Der Verrat des Orakels

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB310)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 310)
PR-TB-310.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Der Verrat des Orakels
Untertitel: Der Arkonide in der Gewalt des Mimikry-Virus
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: 1989
Handlungszeitraum: 425 NGZ
Handlungsort: Terra
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 56

Handlung

Im Jahre 425 NGZ hat Atlan da Gonozal seine Funktion als Orakel von Krandhor abgegeben und befindet sich nun auf der Erde. Bei einem gemeinsamen Abend mit Perry Rhodan, Reginald Bull und Gucky in Atlans Haus am Goshun-See behauptet Gucky, eine Maus gesehen zu haben. Dies erschreckt Atlan sehr, denn die Hochsicherheitsmaßnahmen seines Anwesens sollten es jeder Art von Lebewesen unmöglich machen, unbemerkt das Grundstück zu betreten. Gucky kann die Maus nicht telepathisch aufspüren, hat aber das seltsame Gefühl, eine unbestimmte Präsenz zu fühlen.

Einige Tage später hat Atlan starke Kopfschmerzen – und er kann sich trotz seines fotografischen Gedächtnisses nicht an den Vorfall mit der Maus erinnern. Überhaupt verhält der Arkonide sich seinen Freunden gegenüber eigenartig, teils ungewöhnlich aggressiv. Er lässt sich überzeugen, einen Arzt aufzusuchen, entscheidet sich aber für einen alten chinesischen Kräuterdoktor namens Litai Ho. Eine Gewebeprobe Atlans enthält Hinweise, dass er eine Pilzinfektion hat, wobei dieser Pilz ihm genetisch sehr ähnlich ist.

Plötzlich fühlt sich Atlan geistig an einen anderen Ort versetzt.

Man schreibt das Jahr 172, und er befindet sich an Bord des USO-Superschlachtschiffes AGRIPPA. Die Besatzung siezt sich und redet ihn mit Erhabener an. Atlan ruft Daten ab und erfährt, dass im Jahre 622 NGZ eine Krise auf die Milchstraße zukam, denn die für die Raumfahrt benötigte Energiemenge stieg immer weiter an. Im Jahre 625 NGZ gründete er daher die Neue USO, während schließlich Perry Rhodan beim Versuch, Hilfe von ES zu holen, mit einem speziell konstruierten Fernraumschiff im Leerraum verschwand. Der Mauer-Effekt brachte für 256 Jahre die Raumfahrt zum Erliegen, die Zivilisationen der Galaxis brachen zusammen. Dann, als der Effekt sich zu normalisieren begann, trat die gut vorbereitete USO in das Machtvakuum und übernahm faktisch die Herrschaft über die Milchstraße. Insgesamt sieben geklonte Atlane sind die Herren der Milchstraße, während Rhodan in den Untergrund ging und gegen die USO kämpft. Atlan muss komischerweise an seine Zeit als Orakel von Krandhor denken, als er von den Atlan-Doubles hört. Schließlich kommt es zu einem Aufeinandertreffen mit Rhodan und Gucky, die ihm aber seine Geschichte nicht glauben. Damit endet die Vision.

Eine weitere Erinnerung lässt Atlan an seine Erlebnisse im Jahre 3821 in der Galaxie Alkordoom denken. Eine mykologische Analyse ergibt, dass die Pilzinfektion sich trotz des Zellaktivators ausbreitet und in absehbarer Zeit seinen gesamten Körper umgewandelt haben wird. Das Gewebe scheint aus der Galaxie Vayquost zu stammen. Atlan wird auf den Planeten Abrary, 17.000 Lichtjahre von der Erde, gebracht und unter Quarantäne gestellt. Eine Ärztin namens Agape begleitet ihn mit einem Team von Medizinern und Wachleuten. Die Anreise erfolgt per Transmitter, zusammen mit Bull und Rhodan. Die beiden sind Zeugen, wie Atlan sich nach der Rematerialisierung in eine schwarze, schleimige Masse verwandelt und circa zwei Minuten in diesem Zustand verbleibt.

Weitere Untersuchungen deuten darauf hin, dass der Pilz auf Atlan maßgeschneidert worden ist. Er vermutet einen Verräter auf Kran. Immer häufiger erlebt der Arkonide eigenartige Visionen. Wieder fühlt er sich in die Zeit nach dem Mauer-Effekt versetzt.

Gemeinsam mit Gucky und Rhodan flieht Atlan vor der gefürchteten Nebel-Brigade der USO, und muss feststellen, dass auch in dieser Welt der Pilz eine zentrale Rolle spielt, denn die sieben Atlane sollen in Wahrheit aus Pilzgewebe bestehen. Atlan erlebt mit, wie Rhodan von dem Pilz befallen und versklavt wird. Die Vision endet.

Atlan erkennt, dass der Pilz beginnt, rudimentäre, aber wachsende Intelligenz zu entwickeln, und dass er sich über die ganze Milchstraße ausbreiten will. Die Pilzzellen verstehen sich selbst als Kollektivintelligenz namens ICH. In einer Vision realisiert Atlan, dass die Spur nach Kran führt und dort einer der Spoodies beim Orakel der Ausgangspunkt der Bedrohung sein muss. Er lässt eine Warnbotschaft überbringen.

Es kommt zum Duell zwischen Atlan und dem Pilz, der immer mehr Masse gewonnen hat. Riesige Saurier und andere Tiere aus Pilzgewebe versuchen, die Menschen um Atlan zu überrennen, können aber mit Strahlwaffen zunächst abgewehrt werden. Dann ist die Übermacht zu groß. Atlan lässt sich freiwillig von einer Giftspinne aus Pilzgewebe beißen. Das Gift wirkt nicht nur auf den Arkoniden, sondern auch auf ICH, und dies löst eine Rückkopplung aus. Atlan kann das Duell für sich entscheiden, der Pilz ist vernichtet.

Es zeigt sich, dass ein abtrünniger Kosmokrat versucht hatte, den Untergang eines Vorläuferuniversums zu überleben, indem er sich zu einer Einzelzelle verdichtete. Aus dieser entwickelte sich der Pilz ICH. Es gelang ihm, über einen Spoodie Atlan zu infizieren. Von da nahm alles seinen Lauf. Jetzt kommt von Kran die Meldung, dass auch der entsprechende Schmutzfleck auf einem der Spoodies beseitigt werden konnte. Diese Gefahr ist damit gebannt. Auf Nachfragen Rhodans zum Mauer-Effekt meint Atlan jedoch, diese Bedrohung werde mit Sicherheit eines Tages Realität werden, wenn auch nicht unbedingt schon 622 NGZ.

Personenregister

Atlan da Gonozal Der Arkonide erkrankt.
Perry Rhodan Er ist in großer Sorge um seinen alten Freund.
Reginald Bull Hanse-Sprecher
Gucky Der Mausbiber hilft.
Litai Ho Ein alter chinesischer Kräuterdoktor
Agape Eine hübsche Ärztin
ICH Eine Kollektivintelligenz