Der Einsame von Terra

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB23)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27

1. Seymour Alcolaya-Abenteuer

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 23)
PR-TB-023.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PRTBH23.jpg
© Heyne Verlag
Titel: Der Einsame von Terra
Untertitel: Sie kommen von den Sternen – Händler, Gangster und Spione – um die Wunder-Droge zu rauben und das Geheimnis des Planeten Shand'ong zu enträtseln ...

(5. Auflage) Sie kommen von den Sternen – als Händler, Gangster und Spione
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Alfred Kelsner (5. Auflage)
Erstmals erschienen: 1966
Handlungszeitraum: 2359 oder früher (siehe hier)
Handlungsort: Shand'ong
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 15, Eins A Medien Hörspiel Nr. 9

Handlung

Seymour Alcolaya ist seit vier Jahren Leiter des Raumhafens K'tin Ngeci auf Shand'ong und unter dem Decknamen »Panther« passiver Agent der Galaktischen Abwehr. Alcolayas wichtigster Trumpf ist Amoo, ein Tecko – mit Hilfe eines Verstärkermoduls kann das telepathisch begabte Wesen Alcolaya Einsichten in die Gedanken und Motive anderer Menschen geben. Shand'ong ist ein abgelegener Planet, dessen Eingeborene von frühen arkonidischen Siedlern abstammen. Die Hauptexportartikel sind tiefgefrorener Fisch, Volkskunst und Ssagis, ein alkoholisches Getränk.

Alle Shand'ong sind in Klans organisiert, die jedoch eher Berufsgilden entsprechen – beispielsweise der Wächterklan, der für Ordnung sorgt, oder der Henkerklan. Um sich ungefährdet auf Shand'ong bewegen zu können, muss ein Fremder unter dem Schutz eines Klans stehen oder unter dem Schutz von Nkalay, der Mutter der Klans. Es gibt eine Reihe von Tabus, die peinlich genau zu beachten sind – die Strafe für eine Übertretung ist fast immer der Tod.

Alcolayas Mitarbeiter – der Epsaler Daln Roka, der Springer Carayns und der Ara Korco-Aghan – sind alle auf die eine oder andere Weise gestrandet. Letzter Neuzugang ist die junge Terranerin Elisabeth, auf die Alcolaya großen Eindruck macht.

Eines Tages bringt ein Frachter die Wissenschaftler Malcolm Veronoff und Lesser Catrailhac, die im Auftrag der Universität von Lhasa Fauna und Flora von Shand'ong katalogisieren wollen. Seymour Alcolaya begibt sich zur Mutter der Klane, um ihren Schutz für die Wissenschaftler zu erbitten, und hört von einem Gerücht über eine beabsichtigte Abholzung der Ssagiskoniferen durch die Terraner, das unter den Shand'ong für Unruhe sorgt. Beim Abhören der Nachrichten und Fahndungsmeldungen der Abwehr erfährt Seymour, dass Elisabeth höchstwahrscheinlich identisch ist mit der untergetauchten Pharmaforscherin Dr. Corinna Marandera von Marandpharm. Er lädt sie zu einer Hochsee-Angeltour mit seinem Freund Quattaghan ein und konfrontiert sie mit seinem Verdacht.

Corinna Marandera erklärt, dass das Unternehmen ihrer Familie von einem Raumfahrer eine Flasche mit einem sehr starken Wundheilmittel erhielt, das sogar das Wachstum verlorener Gliedmaßen stimulieren kann. Das Mittel ist nicht synthetisierbar; deshalb plante Marandpharm eine Forschungsmission nach Shand'ong, um das Geheimnis des Heilmittels in Erfahrung zu bringen. Corinna Marandera sah voraus, dass eine solche Entdeckung den Planeten zum Zielpunkt für Glücksritter aller raumfahrenden Völker machen und die Kultur der Eingeborenen unwiderruflich zerstören würde – daher verließ sie das Unternehmen und tauchte unter.

Alcolaya enttarnt Veronoff und Catrailhac als Mitarbeiter von Marandpharm und wird benachrichtigt, dass sie von ihrem eingeborenen Führer mit Hilfe einer Wahrheitsdroge das Geheimnis des Heilmittels Tau Ssagis erfahren haben. Zur selben Zeit arrangiert Korco-Aghan einen Unfall, bei dem einheimische Mitarbeiter des Raumhafens lebensgefährlich verletzt werden und nur mit Tau Ssagis von ihren Heilern gerettet werden können, und gelangt so in den Besitz des Geheimnisses. Er verabredet mit Carayns, die Informationen an einen Springerpatriarchen zu verkaufen.

Alcolaya tötet seine abtrünnigen Mitarbeiter und bringt dann das Marandpharm-Team zur Strecke – das Raumschiff, das sie abholen soll, wird von der Raumhafenabwehr abgeschossen. Dann begibt sich der verwundete Alcolaya zur Mutter der Klane, um den beginnenden Aufstand der Shand'ong friedlich beizulegen. Das gelingt ihm zwar, aber durch ein Missverständnis wird er lebensgefährlich verletzt und kann nur durch große Mengen von Tau Ssagis gerettet werden.

Zwei Tage nach diesen Ereignissen kommt Allan D. Mercant persönlich nach Shand'ong, um sich Bericht erstatten zu lassen. Mercant unterzeichnet ein Abkommen mit der Mutter der Klane, das im Austausch für kleine Mengen von Tau Ssagis die absolute Geheimhaltung des Ursprungs dieses Mittels zusagt.

Fünfzehn Tage später fliegt Corinna Marandera heim nach Terrania und zur Marandpharm – Seymour Alcolaya bleibt auf Shand'ong zurück.

Anmerkung

Personenregister

Seymour Alcolaya Passiver Agent der Galaktischen Abwehr
Amoo Sein Partner, ein Tecko
Nkalay Die Mutter der Klans
Daln Roka Epsaler, stellvertretender Raumhafenleiter
Carayns Springer, dritter Mann in der Raumhafenverwaltung
Korco-Aghan Ara, Arzt des Raumhafens
Elisabeth alias Dr. Corinna Marandera Eine junge Terranerin
Malcolm Veronoff Wissenschaftler
Lesser Catrailhac Wissenschaftler
Quattaghan Shand'ong, Freund von Seymour Alcolaya
Allan D. Mercant Chef der Galaktischen Abwehr