Die dunklen Zwillinge

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN6)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 6)
Neo006.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Vision Terrania
Titel: Die dunklen Zwillinge
Autor: Frank Borsch
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 9. Dezember 2011
Hauptpersonen: John Marshall, Homer G. Adams, Sue Mirafiore, Crest da Zoltral, Clifford Monterny, Tatjana Michalowna, Sid González, Bai Jun, He Jian-Dong
Handlungszeitraum: 7.–11. Juli 2036
Handlungsort: Terra
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 2
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Private Clifford Monterny und Corporal Iwanowitsch Goratschin, zwei im Irak eingesetzte befreundete US-Soldaten, überleben am 17. August 2007 einen Angriff auf ihre Humvee-Patrouille in Bagdad. Beide Männer besitzen besondere Fähigkeiten, die sie aber vor diesem Ereignis noch nicht bewusst eingesetzt haben. In höchster Not »zündet« Goratschin ein Gebäude, in dem sich die Attentäter verschanzt haben - das Haus vergeht in einer gewaltigen Stichflamme. Monterny erleidet ein schweres Schädelhirntrauma. Eine Gesichtshälfte ist entstellt. Als er in einem Hospital in Washington DC wieder zu sich kommt, kann er sich nur bruchstückhaft an seine Vergangenheit erinnern. Er verliebt sich in die Therapeutin Julie Ledge. Nach der Entlassung findet Monterny aufgrund seines Kriegstraumas nicht zu einem geregelten Leben zurück. Er setzt seine Suggestivkräfte erstmals bewusst ein, als er bei einem Einbruch von einem Polizisten überrascht wird. Monterny konnte schon immer Menschen sehr leicht »für sich einnehmen«, doch diesmal beeinflusst er sein Gegenüber gezielt und kann entkommen. Monterny lässt sich in einer Trailerstadt an der mexikanischen Grenze nieder. Dort wird er eines Tages von Goratschin aufgesucht, zu dem er in all den Jahren keinen Kontakt hatte. Goratschin hat in der Zwischenzeit studiert und arbeitet jetzt für die US-Regierung.

Mehr als zwanzig Jahre später gehört Monterny zu Goratschins Team im geheimen Projekt Brain Drain auf Hawaii. Ziel ist die Suche nach parabegabten Menschen, die für den US-Geheimdienst Homeland Security verpflichtet werden sollen. Goratschin glaubt, solche Fähigkeiten könnten durch Hirntraumata hervorgerufen werden. Monternys Aufgabe besteht darin, die meist im Unterbewusstsein schlummernden Gaben mit seiner Suggestivkraft zu wecken. Die Ergebnisse sind nicht zufriedenstellend. Goratschin verfällt deshalb aufgrund seiner Erlebnisse im Irak auf die Idee, man müsse die Probanden in Todesangst versetzen, um sie zum Einsatz ihrer Kräfte zu zwingen. Als Monterny, der diese Methoden ablehnt, das Projekt verlassen will, weiht Goratschin ihn in ein Geheimnis ein. Er zeigt ihm seinen Bruder Iwan, der seit 2007 im Koma liegt. Iwan und Iwanowitsch waren einst siamesische Zwillinge und wurden durch eine Operation getrennt. Iwan ist im Afghanistan-Feldzug verwundet worden. Er wird durch Maschinen körperlich fit gehalten, denn Iwanowitsch glaubt, ihn eines Tages aufwecken zu können - durch den Zusammenschluss mehrerer Mutanten, die es allerdings erst einmal zu finden gilt.

Das Projekt wird eingestellt. Stattdessen suchen Goratschin und Monterny in den folgenden Jahren gezielt nach besonders begabten Kindern in aller Welt, die sie in Camp Specter einkasernieren und untersuchen. Minister Stanley Drummond steht hinter dem Projekt. Julie Ledge arbeitet ebenfalls in Camp Specter. Sie wird zur Vertrauensperson der Kinder und macht Monterny klar, dass Goratschin seine »Patienten« bewusst quält, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Monterny versucht Drummond die Wahrheit zu sagen, doch der Minister bricht einen Besuch des Camps vorzeitig ab. Gleichzeitig unternehmen Elmer Bradley und Sid González einen Ausbruchsversuch. Bradley verwundet Goratschin tödlich, bevor er selbst stirbt. Goratschin »zündet« die Gebäude von Camp Specter. Julie Ledge kommt dabei ums Leben. Monerny gibt Sid, der entkommen konnte, die Schuld an der Katastrophe. Er will ihn um jeden Preis finden.

