Gegner unbekannt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB365)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 365)
PR-TB-365.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Gegner unbekannt
Untertitel: Auf dem Forschungsplaneten Heleios – eine fremde Macht greift ein
Autor: Peter Griese
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: August 1993
Handlungszeitraum: 1182 NGZ
Handlungsort: Heleios
Zusätzliche Formate: Autorenbibliothek 65

Handlung

Im Jahr 1182 NGZ ist der Planet Heleios, ehemals Basis der WIDDER, ein Forschungsstützpunkt geworden. Im Auftrag der Kosmischen Hanse führt eine Wissenschaftlergruppe das Projekt PLANTAFROST durch, bei dem kälteresistente Pflanzen für Extremwelten gezüchtet werden sollen. Eine zweite Gruppe arbeitet im Auftrag der LFT am Projekt GRAVOMOD, das sich mit einer Nutzung der Gravitation für Kommunikationszwecke befasst. Nobby Sipebo, der auf Heleios geboren wurde, arbeitet als Verwalter des Planeten. Seine Gefährten sind zwei wurmförmige, flugfähige syntronische Roboter, die er Benny und Betty getauft hat. Insgesamt halten sich 85 Menschen auf dem Planeten auf.

Seltsamerweise verstärken sich persönliche Spannungen zwischen den beiden Wissenschaftlergruppen. Es gibt eine Schlägerei in der Kantine. Nobby Sipebo hat ebenfalls ein Problem, nämlich starken Juckreiz mit Hautrötungen, aber die syntronische Medostation hält diese für eine harmlose Allergie. Nach der Schlägerei eskaliert die Lage weiter, denn beide Gruppen beginnen, Pläne für Sabotageakte gegen das jeweils andere Team zu schmieden.

Die Führungsriege von GRAVOMOD besteht aus Zoltrab Iwawisi, Senob Byber, Tamer Akin und den Frauen Svetlana Golubkoy und Vara Akin. PLANTAFROST wird von dem Biologen Gernot Chovalskis geleitet, seine Führungskräfte sind Bylent Simsek, Elgin Yasli und Sebastiane Truisi. Anonyme Nachrichten heizen die Spannung untereinander, aber auch Misstrauen gegen den Verwalter an. Zugleich treten Syntrondefekte in den Anlagen des Planeten auf, und es gibt Transmitterstörungen. Nobby Sipebo wird gerade noch von Benny davor gerettet, in einem defekten Antigravschacht zu Tode zu stürzen.

Schließlich gibt es echte Kämpfe unter den Wissenschaftlergruppen, bei denen Vera Akin und Tina Mynig sterben. Erdogan Basibyuk, ein ehemaliger Agent der Akonen und Arkoniden, will PLANTAFROST sabotieren, wird aber erwischt. Betty und Benny wollen zwischen den Parteien vermitteln, scheitern aber. Die Hyperfunkanlage des Planeten wird von Unbekannten irreparabel sabotiert. Als dann auch noch Nobby Sipebo durch hohes Fieber handlungsunfähig wird, kann nur noch der Hypersender auf dem Mond Alkaios helfen. Da die Transmitterverbindung ausgefallen ist, fliegt Benny mit seinem eingebauten Antigrav los und kann tatsächlich einen Notruf auf einer vorbereiteten Spezialfrequenz absetzen.

Dieser Notruf erreicht direkt Perry Rhodan, der gerade mit Michael Rhodan dessen Geburtstag feiern wollte. Die ODIN bricht sofort auf. Calina Kantars, die Syntronikexpertin, ist wieder mit an Bord, außerdem die Ärztin Sigrid Frischmath und drei rein positronische Roboter. Im System wird zunächst Benny abgeholt und dann die Lage erkundet. Inzwischen sind fast alle Wissenschaftler an starken Hautausschlägen und Fieber erkrankt, auch haben die Kämpfe vier weitere Todesopfer gefordert. Mit geschlossenen SERUNS fliegen Mike und Perry Rhodan, Calina Kantars und die Ärztin in der Space-Jet ODY-7 nach Heleios. Der Verwalter Sipebo berichtet, er habe den Eindruck gehabt, die Präsenz eines fremden Wesens zu spüren.

Die Behandlung der Erkrankten beginnt, liefert aber seltsamerweise zunächst die Erkenntnis, dass ein relativ harmloser Hautpilz die Menschen befallen hat. Die defekten Syntrons zeigen hingegen eigenartige Beschädigungen im submikroskopischen Bereich, und die Menschen haben definitiv mentale Störungen. Betty und Benny vertreten die Theorie, Sipebo sei der erste Test einer fremden Macht gewesen, da er als Erster den Hautausschlag bekam. Ziel der fremden Macht sei, die Kontrolle über Heleios zu erlangen, daher auch der Angriff auf die Syntroniken. Die beiden Roboter hingegen seien wegen ihrer speziellen Konstruktion bisher einfach nicht als Syntrons erkannt worden.

