Gericht der Regenten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRA11)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Action
7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Action (Band 11)
PR-Action11.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Demetria
Titel: Gericht der Regenten
Untertitel: Eine alte Macht erhebt sich – und Rhodan stößt vor ins Zentrum der Gefahr
Autor: Wim Vandemaan
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 22. August 2008
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Cosmai Cetera, Lok-Aurazin, Ziriana Mirios, O-Mare-Teska
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, PR-Action TB 3

Handlung

Großadministrator Perry Rhodan befindet sich im Palast der Kristalle und will soeben den Wissenschaftler Curtiz Newton aufsuchen, als ihm eine Statue auffällt. Sie stellt Piruum, den 13. Sternengott dar, dabei existierten bekanntermaßen nur zwölf She'Huhan im arkonidischen Pantheon. Die Verzögerung rettet Rhodan vor einem Attentat durch eine Zeitbombe. Wenig später erklärt Fürst Athurn del Falkan, solch eine Statue habe zu keiner Zeit in seinem Palast existiert.

Die Überreste der Bombe lassen Rhodan vermuten, es handele sich um eine Waffe, die nicht töten, sondern warnen sollte. Agiert im Palast demnach eine Person, die den Zellaktivatorträger beschützen will? Möglich, denn auch die Sternengottstatue ist verschwunden. Andere Gedanken kommen dem Großadministrator, als Cosmai Cetera auftaucht. Die schöne Frau offenbart sich dem Zellaktivatorträger als Bombenlegerin. Nicht nur das, sie nimmt eine andere Gestalt an und identifiziert sich als Ziriana Mirios aus dem Volk der Molembu. Sie ist eine Modulatorin und vielleicht die letzte ihres Volkes. Zudem ist sie eine Regentin der Energie und gesteht, sich in Rhodan verliebt zu haben. Mirios ist bereit, den Großadministrator, der auf Gucky als Begleitung besteht, zur AURATIA zu führen.

Die AURATIA ist vom Bordgehirn KLINGE DER ERKENNTNIS zu der schnell rotierenden Sonne Nerus'Thort geflogen worden. Hier gibt es die falkanische Industriewelt Dulama, doch das interessiert Lok-Aurazin zurzeit nicht. Während die beiden Menta-Regenten Sel-Parsulin und Orl-Mesnita das Raumschiff in den Griff bekommen haben, erwartet der Prim-Regent Nachricht von der Agentin, der übrig gebliebenen Perpet-Regentin. Solange will Lok-Aurazin sich mit dem Klon von O-Mare-Teska beschäftigen. Mittels des Memento-Helms will er dem Klon sein Wissen um die Vergangenheit entreißen. Zuvor trifft noch eine Nachricht der Agentin ein.

Erst nach ihrem Gespräch mit Rhodan, nun wieder in der Gestalt von Cetera, nimmt sie Kontakt zu Lok-Aurazin auf und erklärt ihren Plan, Rhodan zur AURATIA locken zu wollen. Der Prim-Regent ist einverstanden und nennt die Koordinaten des Schiffes. Etwas später starten drei Personen in einem Kelch der Ehre, der BRENNE!, von Falkan. Der 30 Meter lange Raumjäger, von del Falkan zur Verfügung gestellt, verfügt noch über Transitionsantrieb.

Während des Fluges berichtet Cetera-Mirios aus ihrer Vergangenheit:

In Gestalt des Arkoniden Phaon drang sie mit Tabarac da Arthamin noch vor den Invasionstruppen in die Festung der Energie ein. Dort stellten sie Lok-Aurazin – und Mirios wechselte die Seiten. Sie erschoss da Arthamin und bot dem Prim-Regenten ihre Unterstützung an. Der schlug ein, aber erst das Gericht aller Regenten der Energie fällte das Urteil, Mirios als Perpet-Regentin aufzunehmen.

