Sie suchen Menschen (Silberband)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRHC89)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

<< Der Zeitlose | 

Sie suchen Menschen

 | Gegner im Dunkel >>

12. Zyklus: Die Aphilie – Band 9

Überblick
Serie: Silberbände (Band 89)
HC89.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Covervorlage
PR0765.jpg
Heft: PR 765
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Zyklus: 12. Zyklus: Die Aphilie – Band 9
Titel: Sie suchen Menschen
Enthaltene Originalromane:
(in der Reihenfolge des Buches):
  1. PR 756 - Ein Stern funkt SOS
  2. PR 755 - Die Flucht der Kelosker
  3. PR 760 - Kampf der Diplomaten
  4. PR 761 - Traum eines Cyborgs
  5. PR 762 - Aufstand der Cyborgs
  6. PR 763 - Inferno im Kosmos
  7. PR 764 - Der Wall um die Welt
  8. PR 765 - Fehde der Mächtigen
  9. PR 769 - Kinder der Unendlichkeit
  10. PR 770 - Sie suchen Menschen
Bearbeitung: Hubert Haensel
Autoren:
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: März 2005
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Risszeichnung: Flottentender der TERMIT-Klasse
Seiten: 448
ISBN: ISBN 3-8118-4067-3
Zusätzliche Formate: Bertelsmann-Ausgabe (Band 105), E-Book, Hörbuch

Kurz­zusammen­fassung

Es ist das Jahr 3582 - Perry Rhodan treibt die Befreiung der Milchstraße von der Herrschaft der Laren mit allen Mitteln voran. Dieses Vorgehen bringt ihn unweigerlich in Konflikt mit seinem ehemaligen Weggefährten Atlan. Sicher geglaubte Bastionen geraten ins Wanken, und als Atlans Geheimwaffe innerhalb kürzester Zeit vernichtet wird, droht der entstehende Strudel beide Männer in den Untergang zu reißen. Der Arkonide glaubt, den Schuldigen zu kennen: Perry Rhodan. Er lässt Rhodans Raumschiff, die SOL, von seiner Kampfflotte umzingeln. Der Bruderkrieg zwischen den beiden Unsterblichen scheint unabwendbar ...