Ein Notlazarett wird eingerichtet, doch es dauert nicht lange, bis die ersten Medoroboter ausfallen. Wenig später stellt Mike Rhodan bei sich einen Hautausschlag fest – trotz SERUN und Zellaktivator! Auch sein Vater zeigt kurz darauf erste Symptome. Eine genauere Untersuchung der beiden Unsterblichen ergibt, dass der Hautpilz abgestorben ist. Er scheint jedoch als Träger für submikroskopische Teilchen gedient zu haben. Das Wissenschaftlerteam prägt den Namen »Faktor X« für den unbekannten Gegner und nennt die Teilchen wegen ihrer aus drei verbundenen Hauptteilen bestehenden Form, ähnlich einer einfachen Schneeflocke, Triotronen.

Während auf dem Planeten die Technik der Space-Jet ausfällt, ortet die ODIN kurz ein riesiges hyperenergetisches Gebilde über dem Planeten, dessen Form an ein Triotron erinnert, jedoch aus drei verbundenen Kugeln von jeweils 100 Kilometern Durchmesser besteht. Die These, der oder die unbekannten wollen, dass alle Menschen Heleios verlassen, gewinnt immer mehr Anhänger. Rhodan ordnet schließlich die Evakuierung des Planeten an, doch Sipebo weigert sich. Eine genauere Analyse der Triotronen zeigt, dass diese aus reinem Nickel bestehen, was bei Rhodan eine undeutliche Erinnerung auslöst. Wenig später wird Heleios geräumt. Eine erneute Ortung ergibt Hinweise auf ein Zeitfeld oder Energien aus einer anderen Dimension. Da fällt Rhodan ein Bericht Atlans ein, der von Jenseitsmaterie sprach, die aus reinem Nickel besteht. Gibt es einen Zusammenhang?

Im nächsten Moment wird Alarm ausgelöst: Sipebo ist verschwunden und scheint Calina entführt zu haben. Auch von Benny und Betty fehlt jede Spur. Da eine Suche auf dem Planeten kontraproduktiv erscheint, gehen zunächst die Behandlungsversuche weiter. Es gelingt, mithilfe einer speziellen Droge bei einem der Erkrankten, Erdogan Basibyuk, Kontakt mit einem fremden Wesen herzustellen, das sich offenbar in dessen Geist befindet. Das Wesen fragt Rhodan, ob er der hiesige »Denker« sei, und bezeichnet sich selbst als Perlen des Kämpfers. Außerdem müsse es zurückkehren, und die Menschen würden stören. Schließlich erwähnt es ein weiteres Wesen, den »Teiler«. Die Wissenschaftler kombinieren, dass die »Perlen des Kämpfers« wohl die Triotronen sind. Mertus Wenig vermutet, dass »Teiler« der Fortpflanzungsmechanismus des fremden Wesens ist, und es sich auf Heleios vermehren möchte.

Plötzlich fliehen die beiden Erkrankten Erdogan Basibyuk und Svetlana Golubkoy aus der ODIN, indem sie eine Space-Jet stehlen. Mike Rhodan verfolgt sie auf die Oberfläche, wo er Benny trifft. Dieser berichtet, dass Sipebo und Calina spurlos verschwunden sind, als hätten sie sich aufgelöst. Perry Rhodan kommt per Transmitter nach. Es entwickelt sich die Erkenntnis, dass ein Teil der »Perlen des Kämpfers«, wohl aufgrund von Besonderheiten in der Bewusstseinsstruktur, in Erdogan Basibyuk und Svetlana Golubkoy festsitzt. Dann wird ein riesiges Triotron über der Siedlung geortet.

Rhodan spricht mit Basibyuk und Golubkoy und verhandelt mit der fremden Wesenheit. In einer seltsamen Vision erlebt er die Geschichte des Wesens und erhält die Bestätigung der Fortpflanzungsabsicht, bei der alle Lebewesen und Syntroniken stören würden. Er sieht auch Calina und Sipebo in dieser Vision. Dann warnt er das fremde Wesen, das offenbar von normalen Lebensformen gefährdet wird, dass sich auf Heleios auch Pflanzen und Tiere befinden.

Es gelingt, die festsitzenden »Perlen« freizubekommen, indem man die beiden Träger paralysiert. Dann werden alle Zeugen, wie sich das riesige Triotron von Heleios entfernt, um einen wirklich unbelebten Planeten zu suchen. Calina beschließt, mit Sipebo auf Heleios zu bleiben.

Personenregister

Nobby Sipebo Verwalter auf Heleios
Benny Flugfähiger Roboter
Betty Flugfähiger Roboter
Zoltrab Iwawisi Leitender Forscher bei Projekt GRAVOMOD
Senob Byber Leitender Forscher bei Projekt GRAVOMOD
Tamer Akin Leitender Forscher bei Projekt GRAVOMOD
Svetlana Golubkoy Forscherin bei Projekt GRAVOMOD
Vara Akin Forscherin bei Projekt GRAVOMOD
Gernot Chovalskis Biologe, leitet Projekt PLANTAFROST
Bylent Simsek Forscher bei Projekt PLANTAFROST
Elgin Yasli Forscher bei Projekt PLANTAFROST
Sebastiane Truisi Forscherin bei Projekt PLANTAFROST
Tina Mynig Wissenschaftlerin
Erdogan Basibyuk Forscher bei Projekt GRAVOMOD, ehemaliger akonischer Agent
Perry Rhodan Als Privatmann dennoch aktiv
Michael Rhodan Er unterstützt seinen Vater
Calina Kantars Syntronikexpertin
Sigrid Frischmath Ärztin
Mertus Wenig Wissenschaftler an Bord der ODIN