Werkstatt im Weltall

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN151)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 151)
Neo151.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die zweite Insel
Titel: Werkstatt im Weltall
Autor: Arno Endler
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 30. Juni 2017
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: KA-preiswert , Licapalcu
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Die MAGELLAN kommt einer Werkstattplattform KA-preiswert , die angegriffen wird, zur Hilfe. Das noch immer stark beschädigte Raumschiff soll repariert werden. Doch der Inhaber der Station hat andere Pläne.

Handlung

Kaum ist die MAGELLAN in Andromeda angekommen erreicht sie ein Notruf der Plattform KA-preiswert. Diese wird von Kugelraumern der Aachaonen angegriffen. Die Terraner helfen und zum Dank wollen die Paddler, die Techniker und Bewohner der Plattform, das Raumschiff zu einem „fairen“ Preis reparieren. Der Besitzer der Plattform, Kalak ist ein gerissener Geschäftsmann.

Schon bald sind überall Paddler unterwegs um die Schäden zu begutachten. Schnell wird klar, warum sie zu den besten Technikern gehören. Sie können mit ihren Händen und Kopf feste Materie durchdringen und so alle Fehler ausfindig machen.

Da die Station jedoch nicht alle benötigten Ressourcen hat, bricht eine kleine Gruppe um Perry Rhodan zum Planeten Licapalcu, einer Handelswelt, auf. Dort wird das zur Reparatur dringend benötigte Kalumak gehandelt. Da tauchen Raumschiffe der Thetiser auf, einem Hilfsvolk der Meister der Insel, die über Andromeda herrschen, und durchkämmen die Straßen. Nur knapp können sie entkommen.

Der Mutantin Tani Hanafe fällt auf der MAGELLAN auf, dass die Paddler scheinbar was im Schilde führen. Einige Änderungen und „Reparaturen“ passen nicht ins Bild. Zusammen mit Sascha Fuszienowicz kommt sie einem Komplott der Paddler auf die Spur. Diese wollen die MAGELLAN übernehmen und die Besatzung mit Nervengas ausschalten.

Nicht alle an Bord der Ka-preiswert sind von den Plänen ihres Anführers überzeugt. So auch die Sippenmutter, die Tani Hanafe alle Informationen der Paddler über Andromeda zugänglich macht.

Als Perry Rhodan zurückkehrt hat sich die Lage schon zugespitzt: Die Positronik ist übernommen worden, das Nervengas bereitgestellt. Kalak droht den Terranern offen. Seine Plattform wirft nicht mehr so viel Gewinn ab. Er hat wirtschaftliche Sorgen und auch noch Probleme mit den Thetisern, die er nicht ganz korrekt beliefert hat.

Doch ehe sich Rhodan entscheiden muss tauchen zehn Raumschiffe der Thetiser auf und eröffnen das Feuer. Schnell wird klar, dass die den Geschützen der MAGELLAN nichts entgegen zusetzen haben. Zu Perry Rhodans Entsetzen greifen sie trotzdem wie Kamikaze die Plattform an.

Die MAGELLAN setzt ihre Reise fort.