Syndikat der Kristallfischer (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRJUP4)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Arkon | 

 | Terminus

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Roman. Für die Organisation, siehe: Syndikat der Kristallfischer.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Jupiter (Band 4)
PRJUP04.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Miniserie: Jupiter
Titel: Syndikat der Kristallfischer
Untertitel: Der Jupiter brennt – Perry Rhodan trifft die neue Menschheit
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Freitag, 19. August 2016
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Mondra Diamond, Onezime Breaux, Anatolie von Pranck, Oread Quantrill
Handlungszeitraum: 12. und 13, Februar 1461 NGZ
Handlungsort: Faktorei MERLIN
Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch zum Heft
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurzzusammenfassung

Beim Flug von Ganymed zur MERLIN kommen Perry Rhodan und Mondra Diamond in einen Sturm, der sie zwingt, sich gewaltsam auf der Kristallfaktorei anzumelden. Nachdem Perry Rhodan mit Oread Quantrill gesprochen hat, wird er inhaftiert und eine Hetzjagd auf seine Begleiter veranstaltet.

Handlung

Auf der Faktorei MERLIN zeigt die Droge Tau-acht ihr hässliches Gesicht. Während des Liebesspiels von Deshum Hiacu mit seiner Geliebten Errinna Darevin setzt seine Paragabe des »durch die Wand Gehens« unkontrolliert ein und er fällt durch sie, das Bett und den Fußboden hindurch. Erst zwei Stockwerke tiefer materialisiert er wieder, während seine Hand durch einen Reinigungsroboter fällt, und schlägt auf dem Fußboden auf. Dabei bricht er sich ein Bein und der herbeieilende Arzt muss zusätzlich noch seine Hand amputieren. Auch seine Freundin ist nicht ungeschoren davongekommen: Als Hiacu durch sie hindurch fällt, haben sich ihre Innereien verschoben, woran sie schließlich stirbt. Ein paar Tage später nimmt Hiacu noch eine letzte Prise Tau-acht. Daraufhin fällt er durch alle Fußböden, durchdringt die Außenhülle MERLINS und verstirbt.

Auch andere Tau-acht-Abhängige auf MERLIN werden durch ihre Drogensucht überfordert, nehmen zu viel davon und werden durch ihre Paragaben zum Tode befördert – und dieses Phänomen erscheint immer öfter.

12. Februar 1461 NGZ

Irgend etwas hat die Atmosphäre Jupiters in Aufwallung gebracht, sodass durch äußere Einflüsse die Energieversorgung der MICRO-Jet von Perry Rhodan, Mondra Diamond, Gili Saradon, Porcius Amurri und Dion Matthau zusammenbricht. Perry und Mondra können die abstürzende MICRO-Jet gerade noch rechtzeitig unter Kontrolle bringen und in Richtung MERLIN lenken. Doch ein Funkkontakt kommt mit der Faktorei nicht zustande. Auch der Schutzschirm wird nicht geöffnet, sodass Perry Rhodan die Waffen des Kleinstraumschiffs einsetzt, um durch den Waffeneinsatz eine Strukturlücke zu schaffen. Die MICRO-Jet kommt durch und jetzt wird auch ein Hangar geöffnet.

Der Chef der SteDat auf MERLIN, Onezime Breaux, erwartet sie schon mit einem Empfangskomitee. Die fünf Ankömmlinge werden verhaftet und in einem überwachten Raum eingesperrt. Auf dem Weg dorthin geschieht etwas Merkwürdiges, denn ein junger Mann spricht Perry Rhodan als »Wegbereiter« an. Daraufhin will Onezime Breaux den Jungen festnehmen, doch dieser kann flüchten. Unterwegs ruft er noch, dass er Firmion Guidry heiße und Rhodan solle kein Tau-acht nehmen.

