Greenworld - der vergessene Planet

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB112)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116

3. Explorer-Abenteuer

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 112)
PR-TB-112.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Greenworld – der vergessene Planet
Untertitel: Mausbiber Gucky auf einer fremden Welt – unter Menschen und Robotern.
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: März 1973
Handlungszeitraum: 2250 (siehe hier)
Handlungsort: Greenworld

Handlung

Der Explorer EX-1972 unter dem Kommando von Major Brugner gerät um das Jahr 2250 etwa 3400 Lichtjahre von der Erde entfernt in einen Magnetsturm, der alle Maschinen ausfallen lässt. Das Raumschiff treibt hilflos auf ein Asteroidenfeld zu, so dass die meisten Crewmitglieder in Beibooten von Bord gehen. Der Mausbiber Gucky war in einem Auftrag der USO unterwegs und geht zusammen mit sechs Terranern in eines der Boote. Kurz darauf wird die EX-1972 durch eine Kollision zerstört. Das gleiche Schicksal trifft einige der Beiboote, zu den anderen reißt der Kontakt ab.

Es gelingt den Überlebenden, einen nahe gelegenen Planeten zu erreichen, der Greenworld genannt wird. Die sieben wissen nicht, dass sich hier seit circa dem Jahr 2000 eine terranische Kolonie befindet, die aber gut 50 Jahre nach der Gründung den Kontakt zur Erde verloren hat. Captain Per Durac, Leutnant Schlumpf, Gucky, Professor Wladimir Bogowski, Markus Rondini sowie die beiden Frauen Dorel Kerst und Karin Forster machen eine Notlandung in der Wildnis, wobei das Beiboot fluguntauglich wird. Gucky stellt fest, dass der immer noch aktive Magnetsturm auch seine PSI-Kräfte blockiert. Kurz vor der Landung meinte der Pilot, eine Stadt gesehen zu haben. Diese wird Marschziel der Gruppe.

Währenddessen ist ein junger Siedler namens Teres Khan mit einer Männlichkeitsprüfung befasst: Er soll die Klaue eines Khareg, dies sind sehr gefährliche einheimische Flugwesen, erbeuten. Dazu hat er von seinem Vater, dem Oberhaupt der Siedlung Nordstadt, eines der wenigen erhaltenen Gewehre bekommen. Die Siedler der Nordstadt leben ohne Technik in einem relativ naturverbundenen Zustand. Es gelingt Teres Khan, einem Khareg, das ihn angreift, die Klaue abzutrennen und diese mitzunehmen. Das Khareg flieht. Dann sieht Teres Khan eine merkwürdige Sternschnuppe. Es handelt sich um das notlandende terranische Beiboot.

Auch in der Nordstadt ereignen sich wesentliche Dinge: Der Seefahrer Rabolt ist von einer Expedition zur Insel der Scienter zurück. Die Scienter sind Nachkommen einer Siedlergruppe, die sich nicht von der Technik gelöst hat. Sie hatten Rabolt die Landung untersagt, doch gelang diesem auf dem Rückweg die Bergung eines einzelnen Scienters namens Rames Don, der auf einen Floß trieb. Rames Don erzählt jetzt in der Nordstadt, dass er sich der Diktatur eines Robotgehirns, das alle Scienter schon vor langer Zeit unterworfen hat, entziehen wollte.

Die Terraner und Gucky marschieren mehrere Tage. Sie werden von einer großen Gruppe Kharegs angegriffen und wehren sich mit Strahlwaffen. Gucky hält es für möglich, dass die Kharegs Telepathen sind, kann aber wegen seiner geschwächten Kräfte dies nicht sicher sagen. Schließlich erreicht die Gruppe die Nordstadt und wird vom örtlichen Oberhaupt Buru Khan freundlich aufgenommen.

In der Folgezeit erfahren die Terraner und Gucky die Geschichte des Planeten, soweit sie Buru Khan bekannt ist. Es gelingt Bogowski, den Landeplatz des Siedlerschiffes ausfindig zu machen, und eine Expedition dorthin bricht auf, der sich auch Rames Don und Teres Khan anschließen. Der Ort liegt allerdings mitten im Khareg-Gebiet, und prompt umstellen nachts Hunderte von Kharegs das Lager. Da empfängt Gucky, dessen Telepathie sich langsam erholt, eine Gedankenbotschaft. Er erkennt, dass die Kharegs intelligente Wesen sind, und kann alle Missverständnisse der Vergangenheit beseitigen und Frieden zwischen Kharegs und Menschen begründen.

