergangenheit

Auf dem Planeten Schusc in der Galaxie Norgan-Tur ist die Marktfamilie des Tschan auf dem Weg zu Lussmann, einem Sikr. Die Marktfamilie besteht aus ihrem Oberhaupt Tschan, der Wunschmutter Yardahanada, dem Aufklärer Mezza Angdröhm, dem Mimikry-Wesen Kitter, den beiden Wächtern Eltariccer und Soono und zuletzt dem Baby Harden Coonor. Die Bezeichnung »Marktfamilie« beruht darauf, dass diese von ihrem Oberhaupt zusammengekauft worden ist, was auf der Heimatwelt der Marktfamilie, dem Planeten Kartlebec, nicht außergewöhnlich ist. Sowohl Harden Coonor als auch – vor langer Zeit – die Yardahanada wurden von Tschan auf dem Markt von Gry auf Kartlebec gekauft.

Lussmann lebt zwar als Eremit auf Schusc, ist aber zugleich dessen beherrschende Autorität. Diese beruht auf seinem Status als Sikr, von denen es in Norgan-Tur lediglich zwei weitere gibt. Als Sikr ist Lussmann tagsüber ein normales Wesen, in der Nacht jedoch Marifat, ein Geistwesen. Die beiden anderen Sikr stellten ihre Fähigkeiten ausschließlich planetaren Gemeinschaften zur Verfügung; Lussmann dagegen auch Privatleuten. Seine Haltung anderen Lebewesen gegenüber ist spöttisch und distanziert. Er wird als skrupellos und launenhaft bezeichnet.

Die Marktfamilie erhofft sich von Lussmann Hilfe bei ihrem Wunsch, Harden Coonor zu einem Ritter der Tiefe zu machen. Treibende Kraft bei dieser Aktion ist die Yardahanada, an die Tschan im Laufe der Jahre einen Großteil seiner Autorität hat abgeben müssen. Tatsächlich hilft Lussmann der Marktfamilie, wobei der Grund hierfür unbekannt bleibt.

Kurze Zeit später soll auf dem Planeten Khrat im Dom Kesdschan die Weihung von neuen Rittern der Tiefe erfolgen, wobei es sich bei diesen zukünftigen Rittern nicht um Erwachsene, sondern um Babys handelt. Eines dieser Babys ist Igsorian von Veylt, dessen Vater Parcus von Veylt als Richter von Sarcon eine bedeutende Stellung innehat. Nachdem sich Parcus von Veylt von seinem Sohn verabschiedet hat, gelingt es Kitter in Gestalt Parcus', den echten Igsorian von Veylt gegen Harden Coonor auszutauschen.

Während der Zeremonie zur Weihung der neuen Ritter wird Parcus von Veylt von seinen Emporenplatz geholt und zu einem vertraulichen Gespräch mit Kasault gebeten, einem der sechs Zeremonienmeister des Doms. Kasault, ein Schcoide, informiert Parcus von Veylt darüber, dass er von Lussmann über den Austausch der Babys informiert worden sei. Um die Würde der Weihe nicht zu untergraben, hätten die Zeremonienmeister beschlossen, diese nicht zu unterbrechen, sondern das falsche Baby zum Ritter zu weihen. Kasault teilt mit, dass das Baby mit einem Suggestivblock belegt werde, so dass es als Igsorian von Veylt für Recht und Ordnung kämpfen werde. Parcus von Veylt ist über diese Entscheidung zutiefst verbittert. In seinen Augen hat sich der Orden korrumpiert und jede Existenzberechtigung verloren.

Eine Generation später

Der Planet Schusc hat sich stark verändert, nachdem ein vor 35 Jahren abgestürztes Müllschiff der Raumfahrergilde eine schleichende ökologische Katastrophe ausgelöst hat. Mit Lussmann lebt dessen Adoptivsohn Samkar, bei dem es sich um den echten Igsorian von Veylt handelt. Samkar, ein großer, ernst aussehender junger Mann mit schwarzem Haar, hat offensichtlich vor kurzem von seiner wahren Herkunft erfahren und möchte in der kommenden Nacht den Planeten verlassen. Auf seine Bitte, ihn zu begleiten, teilt ihm Lussmann mit, dass er irgendwann in der Nacht ebenfalls Schusc verlassen werde – als Marifat.

