Die Pflanzenkaiserin

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB355)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359

4. CONDOS VASAC-Roman

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 355)
PR-TB-355.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Die Pflanzenkaiserin
Untertitel: Willenlose Sklaven überschwem­men die Galaxis – die USO schaltet sich ein
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: Oktober 1992
Handlungszeitraum: 23992400, 2115
Handlungsort: Lost Diamond, Graymonde
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 61

Handlung

Am 4. Dezember 2399 wird der Administrator des Planeten Lost Diamond, Uslan Grandonet, von Unbekannten vergiftet und stirbt. Da er ein ehemaliger USO-Spezialist und enger Freund von Atlan da Gonozal ist, erhält der Lordadmiral der USO schnell die entsprechende Nachricht. Grandonets letzten Worte erwähnen eine »Spur nach Lepso« und jemanden namens »Toyrotto«. Atlan beauftragt den Ertruser Marnier Gyrr, einen Spezialisten, der gerade auf Lost Diamond Urlaub macht, mit Nachforschungen. Wenig später wird auch Grandonets Frau Charedh, eine ehemalige Sklavin, die er auf Lepso am Spieltisch gewonnen hatte, vergiftet. Die Spuren deuten auf den Gebrauch von Sycarax, einem hochwirksamen Zwei-Komponenten-Gift, hin.

Ein junger Ertruser, Girard Kjeell, wird bis zu Neuwahlen Interimsadministrator. Atlan begibt sich selbst nach Lost Diamond, doch es gibt keine Hinweise auf die Mörder oder deren Motiv. Es ist Jahre her, dass Grandonet aktiv war, aber es könnte sich dennoch um späte Rache handeln.

Am 1. Januar 2400 ist Atlan in Quinto-Center und führt ein Funkgespräch mit Perry Rhodan, in dem er nach seltsamen Vorfällen im Gebiet des Solaren Imperiums fragt. Rhodan fällt nur ein, dass vor einiger Zeit Burton Artemid, ein prominenter Surfacearchitekt, entführt worden ist.

Atlan begibt sich, maskiert als Alsar Quizzardo, reicher Eigentümer des Planeten Graymonde, am 7. Januar nach Lepso. Er macht bekannt, dass der verwüstete Planet rekultiviert werden soll und er nach Investoren sucht und außerdem in großer Menge Waren und Dienstleistungen erwerben will. Gemeinsam mit dem Spezialisten Vence Stalmaster trifft er im Selbstmordcolosseum einen Kontakt und wird an den Springer Dustar Cahen verwiesen, mit dem er sich über denkbare Geschäfte unterhält. Zugleich erkunden einige Siganesen heimlich das Umfeld.

Am nächsten Tag sucht Atlan Karko Abebe, einen Ara-Giftmischer, auf und erwirbt eine Giftkollektion. Er fragt auch nach Sycarax. Anschließend hat er einen Termin bei der Firma Conditiosinequanon, kurz »CSQN«, die 7 Millionen Quadratkilometer auf Graymonde erwerben möchte. Der Termin findet im Palast des Akonen ay Toyrotto statt, der eigentliche Kontakt ist ein Mann namens Boith. Die Verhandlungen laufen gut. Atlan fällt eine große Pflanze auf, die ay Toyrotto als eine Senoclypte bezeichnet.

Am 16. Januar sind die Verträge abgeschlossen, und Atlan reist mit der MIZAR ab. Er hat erfahren, dass CSQN auch auf Lost Diamond Land kaufen wollte, doch nicht erfolgreich war. Ein Anruf Kjeells liefert dann interessante Neuigkeiten: Offenbar hatte Grandonet bei ay Toyrotto eine Ladung Sklaven bestellt, die gerade geliefert wurde. Es handelt sich um sehr attraktive, junge Menschen, die anscheinend konditioniert wurden. Besonderes Interesse erregt aber eine weitere Person, die sich Asics M 21019(F) nennt, vom gleichen Planeten kommt und sich als blinder Passagier verborgen hatte. Seine Erinnerungen sind nicht blockiert. Alle Sklaven und auch Asics werden nach Quinto-Center gebracht.

Eine Befragung durch Atlan ergibt Hinweise auf einen Planeten, auf dem eine riesige Senoclypte-Pflanze, offenbar wie eine Kollektivintelligenz, sich über einen ganzen Kontinent ausgedehnt hat und den Menschen alles liefert, was sie zum Leben brauchen. Asics bestätigt, dass die Pflanze in Toyrottos Palast ebenfalls eine Senoclypte ist.

Bildaufnahmen von Toyrotto bringen Atlan noch mehr ins Grübeln, denn auf ihnen trägt er eine Kopfhaube, die bei ihm starke Erinnerungen an die Haut von Maahks weckt.

