Für Arkons Ehre

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB396)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400

Temur-Trilogie I

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 396)
PR-TB-396.jpg
© Heyne Verlag
Titel: Für Arkons Ehre
Untertitel: Sie träumen vom alten Imperium – und wollen Atlan als Imperator
Autor: Rainer Castor
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: März 1996
Handlungszeitraum: 24202421, 2425 (siehe hier)
Handlungsort: Tarlora-System
Zusätzliche Formate: Blauband 45

Handlung

Das Historische Korps der USO erforscht im Jahre 2420 im Tarlora-System, auch Hydra-System ge­nannt, Hinterlassenschaften der Lemurer. Das System scheint weitgehend künstlich geschaffen worden zu sein. Auffallend sind insbesondere sechs Pseudo-Planeten von Sonnengröße, die offenbar durch Hyperfelder stabilisiert werden. Unter geheimnisvollen Umständen verschwindet der Forschungskreuzer LEONARDO unter dem Kommando der Plophoserin Krystina Ooyen. Beim Versuch des Mutanten Tako Kakuta, per Teleportation die Leitstelle der lemurischen Anlagen zu erreichen, wird er abgewehrt, und ein Generalalarm ausgelöst. Der 23. Planet, Nihoa, hüllt sich in einen Schutzschirm, es werden Funksprüche des Zentralrechners aufgefangen und zahlreiche Einrichtungen beginnen zu arbeiten.

Dies führt dazu, dass Atlan seinen Urlaub abbrechen muss. Gemeinsam mit Professor Arno Kalup fliegt er mit der IMPERATOR II schnellstmöglich in das Tarlora-System. Mittels eines Krish'un-Umhanges, der von den Meistern der Insel erbeutet worden war, und mithilfe von Daten aus der lemurischen Geschichte gelingt es Atlan, vom Zentralrechner Taraak als einfacher Tamrat anerkannt zu werden. Er muss jedoch die Zentrale erreichen, um volle Befehlsgewalt zu erhalten. Dazu stößt er mit einer kleinen Einsatzgruppe vor, die vorwiegend aus Ertrusern besteht, zu der aber auch Arno Kalup, Wuriu Sengu und der Dagor-Großmeister Vergor von Tatolos gehören. Nach diversen Gefechten mit Robotern und Abwehranlagen vermag Atlan den Rechner mit Logik zu überzeugen. Über einen freigeschalteten Transmitter wird die Hauptschaltzentrale erreicht. Atlan erfährt von der Existenz der Temur-Station. Diese scheint sich in einer nahe dem Tarlora-System gelegenen Dunkelwolke zu befinden, und zwar als Kontrollstation eines aus fünf Sternen bestehenden Sonnentransmitters.

Atlan entdeckt, dass die LEONARDO und deren Crew sich auf der Station befinden und fordert deren Freigabe. Der Zentralrechner teilt ihm mit, es seien auch andere Raumschiffe festgesetzt worden. Deren Besatzungen befänden sich ebenfalls in energetischer Konservierung, und dazu gehörten auch Arkoniden. Atlan erkennt auf einem Bild Kwan von Arthamin und fordert den Rechner auf, auch die Arkoniden aufzuwecken. Anschließend überwältigt ihn die Erinnerung an die Geschehnisse des Jahres 10.513 da Ark. Er erlebt noch einmal Gefechte des Methankrieges im Geiste mit, einschließlich einer Schlacht, bei der Kwan von Arthamin mit Teilen seiner Flottille von einem Sonnentransmitter verschlungen wurde.

Atlan lässt die Schutzschirme der lemurischen Anlagen deaktivieren und schickt die LEONARDO durch einen Situationstransmitter, um die IMPERATOR II über die Entwicklungen zu informieren und zur Landung auf Nihoa aufzufordern. Dann begibt er selbst sich durch einen anderen Transmitter zur Zentrale von Taraak, um die endgültige Hochranganerkennung zu erhalten.

Währenddessen fliegt Perry Rhodan mit der CREST III das Tarlora-System an. Gucky entscheidet in Eigenregie, zu Atlan zu teleportieren. Dies löst eine sofortige Abwehrreaktion Taraaks aus, der Atlans Erbberechtigung aberkennt. Es gelingt den beiden in letzter Sekunde, per Teleportation zur IMPERATOR II zurückzukehren. Diese wird jedoch zeitgleich von den Abwehrwaffen des Stützpunktes angegriffen. Da das Schiff auf Nihoa gelandet ist, ist keine wirksame Abwehr oder Flucht möglich, und die IMPERATOR II muss aufgegeben werden. Es gelingt mit Unterstützung der CREST III, per Transmitter einen Großteil der Besatzung zu evakuieren. Der Kommandant Heske Alurin stirbt an Bord des USO-Flaggschiffes.