Bis 2036 hat sich Monterny eine eigene kleine Mutantentruppe aufgebaut, bestehend unter anderem aus dem Telekineten Roster Deegan, den Monterny seinerzeit selbst aus einem Waisenhaus in Johannesburg geholt hat, und der Telepathin Tatjana Michalowna. Monterny hat den Arkoniden Crest sowie die Mediziner Eric Manoli und Frank M. Haggard in seiner Gewalt. Die beiden Ärzte sollen versuchen, Iwan Goratschin zu heilen, um den sich Monterny nach dem letzten Wunsch seines Freundes Iwanowitsch Goratschin noch immer kümmert. Manoli und Haggard wollen es mit einer Hirnstimulation durch eine in Iwans Thalamus eingesetzte Elektrode versuchen. Monterny besitzt zwei arkonidische Kampfanzüge sowie eine Energiewaffe der Außerirdischen. Crest kann allerdings keine Informationen zur Funktionsweise der arkonidischen Supertechnik liefern, denn er ist lediglich Anthropologe und Historiker. Am 11. Juli wird Crest von Agenten der Homeland Security abgeholt. Gegen ihre Überzahl ist selbst Monterny machtlos.

Zur gleichen Zeit spitzt sich die Lage in der Gobi zu. Darja Morosowa beobachtet, wie die ersten »Pilger« abwandern, weil sie nicht mehr von den chinesischen Truppen versorgt werden. In den provisorischen Zeltstädten kommt es zu Kämpfen um Lebensmittel und Wasser. Auch John Marshall, Sid González, Sue Mirafiore, Wuriu Sengu und Anne Sloane werden in diese Auseinandersetzungen hineingezogen. Die Mutanten sind in die Gobi gereist, um Perry Rhodan zu unterstützen. Homer G. Adams, Allan D. Mercant und Ras Tschubai, die dieses Unterfangen für aussichtslos halten, sind nicht mit von der Partie. Die Mutanten werden von einem Mann namens Timucin betrogen, der sie zwar zu einem Lager führt, dort jedoch einen Teil ihres Wassers stiehlt. Die Gruppe wird von Plünderern angegriffen. Marshall und seine Freunde können sich zwar mit ihren besonderen Kräften wehren, werden letztlich aber nur durch das Eingreifen chinesischer Soldaten gerettet. John Marshall liest die Gedanken des kommandierenden Offiziers. Dessen Name lautet He Jian-Dong. Er ist General Bai Juns Adjutant und hat ohne das Wissen seines Vorgesetzten einige getarnte Atomsprengköpfe in einem der zu Rhodans Energiekuppel vorangetriebenen Tunnels deponiert sowie den Abzug der Truppen angeordnet. Die Bomben werden in 90 Minuten explodieren.

Derweil wird Crest zu Präsident Drummond gebracht. Dieser inszeniert eine öffentliche Anklage des Arkoniden. In einer Rede an das amerikanische Volk und die Welt bezeichnet Drummond Perry Rhodan und all seine Helfer als Verräter, die ihrer gerechten Strafe nicht entgehen sollen. Crest, so behauptet der Präsident, sei der Hintermann von Rhodans Verrat und der Hauptverantwortliche für den unmittelbar bevorstehenden Dritten Weltkrieg. Der Arkonide soll wegen Mordes an der Besatzung von Armstrong Base vor Gericht gestellt werden.

Sue begibt sich heimlich zu Bai Jun und informiert ihn über He Jian-Dongs Machenschaften. Sid und John kommen per Teleportation hinzu und können verhindern, dass He Jian-Dong das Mädchen beseitigt. John liest den Deaktivierungscode in den Gedanken des Mannes. Wuriu Sengu »erspäht« das unterirdische Versteck der Bomben. Es stellt sich jedoch heraus, dass He Jian-Dong selbst betrogen wurde: Die Codes sind unwirksam. Als nur noch 2 Minuten bis zur Explosion bleiben, teleportiert der inzwischen nach zu vielen Anwendungen seiner Gabe völlig ausgezehrte Sid die Bomben weg. Sie explodieren in mehreren Kilometern Entfernung von der Energiekuppel. Es kommt zu unzähligen Todesopfern unter den »Pilgern« und den chinesischen Soldaten. Letztere können den Ansturm der panischen Menschen nicht aufhalten. Der Einschließungsring wird durchbrochen. Die Massen strömen auf die Energiekuppel zu. Rhodan muss den Schirm abschalten, sonst werden die Menschen darin umkommen. Reginald Bull ist dagegen...