Preis der Freiheit

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN149)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 149)
Neo149.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: METEORA
Titel: Preis der Freiheit
Autor: Madeleine Puljic
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 2. Juni 2017
Handlungszeitraum: 20. August–29. Oktober 2051
Handlungsort: Solsystem, Terra, Kugelsternhaufen Suurt
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Als Perry Rhodan seine Mission erfüllt und METEORA in das terranische Sonnensystem zurück bringt, ist die Erde rettungslos verloren. Die Sonne verändert sich und so muss die Erde aufgegeben werden. Die Memeter führen die Terraner in das Paradies Vimana.

Handlung

Mit Hilfe von Harno wird die ZODIAC in das Schwarze Loch gezogen. In dessen Mitte erwacht METEORA, die "Mutter" von Harno. Sie ist verwirrt und ängstlich. Diese wird dann in Schlepp genommen und in das terranische Sonnensystem geführt. Kaum dort angekommen entscheidet sich METEORA dafür sich zu opfern und den Sonnenspalt mit ihrem "Körper" zu schließen. Thora da Zoltral und Reginald Bull haben viel zu tun. Sie müssen die Terraner bis zum Ende des Ultimatums schützen. Die Veränderungen auf Terra sind unübersehbar. Man will die Aktivierung des Sonnentransmitters unterbinden, da die Sonne dessen Belastungen nicht standhalten und zerbrechen würde.

An Bord der ZODIAC findet Tuire Sitareh den Memeteranzug und streift sich Darojib über.

Neuseeland ist das erste Land, welches vom Ultimatum betroffen ist. Die Leute fallen einfach um – in einen Tiefschlaf.

Perry Rhodan nimmt Kontakt zu Amrita auf der AVEDANA-NAU auf. Er vermutet, jetzt den wahren Grund zu kennen, warum die Memeter auf Terra weilen. Sie wollen nicht die Terraner retten, sondern an das in der Sonne befindliche Halatium kommen. Perry Rhodan bietet einen Tauschhandel an. Er will Amrita einen Teil von METEORA als Austausch für die Erde überlassen.

Als METEORA versucht das Sonnenchasma zu schließen kommt es zu Veränderungen in dem Verhalten der Menschen. Die Strahlen der Sonne und des Transmitter bewirken, dass die Terraner – sobald sie in der Sonne sind – in eine Art Sonnenrausch verfallen.

Jason D. Whistler brütet darüber nach, wie er die Menschen im Sonnenrausch retten kann und wie die Thetawellenbarken der Memeter deaktiviert werden können. Er entwickelt einen Virus für die Pads, die ständig online sind. Doch die Test sind erfolglos. Der Wissenschaftler bemerkt seinen Fehler: Die Deltawellen aus der Sonne und der Vereinigung mit METEORA verursachen Hirnschädigungen. Atlan da Gonozal taucht im Sonnensystem auf und greift METEORA an. Er ist der Meinung, dass die Terraner einen großen Fehler machen. Als es ihm gelingt, die letzten Stränge zur Sonne zu trennen, brüllt die Halatiumentität auf und verstummt. Danach greift der Arkonide direkt das Memeter-Begleitschiff QIAMA an.

Tuire Sitareh bringt die LESLY POUNDER in seine Gewalt. Er nimmt Kurs auf die Sonne, entwendet aus dem Lagerraum die Bujun, die Gravitationsbombe der Liduuri, und stellt Atlan ein Ultimatum: Entweder dieser beendet den Angriff auf METEORA, oder der Aulore würde die Bombe zünden. Atlan willigt ein.

Der Erste Prophet von Vimana erlebt derweil etwas seltsames. Er spürt Glück und Zufriedenheit. Die Erde ist das Paradies. Er will sie nicht mehr verlassen. Wie aus Trance erwacht bemerkt er die Veränderungen der Menschen. Einige sind auf Hochhäuser gestiegen, um der Sonne nahe zu sein. Jetzt verlieren sie den Halt und stürzen in die Tiefe. Thomas Jorda und der erste Prophet schließen einen Waffenstillstand und versuchen so viele Menschen wie möglich vor dem Tode zu bewahren. Der hält aber nicht lange an. Die Veränderungen in den Wesen der Menschen ist zu gravierend. Als der Prophet während des Kampfes Jorda mit seinem Stab, dem Diksi ta Danda, berührt wird dieser beseelt. Thomas Jorda bemerkt, dass er einen Fehler gemacht hat. Jeder Mensch, den der Prophet berührt, wird glücklich und zufrieden. Er macht sie so zu seinen Jüngern.

METEORA fällt in die Sonne und diese bricht teilweise auseinander.

Die Menschheit hat keine Überlebenschance mehr auf der Erde. Die Sonne strahlt nur noch zu 70%. Das Klima verändert sich, die Strahlung führt zu Mutationen und in ein paar Monaten wäre die Erde unbewohnbar.

Mit Hilfe der Memeter macht sich die Menschheit nach Vimana auf.