Das Orakel von Takess

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRMS6)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Mission SOL (Band 6)
PRMS06.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Miniserie: Mission SOL
Titel: Das Orakel von Takess
Untertitel: Sie suchen eine Zone des Chaos – und unternehmen eine riskante Pilgerfahrt
Autor: Hermann Ritter
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 23. August 2019
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Mahlia Meyun, Elpin Vonnedal, Skerren
Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Die SOL ist auf dem Weg zurück nach Evolux, weil Perry Rhodan einen Termin beim Sequenz-Rat erhalten hat. Währenddessen reden Mahlia Meyun und Elpin Vonnedal über ihre Gefühle und ihre Aufgaben. Die Heilerin will zum Tal der Gestrandeten zurück, um die Nachrichten ihrer Vorfahren zu überbringen und mit ihrem Mann zu reden. Vonnedal ist sich der neuen Verantwortung bewusst, aber sein Selbstvertrauen in diese Position noch nicht gefestigt.

Auf Evolux wird Rhodan dem Sequenz-Rat vorgestellt und er erzählt von der proto-chaotischen Zelle, was wie eine Bombe einschlägt. Es werden einige Vorschläge gemacht, unter anderem das Orakel von Takess anzurufen, aber letztendlich entscheidet der Rat, Vorbereitungen zu treffen, damit die Kosmokraten und der Statthalter der Ordnung nicht Wind davon bekommen. Rhodan greift nach dem Strohhalm und nimmt die Suche nach dem Orakel auf.

Mahlia will währenddessen zum Tal der Gestrandeten fliegen, aber der Statthalter hat eine Inspektion des Segments angeordnet, was die Reisezeit plötzlich auf 23 Tage erhöht; frustriert kehrt sie zur SOL-Korvette zurück.

Vonnedal überrascht Rhodan mit Informationen zum Orakel. Es ist im Segment Takess auf Evolux zu finden, kann allerdings nur über den Umweg einer Wallfahrt befragt werden. Sie landen im Vorhof namens Takessu. Drei albinotische Wesen empfangen sie und möchten sichergehen, dass sie gesundheitlich dazu in der Lage sind, die Reise anzutreten. Nach diesem Check und kurzer Sprach-Hypnoschulung wird die Gruppe mit der Yakonto Kentona Tungra auf vier Personen aufgestockt und die Reise geht los. Obwohl das Zentrum des Segments »nur« 40km entfernt liegt, kommen sie nicht vorwärts und am dritten Tag erleidet Pravo Ylapp einen Hitzschlag. Kentona hilft ihm mit Arzneien, und es entwickelt sich durch Rhodans Geheimniskrämerei ein Zwist mit Vonnedal. Ylapp aber will weiter und die Reise wird fortgesetzt. Am vierten Tag, der Berg ist keinen Meter nähergerückt, entscheiden sie sich zurückzugehen. Aber sie können keinen Eingang an der Stelle finden, wo ihre Fußspuren anfangen. Jetzt entbrennt ein richtiger Streit. Rhodan gibt sich geschlagen und bricht die Reise ab.

Sie erwachen auf ihren Liegen und müssen erkennen, dass sie in einer Simulation waren. Die drei albinotischen Wesen maßregeln sie über ihre Verfehlungen bei der Reise und Rhodan bittet um etwas Privatsphäre, um mit seinen Begleitern zu reden. Er entschuldigt sich bei allen, selbst bei Kentona, die keine Schuld trifft, aber Rhodan hat schon einen neuen Plan. Er fordert von den Albinos, zum Orakel vorgelassen zu werden, weil sie als Team nicht versagt haben.

Währenddessen hält Mahlia Zwiesprache mit sich, als die Positronik des Shifts sie zum Handeln auffordert. Sie landet unweit der SOL-Korvette und beobachtet, wie ein paar Sathox die Solaner anscheinend abführen. Einer Entscheidung unfähig wartet sie ab. Sie durchsucht etwas später die Korvette und erkennt, dass Vonnedal, Rhodan und Ylapp nicht gefangen genommen wurden. In Vonnedals Logbuch findet sie einen Hinweis auf das Orakel von Takess.

Diesmal durch die echte Wüste gehend erreicht Rhodans Gruppe nach zwei Tagen den Tempelberg des Orakels, wo sie bei einer Art Lehmgolem namens Iphir gastieren. Aber sie entscheiden sich, vorzeitig beim Orakel vorstellig zu werden und schleichen sich nachts aus dem Gasthof. Doch sie müssen erkennen, dass Iphir auf sie gewartet hat. Nach ein paar wütenden Worten und dem Zweifel, dass das Orakel überhaupt noch existiert, erscheinen plötzlich Sathox mittels planetarem Teleport und wollen die Gruppe verhaften. Aber der Golem weiß sich zu behaupten und droht dem Sathox Skerren offen, den Sequenz-Rat einzuschalten. Verunsichert von seinem Gebaren werden sie zum Gasthof abgeführt, wo die Sathox vor ihrem Raum Wache stehen. Über einen Speiseaufzug kommt Iphir zu ihnen. Aus Vergeltung will er jedem seine Frage beantworten. Ylapp und Vonnedal können ihre Fragen stellen, doch Rhodans Frage bleibt aus.

Beim Orakel ist eine Schießerei im Gange und Iphir drängt auf Zusammenarbeit. Mahlia darf unterdessen aus unbestimmten Gründen sogar mit dem Shift in das Takess-Segment einfliegen und parkt ihn in respektvollem Abstand. Von dort aus beobachtet sie die Wachen.

Iphir beschreibt mit Waffengewalt in den Tempelberg eingedrungene Yakonto mit Mahlia im Schlepptau, woraufhin Vonnedal mutig einen Strahler von den Sathox entwendet und entflieht. Mahlia ist im Orakelberg verwirrt und ein Yakonto droht Iphir, während er die Heilerin bedroht, als Vonnedal mit gezogener Waffe auftaucht. Der Gegner schießt zuerst, aber Vonnedals Treffer ist tödlich. Die Sathox eröffnen das Feuer auf die restlichen Yakonto, die das Orakel töten wollen. Iphir will mit Rhodan und Skerren in den Weißen Tunnel, auf dessen anderer Seite das Orakel ist. Nach der Absegnung des Golems ruft der Sathox endlich Verstärkung und kommt mit. Drinnen schaffen sie es zwar, die Yakonto zu töten, aber es ist zu spät. Iphir ermöglicht es ihnen noch, durch den Weißen Tunnel zurückzukommen, aber bleibt zurück beim Orakel. Der Tunnel schließt sich und Rhodan kommt mit dem Sathox auf der anderen Seite heraus, wo Vonnedal in den Armen von Mahlia Meyun stirbt.

Skerren ist mittlerweile zu einer Entscheidung gekommen und beschließt eine Untersuchung einzuleiten. Die Wachen des Gasthofs finden sie gefesselt vor, aber Mahlia kann sie aufgrund früherer Beobachtung überführen. Die Sathox erklären, von Colwin Heltamar Befehle erhalten zu haben – woraufhin Kentona Tungra als Spionin für den Sequenz-Rat entlarvt wird. Skerren entlässt sie offiziell aus ihrem Gewahrsam.

Aber es kommt alles anders und sie sitzen doch im Gefängnis der Yakonto, wo Mahlia Rhodan Vorhaltungen macht. Die Wärter sagen, es werde weitergehen, sobald der Statthalter der Ordnung seine Untersuchung beendet habe. Mitten in der Nacht wacht Rhodan auf – und eine ihm bekannte Gestalt tritt ein...