Der Schatz des Pilgerschiffes

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN146)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 146)
Neo146.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: METEORA
Titel: Der Schatz des Pilgerschiffes
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 21. April 2017
Handlungszeitraum: August 2051
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurzzusammenfassung

Die Reise des Pilgerschiffes TIRA AMBA mit Perry Rhodan, Tuire Sitareh und Vanjak an Bord wird unterbrochen, als ein brauner Zwerg das Raumschiff anzieht und es abstürzt. Dort treffen sie auf Gurrads , müssen die gefährliche Welt meistern und das Schatzschiff TOMOKOL AMBA finden.

Handlung

Perry Rhodan, Tuire Sitareh und Vanjak befinden sich an Bord des Pigerschiffes TIRA AMBA auf dem Weg zur heiligen Welt der löwenähnlichen Gurrads, Ambaphal, um dort vom Stein der Weisheit mehr über METEORA zu erfahren.

Die Pilger sind zusammengepfercht, das Essen ist ungenießbar, die Wohnräume zu klein und das Raumschiff eigentlich nur noch ein Haufen Schrott. Dazu kommt noch Phalit Ostratt, ein Priester der eher an sein leibliches Wohl denkt, als an die Pilger.

Die weibliche Gurrad Valeeraa findet Gefallen an Vanjak und fängt eine Liebelei mit ihm an.

Die Reise wird je unterbrochen als ein brauner Zwerg das Raumschiff anzieht und es abstürzt. Das Gebiet ist eine Sperrzone, da immer wieder Pilgerschiffe dort verloren gehen. Eines davon ist die TOMOKOL AMBA, welches einen Schatz an Bord gehabt haben soll.

Der Aufprall wird durch eine Zone gemildert, wo sich zwei Kräfte gegenseitig aufheben. Das Raumschiff schwebt in den „Wolken“ über dem Planeten. Durch ein Loch im Dunst nehmen sie die Flora und Fauna war: Schwebende Rochen, Insekten, Quallen und schwebende Pflanzen.

Einen Angriff von 30 fliegenden Echsen können sie gerade so abwehren. Voller Wut im Bauch will Perry den Kommandanten zur Rede stellen. In der Zentral hat jedoch Ostrott diesen bewusstlos geschlagen und die Mannschaft als Geisel genommen. Der Pilgerführer will alle töten und sie dadurch erlösen. Durch Perry abgelenkt, kann Tuire Ostrott überwältigen.

Das Schicksal des Pilgerschiffes ist besiegelt, als eine riesige Qualle versucht es zu verschlingen. Fluchtartig verlassen die Pilger das Raumschiff.

Die Überlebenden wollen versuchen eine der schwebenden Inseln, die eigentlich gestrandete, überwucherte Raumschiffe sind, zu erreichen. Doch langsam wird auch den Letzten die bedrohliche Lage klar. Einige bleiben einfach zurück und wählen den Freitod.

Perry hat einen Plan. Er will sich auf die Suche nach der legendären TOMOKOL AMBA machen und das gestrandete Raumschiff mit den Ersatzteilen der anderen Wracks wieder flott machen.

Nach einem Gespräch mit Perry besinnt sich der Pilgerführer auf seine Aufgabe und spendet den Überlebenden Mut und Trost zu. Dann erreichen sie die Insel.

Doch die ist bewohnt. Von Jundra erfahren Perry, Vanjak, Valeeraa und Tuire Details der Legende um das Schatzschiff, dessen wertvollste Ladung Pankit war, dem wertvollsten Stoff Suurts. Jundra gibt den Guurad eine Karte, denn ihre Ur-Ur-Ahnen haben die TOMOKOL AMBA gefunden.

Während die anderen Pilger zurück bleiben, machen sich Perry, Valeeraa, Vanjak und Tuire auf den Weg zum Schatzschiff.

Nachdem sie zahlreichen Angriffen und einem Sturm getrotzt haben, stößt die Gruppe auf die TOMOKOL AMBA und daneben einem weiteren Wrack. Das Schatzschiff ist auf einem seltsamen Hügel zum Liegen gekommen. Aus der Schleuse ertönt ein schrilles Pfeifen, welches die Guurads belastet. Sie haben halt die besseren Ohren. Das Raumschiff wird von Moluskenartigen bewacht und es kommt zum Kampf. Schwerverletzt opfert sich Valeeraa.

Der Hügel stellt sich als gigantische Qualle, einem Broag, heraus, die jetzt durch den Kampf geweckt worden ist.

Nachdem Vanjak die Pilger geholt, Tuire die TOMOKOL AMBA startklar gemacht und Perry auf den Broag geschossen hat, schwebt dieser nach oben und trägt so das Raumschiff eine Ebene weiter.

Sie sind frei und machen das Raumschiff wieder flott.