Der Stolz des Imperiums

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN36)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 36)
Neo036.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Vorstoß nach Arkon
Titel: Der Stolz des Imperiums
Autor: Frank Borsch
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 1. Februar 2013
Hauptpersonen: Atlan da Gonozal, Crest da Zoltral, Perry Rhodan, Eric Manoli, Novaal, Toreaad, Sergh da Teffron, Stiqs Bahroff
Handlungszeitraum: ca. Anfang Februar 2037
Handlungsort: ITAK'TYLAM, VEAST'ARK
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 9
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Kommandant der im Tatlira-System erschienenen Topsider-Flotte ist Atlan da Gonozal. An Bord des Flaggschiffs GAHLON-GEDT ist auch Eric Manoli. Rico ist derweil mit Despot Megh-Takarr unterwegs, um ihm sein Geschenk zu übergeben. Atlan versucht Tirkassul, den Kommandanten der Naats, zu einer Einstellung der Kampfhandlungen zubewegen. Doch Tirkassul beharrt auf seiner Naat-Ehre, die ihn verpflichtet seinem Treueeid auf Arkon nachzukommen.

An Bord der ITAK'TYLAM reagieren Crests Mitstreiter fassungslos auf seine Weigerung, die von Toreaad ermöglichte Flucht mit den Rettungskapseln durchzuführen. Die Wesensveränderung bei Crest seit der Übergabe des Zellaktivators an ihn, tritt immer deutlich zutage. Crest scheint zunehmend irrational zu handeln, ist fest überzeugt, dass er unter dem Schutz von ES stünde und hat Ahnungen, dass gewaltige Veränderungen bevorstehen. Crest will an Bord bleiben und reagiert nicht auf die Überredungsversuche von Perry Rhodan und Anne Sloane.

Der totgeglaubte Novaal und Trek-Takuhn, der Kommandant der Topsider-Festung auf Rayold I richten an ihre beiden Völker den Appell die Kampfhandlungen einzustellen. Die Soldaten beider Seiten würden für unrechte Regimen sterben. Rhodan, Toreaad und Ras Tschubai kommen zu Tirkassul. In einem Duell zwischen Körpereinsatz und Worten überzeugt Rhodan den bereits innerlich wankenden Naat den Arkoniden den Dienst zu verweigern. Rhodan bietet den Naats einen Lebensraum auf Terra an, den diese nach Naat-Art erobern müssten. Naats und Menschen schließen ein Bündnis.

Mitten in die Verbrüderung meldet der Strukturtaster die Materialisierung eines Großraumschiffs. Es ist die VEAST'ARK, der modernste und schlagkräftigste Kampfraumer der Arkonidischen Flotte und Prototyp einer neuen Schiffsgeneration unter dem Oberkommando von Sergh da Teffron, der Hand des Imperators. Da Teffron war vor der Machtübernahme des Regenten Gouverneur von Naat, was einer öffentlich Bloßstellung für einen adligen Arkoniden gleich kommt. Der Regent scheint Männer wie ihn zu bevorzugen, die ihre Autorität vom Regenten erhalten haben und über keine persönliche Machtbasis verfügen. Da Teffron wird von Stiqs Bahroff, einem sadistisch veranlagten Halbarkoniden begleitet, und dem Celista Yervor. Bahroff kümmert sich um Sayoaard, den verkrüppelten Sohn Novaals, der in eine Art Medo-Gestell eingespannt ist.

Atlan nimmt mit da Teffron Kontakt auf. Er stellt sich als Ketaran da Gelam, einer der Insassen aus den Arkonidenzoo vor und fordert Sergh auf, ihn an Bord der VEAST'ARK zu empfangen. Zusammen mit Manoli wechselt er über, verschluckt zuvor aber seinen Zellaktivator, wie er es während seines Erd-Exils wiederholte Male getan hat. Stiqs Bahroff überführt Atlan und Manoli der Lüge und da Teffron lässt sie festnehmen. Atlan verspricht der Hand des Imperators die Unsterblichkeit und händigt ihm einen Zellaktivator aus. Sergh da Teffron ist misstrauisch und lässt Stiqs Bahroff den Aktivator probetragen. Atlan und Manoli werden abgeführt und Tirkassul bringt auf da Teffrons Geheiß die gefangenen Menschen von der ITAK'TYLAM zur VEAST'ARK.

Die verbündeten Naats bewachen die Menschen nur zum Schein und lassen sich in der VEAST’ARK absprachegemäß nach heftiger Gegenwehr überwältigen, so dass sich die Menschen über die Kernsektion ausbreiten können. Sergh da Teffron nimmt Tirkassuls Vorschlag an, 500 Naats zur Überwältigung der Gefangenen von der ITAK'TYLAM zu holen, und reagiert fassungslos, als diese an der Seite der Menschen gegen die Schiffsbesatzung vorgeht. Die Aktion überrollt die Arkoniden der VEAST'ARK. Das Schiff ist nicht mehr zu halten und so aktiviert Sergh da Teffron die Selbstzerstörung, die bei seinem Tod oder bei seinem Verlassen des Schiffes in Kraft tritt. Aus der umstellten Zentrale entkommen er und seine Begleiter durch eine geheime Privatfluchtröhre, die in einen Hangar führt. Die Naats dort werden überrumpelt und getötet. Sayoaard wird von Manoli aus den Händen Bahroffs gerettet. Die Arkoniden bemannen eine Kaulquappe und versuchen die Hangarschotts mit Bordwaffen zu öffnen. Nachdem Atlan und die Naat-Systemtechniker die Selbstvernichtung deaktivieren konnten, lässt man die Arkoniden entkommen. Atlan verhindert den Beschuss der Kaulquappe. Er will, dass Sergh da Teffron den präparierten Aktivator zum Regenten bringt. Die VEAST'ARK und die restlichen Arkonraumer machen sich mit ihrer terranisch-naatschen Besatzung auf den Weg zur Erde…

Anmerkung

  • In Kapitel 21 erkennt Atlan Perry Rhodan nicht; er erschließt dessen Namen nur aus der Tatsache, dass Reginald Bull mit ihm unterwegs ist. Dabei erfahren wir in PR Neo 37, dass er ihn vor dem Flug mit STARDUST zum Mond ausgekundschaftet und sogar getroffen hat.