Der Kontrakt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN131)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 131)
Neo131.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Meister der Sonne
Titel: Der Kontrakt
Autor: Rainer Schorm
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 23. September 2016
Handlungszeitraum: 2051
Handlungsort: Dortmund, LESLY POUNDER
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

...

Handlung

Im Jahr 2051 arbeitet Eric Leyden immer noch intensiv an der Erforschung des Sonnenspaltes, ohne dabei wichtige Ergebnisse zu erzielen. Gleichzeitig leitet er die Forschung an den liduurischen Hinterlassenschaften.

Am 4. Juni findet in Dortmund in der Ruhr-Arena eine große Gedenkfeier für alle Opfer der Kriege statt. Die CREST wurde in LESLY POUNDER umbenannt und zeigt sich über der Arena. Direkt nach Perry Rhodans Rede wird Systemalarm ausgelöst. Eine rot leuchtende Blase erscheint über der Arena und über vielen weiteren Städten der Erde. Nach endlosen Minuten verkündet eine Stimme die Besetzung des Systems durch die Sitarakh.

Inzwischen hat die Evakuierung des Stadions schon längst begonnen, aber erst diese Ansage löst eine Panik aus. Thomas Rhodan geht in Richtung der Schulklasse vom Mars, mit der er schon vorher Kontakt aufgenommen hatte. Er findet im Durcheinander aber nur noch Farouq al Hainu, den er nun mitnimmt. Rund um die Arena landen Korvetten der LESLY POUNDER und helfen bei der Evakuierung. Die meisten Personen werden dann wieder abgesetzt, nur wichtige Leute kommen mit an Bord. Tom und Farouq werden von Tim Schablonski an Bord genommen.

Die Mutanten um Sue Mirafiore machen sich auf den Weg zurück ins Lakeside-Institut. Sie fliegen mit einem Kopter nach Berlin und von dort mit einer Space Disk weiter zum Lakeside-Institut.

Die LESLY POUNDER startet und die Sitarakh versuchen, sie an der Flucht zu hindern. Ihre Waffen bringen das Raumschiff in Bedrängnis. Eric Leyden taucht in der Zentrale auf und hilft mit technischen Analysen der Angreifer. Daraufhin schießen sie mit der Transformkanone knapp neben die Fremden. Das bringt deren Energiequelle durcheinander und die Zielgenauigkeit nimmt ab. Beim Erreichen der Mindestsprunggeschwindigkeit verlässt die LESLY POUNDER sofort das System.

Tuire Sitareh und Ishy Matsu verlassen die LESLY POUNDER mit einer Space Disk genau in dem Moment, als diese in Transition geht. Die Interferenzen sorgen dafür, dass alle Systeme der Disk völlig zerstört werden. In Raumanzügen steigen sie aus und sprengen die Disk.

Tom und Farouq werden durch einen Treffer in einem Laderaum zwischen Containern eingeklemmt. Mühsam befreien sie sich.

Mit ihrer zweiten Verlautbarung verkünden die Sitarakh den Beginn des Kontraktes. Sie schließen den Sonnenspalt und retten damit die Erde, dafür muss in den nächsten zehntausend Jahren Tribut gezahlt werden. In einem direkten Gespräch fordern sie zusätzlich die Auslieferung von Perry Rhodan. Ein Scan ergibt, dass sie Photovoren sind, also Energie aller Art wie Nahrung aufnehmen. Energiewaffen sind also nutzlos. Nach einer Nachricht brechen die Sitarakh das Gespräch überraschend ab. Zahllose ihrer Beiboote landen überall auf der Erde und nehmen Menschen an Bord. Das sorgt vor allem in den Staaten außerhalb der Terranischen Union für Unruhen.

Die Sitarakh kündigen weitere Analysen an und setzen den Kontrakt vorerst außer Kraft.

Überraschenderweise wird die LESLY POUNDER von vier Sitarakh-Schiffen durch den Hyperraum verfolgt. Mit Gravitrontorpedos können sie die Schutzschirme schwächen und sie dann mit der Transformkanone zerstören. Die Untersuchung eines Wracks bringt nicht viele Erkenntnisse. Einzige sinnvolle Option ist Hilfe von Arkon zu holen. Doch bevor sie sich auf den Weg machen können, materialisiert das Wasserschiff von Avandrina di Cardelah neben ihnen und die Botschafterin der Liduuri bittet um Hilfe.