Am 15. März fliegt ein unbekanntes Raumschiff Graymonde an, feuert mindestens 25-mal ins Meer und in Felsen und fliegt wieder davon. Kurz darauf wird auf Lepso eine Gruppe von Maahks, die im Galaktischen Zoo ausgestellt waren, von einem Roboter getötet. Angeblich handelte es sich um Gäste Toyrottos.

Atlan fliegt nach Graymonde. Er erinnert sich an das Jahr 2115, als er seinen Roboter Rico wieder traf und ihm das Angebot machte, maskiert für das Historische Korps der USO zu arbeiten, was dieser akzeptierte. Die Arbeiten auf dem von CSQN erworbenen Terrain laufen auf Hochtouren. Atlan hat den Verdacht, dass die Pläne von Artemid stammen. Außerdem bemerkt er, dass viele Senoclypte-Sklaven für CSQN arbeiten.

Es gelingt Atlan, ein Treffen Toyrottos mit einem Maahk zu beobachten. Der Maahk gibt Toyrotto, der erschöpft und müde wirkt, eine neue Schädelhaube, und dieser wird erkennbar belebt. Kurz darauf erscheint ein Raumschiff und zerstört das U-Boot, in dem sich der Maahk, den Toyrotto getroffen hatte, wieder zurückziehen wollte. Gibt es etwa rivalisierende Maahk-Fraktionen? Bald darauf kommt die Meldung, dass der Senoclypte-Planet, der Bigwood getauft wird, entdeckt worden ist. Bildern zufolge befinden sich dort über 2 Millionen Menschen.

Atlan hat ein geschäftliches Treffen mit einem Ara und einem Springer, wobei er befürchtet, dass der Ara seine Maske durchschaut hat. Ihm bleibt aber keine Wahl, als die Nerven zu behalten. Einen Erpressungsversuch lehnt er ab. Bald darauf entdecken Atlans Leute eine uralte Ruinenstadt auf Graymonde, in der sich das Zeichen des Miracleringes befindet. Wieder kurz darauf schlagen die Leute der CSQN zu. Unter Führung Boiths und Toyrottos versuchen sie, Atlan und seine Mitarbeiter auszuschalten und den Planeten zu übernehmen. Atlan gelingt die Flucht, und er verbirgt sich mit seinen Leuten, bereitet aber den Gegenschlag vor. USO-Einheiten greifen an. Toyrottos Gleiter wird abgeschossen, er stirbt. Boith wird wie viele andere, die nicht im Kampf sterben, festgenommen.

Atlan hebt seine Maske auf und zeigt Boith seine Identität. Dieser gibt zu, dem Ara nicht geglaubt zu haben, und gesteht auch, dass Artemid auf Bigwood gefangen gehalten wird. Grandonet wurde ermordet, da die Gedächtnisblockade seiner Frau durchbrochen war und das Syndikat somit seine Interessen gefährdet sah. Boith gesteht weiterhin, dass seit 196 Jahren mit Senoclypte-Sklaven gehandelt wird und seit 63 Jahren die Sklaven mithilfe eines Ara-Präparates konditioniert werden. Die Kooperation der Senoclypte wurde erpresst.

Die USO zerschlägt den Sklavenhändlerring und befreit Bigwood. Es kommt heraus, dass Hunderttausende von Sklaven als Bezahlung für die Lebensverlängerung durch Toyrotto an die Maahks verkauft wurden. Dank Kitai Ishibashi ist eine Kommunikation mit der Senoclypte möglich. Diese ist sehr hilfsbereit und zwingt schließlich den gefangenen Ara, ein Gegenmittel herzustellen, um die Versklavung ihrer Zöglinge zu verhindern.

Anmerkung

  • Der Roman enthält einen Fehler, da er Maahks als nicht außergewöhnlich ansieht, wenn sie sich in der Milchstraße befinden – dabei kommt es erst ab 2401 wieder zu entsprechenden Kontakten.

Personenregister

Uslan Grandonet Ein Freund Atlans wird ermordet
Atlan da Gonozal alias Alsar Quizzardo Lordadmiral der USO
Marnier Gyrr Ertruser
Charedh Uslan Grandonets Frau
Girard Kjeell Ein junger Ertruser
Perry Rhodan Großadministrator
Burton Artemid Ein prominenter Surfacearchitekt
Vence Stalmaster USO-Spezialist
Dustar Cahen Springer
Karko Abebe Ara-Giftmischer
Ay Toyrotto Ein Akone
Boith
Asics M 21019(F) Ein blinder Passagier
Rico Atlans treuer Roboter
Kitai Ishibashi Suggestor