Weiterhin berichtet Mirios, dass sie sich zuvor intensiv mit den Magadonen beschäftigt habe:

Diese stammen ursprünglich von einem Mond eines Gasriesen im Dona-System. Später machten sich Magadona/Trafalgar zu ihrer Hauptwelt und eroberten Demetria. Ihre Urheimat blieb aber Standort der Riesenpositronik MAKARANT (so wie zurzeit NATHAN auf Luna als Ersatz für die Venuspositronik erbaut wird), des Winterpalasts der Regenten, der Ur-Brutkammer und mehr.

Dann, im Jahre 11.429 v. Chr., kamen die Arkoniden. Mit der Sternenarche KRONE DES IMPERIUMS wurde Falkan besiedelt und sollte Ausgangspunkt des aufzubauenden Fürstentums werden. Die Magadonen sahen sich das einige Zeit an, dann griffen sie an. Doch im fernen Arkon-System reagierte Tai Moas Arion IV. schnell und entsandte Reichsadmiral Helsath mit seiner Flotte. Falkan war schnell befreit, aber die weiteren Arsenale der Magadonen ausfindig zu machen, erwies sich als zeitraubend und verlustreich. Auf Sigulim im Taurm-System kam es dann zum Seitenwechsel Mirios'. Sie tötete da Arthamin, ließ den Prim-Regenten fliehen und kehrte allein zur Flotte zurück. Viel später wurde die Urheimat der Magadonen identifiziert und verwüstet. Aber Mirios konnte zuvor eine Warnung an die Regenten übermitteln. Die Regenten entkamen und die Molembu stieß zu ihnen. Es folgte der lange Winterschlaf, nach dem der Krieg gegen Arkon wieder aufgenommen werden sollte. Mirios erwachte als erste aus dem Winterschlaf – im Januar 2166. Sie nahm erneut die Gestalt des Arkoniden Phaon an und kam so in Kontakt zur Administratorin von Trafalgar. Diese starb wenige Wochen später im Bodmin Forest, und Mirios wurde Cetera.

Einige Zeit nach diesen Worten erhält die BRENNE! Funkkontakt zur AURATIA. Dort hat Lok-Aurazin soeben die Worte des Klon O-Mare-Teska vernommen:

Demnach flog die Besatzung der AURATIA, 5000 Grall und andere Spezies, das Schiff nach dem Abzug der Regenten zu einem Asteroiden. Dort aktivierte die KLINGE DER ERKENNTNIS den Ruhemodus und forderte die Besatzung auf zu sterben. Die meisten folgten diesem Befehl, aber ein Fünftel begehrte dagegen auf. Ihnen gelang es, das Bordhirn zu erpressen. In der Folge leistete die AURATIA Friedensdienst im Demetria-Sternenhaufen, und zuletzt schlossen die Grall mit den Falkanen den Frieden. Gleichzeitig kam es zum Gwalon-Kontrakt, der dem Falkan-Fürstentum eine gewisse Autonomie innerhalb des Tai Ark'Tussan zuerkannte. Schließlich, als O-Mare-Teska alt geworden war, versenkte er die AURATIA auf Falkan und hinterließ einen Klon und Fallen für die Regenten, die irgendwann wieder auftauchen würden.

Die BRENNE! schleust in die AURATIA ein, und wenig später ist Rhodan der Gefangene des Prim-Regenten. Mirios hält Wort und verschweigt die Anwesenheit des Ilts. Das Flaggschiff der Regenten nimmt Fahrt auf und Lok-Aurazin tötet als Nächstes den Grall-Klon vor den Augen des Terraners.

Gucky hat sich in die AURATIA teleportiert und stößt dort auf eine Statue aus rotem Kristall, Piruum. Wenig später erlebt der Ilt, wie die AURATIA in die Korona eines roten Riesen taucht. Als sie daraus wieder hervorbricht, folgen ihr hunderte Schiffe, die Robotgarde der Regenten!