Der Planet Nihoa wird durch eine Gigabombenexplosion zerstört. Dann beginnen die bisher künstlich stabilisierten Pseudo-Planeten zu reagieren. Sie werden zu Sonnen, die mit dem Hauptstern verschmelzen. Die resultierende Supernova vernichtet das gesamte Tarlora-System, und die Schiffe der Terraner können gerade noch in den Linearraum entkommen. Kalup bleibt mit einigen Forschungsschiffen in dem Sektor zurück, um zu versuchen, die Temur-Station zu erreichen.

Auf den Medoplaneten Tahun werden die 1467 reanimierten Alt-Arkoniden behandelt. Atlan konfrontiert sie mit der Tatsache, dass 10.000 Jahre vergangen sind, und klärt sie dabei auch über die arkonidische Geschichte auf. Dies erschreckt sie zutiefst, und sie beginnen, Atlan als »unsterblich-ewigen« Imperator und »göttlichen Führer« zu verehren. Atlan überlässt die Alt-Arkoniden den Psychotherapeuten Tahuns.

Im September 2421 wird die IMPERATOR III als neues USO-Flaggschiff in Dienst gestellt. Es handelt sich um ein Ultraschlachtschiff der GALAXIS-Klasse modernster Bauart, das auf persönliche Anweisung Rhodans der USO als Schadensersatz übergeben wurde. Andernfalls wäre dieses Schiff wahrscheinlich als CREST IV neues Flottenflaggschiff geworden.

Im November des gleichen Jahres gelingt den Alt-Arkoniden unter Kwan von Arthamin die Flucht von Tahun, und sie tauchen an unbekanntem Ort in der Milchstraße unter. In den Folgejahren ist von ihnen unter dem Namen »Imperialisten« immer wieder zu hören.

Am 10. April 2425 erhält Atlan in Terrania eine geheimnisvolle Postsendung: ein Kom-Handy. Er ruft den Siganesen Big Ben Special, der als einer seiner Leibwächter fungiert, dazu und nimmt die Sendung entgegen. Eine verzerrte Stimme teilt Atlan mit, man habe seine aktuelle Freundin Ayala D'Antonelli in der Gewalt und fordert, er möge mit einem Gleiter alleine eine noch mitzuteilende Route fliegen. Atlan gehorcht, um das Leben der Entführten zu retten, und gerät gemeinsam mit dem Siganesen in die Gewalt der Imperialisten. Er wird mithilfe von Transmittern auf einen 500-Meter-Schlachtkreuzer transportiert. Kwan von Arthamin enthüllt seinen Plan, Atlan zum Imperator von Arkon zu machen und Arkon wieder zu alter Größe zu verhelfen. Big Ben Special wird dabei enttarnt.

Eine Transmitterschaltung ermöglicht es den Imperialisten unter Führung Kwan von Arthamins, mit Atlan in den Kristallpalast auf Arkon I zu gelangen. Dort soll Atlan zum Imperator gekrönt werden. Sämtliche Reichsinsignien – Krone, Zepter, Umhang, Waffen – und sogar der Hort der Entscheidungen wurden herbeigeschafft. Atlan sieht nur eine Möglichkeit, wie er eine galaktische Krise verhindern kann: Er gibt die unwiderrufliche Verzichtserklärung bezüglich aller Ansprüche auf den Thron von Arkon ab. Weiterhin fordert er den tief enttäuschten Kwan von Arthamin zu einem rituellen Dagor-Zweikampf auf.

Das Duell findet bald darauf statt. Es wird mit Ornithopter-Libellen geführt. Der erbitterte Luftkampf führt auf beiden Seiten zu schweren Schäden an den Fluggeräten und zwingt schließlich zu einem Nahkampf auf dem Boden. Mit einem Dagorwurf schleudert Atlan seinen Gegner zu Boden. Dieser wird dabei von einem messerscharfen Kristalldorn durchbohrt. Kwan von Arthamin stirbt an seinen Verletzungen. Seine letzten Worte lauten: »Für Atlan und Arkon.« Die verbleibenden Imperialisten können mit ihrem Kreuzer entkommen und untertauchen. Big Ben Special wird einige Zeit darauf paralysiert als Postpaket an Atlan geschickt.

Anmerkung

Personenregister

Krystina Ooyen Kommandantin der LEONARDO
Conrad Nosinsky Wissenschaftsoffizier auf der LEONARDO
Tako Kakuta Teleporter
Atlan Lordadmiral der USO
Arno Kalup Zellaktivatorträger und Wissenschaftler
Wuriu Sengu Späher
Vergor von Tatolos Dagor-Großmeister
Kwan von Arthamin Ein Bekannter aus Atlans Vergangenheit
Perry Rhodan Großadministrator
Gucky Der Mausbiber macht einen folgenschweren Fehler.
Heske Alurin Kommandant der IMPERATOR II
Big Ben Special Siganesischer USO-Spezialist
Dr. Ayala D'Antonelli Atlans Gefährtin