Nicht lange nach ihrer Inhaftierung erscheint die Chefwissenschaftlerin MERLINS, Anatolie von Pranck, die mitteilt, dass Perry Rhodan und seine Begleiter sich auf MERLIN frei bewegen können. Eine spätere Anklage wegen des Waffeneinsatzes sei der Führung MERLINS jedoch vorbehalten. Von Pranck übernimmt die Führung einer Besichtigungstour durch MERLIN, die mit dem Casino beginnt.

Das Casino MERLINS liegt dort, wo ehemals die Zentrale des Ultraschlachtschiffes war. Jetzt wird dort um Geld gespielt und dort ist auch die Lage von DANAE, der Positronik MERLINS. Perry Rhodan wird zu einem Spiel aufgefordert und lernt dort auch die Techno-Jaguare kennen, die Wächter des Casinos. Und hier erfährt er auch von den »neuen schlaflosen Menschen«, den Honovin. Nach einigen von Anatolie von Pranck gelenkten Spielen, bei denen Perry Rhodan natürlich gewinnt, verlangt er Oread Quantrill zu sprechen.

Zwanzig Minuten später bringt ihn von Pranck zu einem gemeinsamen Treffpunkt. Doch dort begegnet er nicht Quantrill sondern seinem seit Tausenden von Jahren verstorbenen Sohn Thomas Cardif. Doch das ist nicht Thomas Cardif. Quantrill beherrscht unter Tau-acht die Mnemodeceptorei, die Erinnerungstäuschung, die im Bewusstsein seines Gegenübers einen Menschen entstehen lässt, den er eimal sehr geliebt hat. Nachdem sich die erste Verwirrung bei Perry Rhodan gelegt hat, macht ihm Quantrill einen Vorschlag: Mit Tau-acht will er den Menschen die Zeit des Schlafens schenken und Perry Rhodan soll an der Seite von Quantrill die Führung der »neuen schlaflosen Menschen« übernehmen. Rhodan lehnt rigoros ab, worauf er von Mitgliedern der SteDat verhaftet wird. Doch da Rhodan einen SERUN trägt, kann er noch einen Notruf an Mondra Diamond schicken: Flieht!

Mondra und ihre drei Begleiter empfangen die Sendung und bewegen sich sofort in die Richtung, in der die Labors auf MERLIN liegen. Doch bald werden sie von Onezime Breaux entdeckt und beschossen, sodass es zu ersten Verletzten und Toten unter den Passanten kommt. Porcius Amurri muss während eines Kampfes feststellen, dass die Konsumenten von Tau-acht auch die eigenen Kameraden nicht verschonen. Matthau und Amurri geraten während der Flucht in einen der Wartungstunnel, wo ihnen ein Mann begegnet, der sich Chayton nennt und ebenfalls vor der SteDat auf der Flucht ist. Chayton hat Zugriff auf die Überwachungsanlage MERLINS und warnt die beiden, dass sich in der Nähe der Labors Angehörige der SteDat versammeln würden.

13. Februar 1461 NGZ

In der Zwischenzeit sind Mondra Diamond und Gili Saradon an den Labors angekommen. Gili kann mit ihrer Technik das Schott öffnen. Als sich Dion Matthau per Funk meldet, spricht er von einer Falle der SteDat im großen Labor. Mondra sieht keinen Ausweg aus ihrer Lage und weist ihn an, zu einem bestimmten Zeitpunkt zu beginnen Terroranschläge mit allen Mitteln auf MERLIN auszuführen. Dann begeben sich Mondra und Gili in das Labor, wo sie schon von Onezine Breaux erwartet werden. Doch Mondra stellt ihm ein Ultimatum. Sie will Oread Quantrill sprechen, ansonsten wird die Faktorei durch Dion Matthau und Porcius Amurri zerstört werden. Als Quantrill über die Situation informiert wird, ist dieser nicht sehr verängstigt. Er wird Mondra Diamond und ihren Begleitern ein Angebot unterbreiten, dass sie nicht ablehnen können. Perry Rhodan und seine Begleiter sollen in DANAES Parcour um ihre Freiheit spielen.