Faktor I (PR Neo-Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN161)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 161)
Neo161.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Mirona
Titel: Faktor I
Autor: Madeleine Puljic & Michelle Stern
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 17. November 2017
Handlungszeitraum: 2055
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Auf der Flucht vor Trinar Molat kann die MAGELLAN nur durch die Flucht in einen Moby entkommen.

Atlan schickt Perry Rhodan eine Datei mit der Lebensgeschichte von Faktor I.

Handlung

Die MAGELLAN wird von Trinar Molat, Faktor II, gestellt. Er will Perry Rhodan töten, da dieser Verrat an Faktor I, Mirona Thetin, geübt hat. Er spielt mit dem Terraner und sagt voraus, dass Perry Rhodan ihn noch drei Mal sehen wird. Beim Dritten Mal würde Faktor II die Terraner töten.

Nach der ersten Sichtung ist man sicher, dass Faktor II einen Peilsender angebracht hat. Fieberhaft beginnt die Suche, während Eric Leyden versucht, mit Sensoren den Sender zu finden. Nach der zweiten Sichtung fassen die Terraner einen gewagten Plan. Sie wollen in einem Moby entkommen. Gucky nimmt unter Qualen Kontakt auf ... dann ist der dritte Kontakt da. Nur knapp gelangt die MAGELLAN in das Innere eines Mobys und ist in Sicherheit.

Atlan hat Perry Rhodan eine Datei mit der Lebensgeschichte von Anathema di Cardelah / Mirona Thetin / Faktor I geschickt. Er will sich mit ihm treffen. Perry Rhodan öffnet die Datei allein und bekommt durch ein Hologramm die Geschichte vermittelt.

50.939 v. Chr.

Die Vorfahren der Liduuri verlassen das Solsystem, da die Wissenschaftler, unter ihnen Anathema di Cardelah, kein Heilmittel gegen das Taalvirus finden konnten. Die Maahks haben diesen entwickelt und im Kampf eingesetzt. Tiamur ist zerstört.

Die Wissenschaftlerin will dem Ruf folgen und nach Andromeda ziehen. Durch einen Transitionsfehler wird die DAYI ins Jahr 50.939 v. Chr. versetzt. Das Gros der Besatzung überlebt dabei nicht.

Anathema di Cardelah überlebt. Sie soll für ANDROS eine gigantische Streitmacht zum Kampf gegen einen Feind aufbauen, der sich hinter dem Sonnenchasma im Solsystem zum Angriff sammelt. Sie ist nun ein Teil des Kosmischen Schachspiels auf der »Straße nach Andromeda« und erhält einen Zellaktivator.

40.778 v. Chr.

Auf Tamaániu sammelt Anathema di Cardelah immer noch Truppen zusammen, denn noch ist die Streitmacht nicht groß genug. In einem Wettstreit mit Suator, dem Boten von ANDROS, wird ermittelt, wessen Volk das stärkere ist. Bei der entscheidenden Schlacht verliert sie.

9702 v. Chr

Mit dem Volk der Thetiser ist eine gewaltige Streitmacht entstanden und ein gewaltiges System. Um dieses zu kontrollieren baut Mirona Thetin die 11 Faktoren als Herrscher aus. Sie kontrolliert sie, indem sie ihnen ein Virus verabreicht, das tödlich ist, wenn nicht innerhalb von zwei Tagen das Gegenmittel verabreicht wird. Dazu erhält sie von ANDROS eine Zelldusche und einen Duplikator.

Wer nicht für Faktor I ist, wird getötet. So werden ganze Völker ausgelöscht.

8041 v. Chr.

Das Sternenreich Andromeda hat Kontur und Stabilität erhalten. Mirona Thetin hat Liebhaber, aber nie etwas Ernstes und wird trotzdem schwanger. Ewesor wird geboren. Suator nimmt ihn an Kindes statt an. ANDROS kämpft mit den Maahks gegen die Arkoniden. Ewesor soll helfen. Inzwischen zum Mann gereift, soll er die Arkoniden unterwandern. Doch er scheitert, weil er zu ungeduldig ist.

1864

ANDROS zeigt Mirona die alte Heimat Liduur, die nun von Menschen bewohnt wird. Sie trifft auf Atlan und dessen Roboter Rico. Sie teilt mit Rico die Daten über das Sonnenchasma.

1971

Trinar Molat (Faktor II) wird Mironas Liebhaber und Vater ihres zweien Sohnes Agaior. Sie schickt ihn in die Milchstraße und macht Perry Rhodan für dessen Tod verantwortlich.