Einige Zeit darauf erreicht die Expedition ihr Ziel und findet einen Depotwürfel mit zahlreichen Ausrüstungsgegenständen, nur leider keinen Hyperfunksender. Gucky erholt sich immer weiter. Die Telepathie gelingt wieder einwandfrei, die Teleportation immerhin fünf Kilometer weit, nur mit der Telekinese hapert es noch.

Einige Wochen vergehen, in denen Rabolt und die Einwohner von Nordstadt gemeinsam mit den Überlebenden der EX-1972 ein Schiff bauen, um zur Insel der Scienter zu fahren. Rondini und Dorel Kerst heiraten in dieser Zeit, während es zwischen Schlumpf und Karin Forster eher kriselt.

Das Schiff nähert sich wie geplant der Insel der Scienter, die jedoch von Radaranlagen überwacht wird. Gucky teleportiert daher alle an Land. Auf dem Marsch zur Hauptsiedlung trifft die Expedition auf einen Wagen und zur großen Überraschung aller auf Cores Don, den Bruder von Rames Don. Dieser berichtet, dass das Gehirn seit längerer Zeit keine Befehle mehr erteilt hat. Die Terraner vermuten, dass der Magnetsturm auch hier Auswirkungen gezeigt hat. Inzwischen beginnen die Roboter des Gehirns aber wieder, sich sinnvoll zu bewegen.

Cores Don zeigt den Weg zur Zentralkuppel des Robotgehirns. Gucky teleportiert mit dem Techniker Rondini und Ceres Don, der ein fähiger Computerwissenschaftler ist, in die aus einem besonderen Material bestehende Kuppel. Im Inneren treffen sie auf vier Wissenschaftler, die wegen des Schweigens des Gehirns eingedrungen waren, um die Gelegenheit zu nutzen, das Gehirn abzuschalten, aber keinen Erfolg hatten. Außerdem bemerken sie, dass die Speziallegierung der Kuppel den Magnetsturm abschirmt, so dass hier keine Störungen zu bemerken sind. Das Gehirn bemerkt nach einigen erfolgreichen Kämpfen die Eindringlinge und lässt sie von Robotern verhaften, vergisst aber, sie entwaffnen zu lassen. Es gelingt Gucky unter Anleitung von Rondini und Ceres Don, telekinetisch das Gehirn zu manipulieren. Es beginnt, sinnlose Befehle zu geben, da es sich wie eine Kindergärtnerin verhält.

Gucky und die Terraner können sich befreien. Das Robotgehirn ist damit keine Gefahr mehr, und es kommt zum offiziellen Kontakt mit den Scientern. Diese begrüßen die Ankömmlinge freundlich, aber auch sie besitzen keinen Hyperfunk. Da erzählt einer der Wissenschaftler, sein Bruder habe vor 30 Jahren im Ostland von einer Gruppe von Menschen erfahren, die ein Raumschiff bauen wollen.

Die Überlebenden der EX-1972 brechen dorthin auf. Tatsächlich finden sie eine Gruppe gealterter terranischer Raumfahrer. Ihr Führer, Major Bentcliff, erzählt, dass sie von der EX-998 stammen. Die Besatzung hatte nach einer Infektion gemeutert und die Gruppe hier ausgesetzt. Leider ist aber das in Bau befindliche Raumschiff noch lange nicht fertig, und auch diese Gruppe besitzt keinen Hyperfunk.

Dank geschickter Überlegungen können Gucky und seine Begleiter sich aber dennoch helfen. Sie finden ein Depot, das einst von dem im Ostland gelandeten Siedlerschiff angelegt wurde. Dieses Depot ist viel größer als das zuerst entdeckte, und es enthält die gesuchten Komponenten für einen Hypersender. Die Terraner senden einen Notruf aus und werden gerettet.

Bentcliff und seine Leute beschließen jedoch, nicht zur Erde zurückzukehren, sondern auf Greenworld als Siedler zu bleiben und die dortigen Menschen zu unterstützen. Karin Forster und Schlumpf heiraten.

Anmerkungen

Personenregister

Major Brugner Kommandant der EX-1972
Gucky Der Mausbiber kann seine Parakräfte lange nicht einsetzen.
Captain Per Durac Überlebender der EX-1972
Leutnant Schlumpf Überlebender der EX-1972
Professor Wladimir Bogowski Überlebender der EX-1972
Markus Rondini Überlebender der EX-1972
Dorel Kerst Überlebende der EX-1972
Karin Forster Überlebende der EX-1972
Teres Khan Siedler auf Greenworld
Rabolt Seefahrer auf Greenworld
Rames Don Ein Scienter
Buru Khan Oberhaupt der Nordstadt
Cores Don Bruder von Rames Don
Major Bentcliff Ehemaliger Kommandant der EX-998