Nachdem Samkar Schusc verlassen hat, unterzieht er sich in einer Gildenschule auf Kasyr-Ger einer harten Kampfausbildung. Sein Ziel ist es, die Marktfamilie des Tschan auszulöschen, die ihn um seine Bestimmung betrogen hatte, und anschließend Harden Coonor zu jagen. Hierzu lässt er sich im Anschluss an seine Ausbildung von Tschan auf Kartlebec in dessen Marktfamilie aufnehmen. Als Samkar sich an der Marktfamilie rächen will, erscheint ihm Lussmann als Marifat und gesteht ihm seine Beteiligung am Austausch der Babys. Er appelliert erfolgreich an Samkar, gegenüber der Marktfamilie Verständnis zu zeigen.

Unbestimmte Zeit später

Der Ritter der Tiefe Igsorian von Veylt fliegt mit seinem Raumschiff ZYFFO durch das Kinsischdau-Gebiet in einer namenlosen Galaxie. Begleitet wird die ZYFFO von der PYE mit dem Orbiter Zorg, einem Voghen. Der Androide Donnermann, der vom vermeintlichen Vater Igsorians als Begleiter für seinen Sohn ausgesucht worden war, informiert den Ritter und dessen Orbiter über den Auftrag: In ferner Vergangenheit hat in Kinsischdau das weise Volk der Dohuuns gelebt. Als es die kosmische Bühne verließ, übergab es sein Wissen an die aufstrebenden Giroden. Diese setzten ihr Wissen jedoch ein, um materielle Schätze anzuhäufen, und machten hierdurch die räuberischen Bilkotter auf sich aufmerksam. Nachdem die Bilkotter die Giroden unterwarfen, beherrschen sie nunmehr 23 Sonnensysteme.

Kurze Zeit später werden Igsorian und Zorg von Energiemedusen der Bilkotter angegriffen. Während es Zorg gelingt, dem Einflussbereich der Medusen zu entkommen, muss Igsorian einsehen, dass die ZYFFO verloren ist. Er katapultiert Donnermann per Transmitterbeschuss von der ZYFFO mit dem Auftrag, Zorg die Botschaft zu überbringen, nach ihm, Igsorian, zu suchen. Er selbst werde das ultimative Sicherheitssystem aktivieren und erwarte, in einer Auffangstation der Ritter herauszukommen. Obwohl Donnermann einwendet, dass es eventuell keine Auffangstation mehr gibt, setzt Igsorian den Plan um.

Während sich die ZYFFO aufbläht und Igsorian über seinen Eindruck nachdenkt, dass die Initiatoren des Ritterordens kein Interesse mehr an diesem zeigen und er sich als letztes Mitglied einer untergegangenen Armee fühlt, explodiert die Blase. Aufgrund der unerträglichen Schmerzen, die Igsorian empfindet, bricht der Suggestivblock zusammen, und Igsorian erkennt, dass er Harden Coonor ist. Im gleichen Augenblick schrumpft die ZYFFO zu einem Schwarzen Loch.

Harden Coonor findet sich in einer Auffanganlage des Armadan von Harpoon wieder und erfährt von der Automatik, dass Armadan vor einiger Zeit aus dieser Galaxie die Horden von Garbesch vertrieben habe. Trotz Protesten von Coonor versetzt ihn die Automatik in einen Langzeitschlaf, um die Hilfe vom Ritterorden abzuwarten. Bevor Harden Coonor das Bewusstsein verliert, erfährt er noch, dass er im Falle eines erneuten Auftauchens der Horden von Garbesch geweckt werde.

In der Gegenwart

Auf dem Planeten Sentimental unterhalten sich Jupiter Springs und Lisatee Pletzsch über einen mysteriösen Fund, den die Kolonisten gemacht haben. Als ein vor kurzem eingetroffener Kolonist namens Harden Coonor auftaucht und es zum Streit zwischen Springs und Coonor kommt, teilt Pletzsch Springs mit, dass Coonor entgegen dessen Behauptungen nicht mit der ELLOREE auf Sentimental eingetroffen sei.

Währenddessen stellt auf der Erde der Klimaingenieur der Firma R. Kanika und Co., Jen Salik, fest, dass er zunehmend Fähigkeiten entwickelt, die er bislang nicht hatte.

Innenillustrationen