Das Erbe der Jahrtausende

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB42)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 42)
PR-TB-042.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR Weltbild 26.jpg
© Weltbild Verlag
PR-TB-H-067-68.jpg
© Zaubermond Verlag

Titel: Das Erbe der Jahrtausende
Untertitel: Vor 52.000 Jahren verließen sie die Erde. Sie starben auf einem fremden Planeten – doch die Schätze ihrer Zivilisation überdauerten die Jahrtausende.
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Tim White (Weltbild-Ausgabe)
Arndt Drechsler (Zaubermond-Ausgabe)
Erstmals erschienen: 1967
Handlungszeitraum: 2405
Handlungsort: Terra, Thargomindah
Zusätzliche Formate: Weltbild Sammler­edition 26,
Zaubermond Planeten­roman 67/68 (Printausgabe und E-Book)

Handlung

Sherpa Carmichael ist ein ehemaliger Kommandant eines Explorers des Solaren Imperiums. Er lebt seit nunmehr einem Jahr auf dem Planeten Thargomindah, von den Terranern Eight Wombats getauft, 27.000 Lichtjahre von der Erde entfernt, im System der Sonne Nullarbor's Flash. Carmichael lebt mit dem Eingeborenenmädchen Alissar zusammen, hat aber psychische Probleme und trinkt zu viel. Grund der Misere ist, dass sein Erster Offizier, Dashiel Falkayn, seinerzeit nach einer erfolgreichen Mission des Schiffes VASCO DA GAMA, bei der sieben Planeten untersucht werden konnten, mit allen Daten desertiert ist. Er war gemeinsam mit Carmichael bei einer Feier der von Lemurern abstammenden Eingeborenen, als sich bei beiden eine Art Wahnsinnsanfall äußerte. Der Wahnsinn bewirkte, dass Falkayn mit einem Eingeborenenmädchen namens N'Diumay in die Wildnis floh, angeblich um die legendäre Stadt MANETHO zu entdecken, während Carmichael von den Eingeborenen gepflegt wurde. Carmichael nahm alle Schuld auf sich, quittierte den Dienst und lebt seither lustlos vor sich hin.

Jetzt, bei einem Besuch in der Hauptstadt des örtlichen Flottenstützpunktes Port McKinley, stellt Carmichael überrascht fest, dass ein Spezialschiff des Imperiums, der Leichte Kreuzer MARTINIQUE, gelandet ist. Es wird von seinem alten Freund und zugleich freundschaftlichen Rivalen, Nicolson Suchoy, kommandiert. Dieser bietet Carmichael die Rehabilitierung an, da seine Fähigkeiten gebraucht werden. Der Vorschlag lautet, eine Gruppe von 30 Testkolonisten, die den von Carmichael und Falkayn zuletzt untersuchten Planeten Wollonggong, 19 Lichtjahre entfernt, besiedeln sollen, für ein Jahr zu schulen. Außerdem soll die Gruppe versuchen, Falkayn aufzuspüren. Carmichael nimmt an. Zudem wird Alissar zur Ausbildung auf die Erde geschickt.

Die Mission beginnt. Die Gruppe reitet auf Darcani genannten Tieren in die Wildnis. Unter den Kolonisten sind die Männer Sander Torrens, Dave O'Donnar, Bill Aaken, Edgar Greynè und Jean Torien sowie die Frau Pilar Accarti. Carmichael stellt harte Anforderungen, aber er ist zugleich fair und stellt verblüfft fest, dass ihm die neue Aufgabe Freude bereitet. Den Alkoholkonsum stellt er ein. Viele Tage vergehen, während die Gruppe durch die Wildnis reist, eine Siedlung errichtet und vieles mehr. Ein Besuch bei einem Amazonenstamm und deren Königin Dembele unterbricht die Routine. Immer wieder berichten Eingeborene, dass sie Falkayn gesehen haben. Dieser scheint immer noch verrückt zu sein. Einige Amazonen haben sich ihm aus Abenteuerlust angeschlossen, und er ist offenbar besessen von der Idee, die alte Stadt MANETHO zu finden.

Als er eine Meldung bekommt, dass die Schulung vorzeitig abgeschlossen werden muss, da Wollonggong dringend besiedelt werden soll, handelt Carmichael. Er lässt die meisten Kolonisten in einer Übungssiedlung unter Führung eines Mannes namens West Larsen zurück und bricht selbst in Begleitung von Aaken, Greynè, Torien und Pilar Accarti auf, um Falkayn zu stellen. Er hofft außerdem, MANETHO zu entdecken, auch wenn alle Eingeborenen vor tödlichen Gefahren in der Stadt warnen.

Die Gruppe kommt dem Deserteur immer näher. Die Amazonen verlassen ihn, als er im Wahnsinn eine von ihren schwer verletzt. Carmichael und seine Gefährten leisten medizinische Hilfe. Sie begegnen auch Eingeborenen, die von Falkayn beraubt und teilweise niedergeschossen wurden, und finden die Leiche von N'Duimay, ehe sie schließlich die Stadt MANETHO entdecken. Es handelt sich um eine von lemurischen Flüchtlingen erbaute, monumentale steinerne Stadt. Im Inneren ist ein kugelförmiges Gebilde von 200 Metern Durchmesser mit einer an Rauchglas erinnernden Oberfläche zu sehen.

Hier kommt es zum letzten Duell Falkayns gegen Carmichael. Falkayn flieht in die Kugel, wo er schließlich entkräftet zusammenbricht und stirbt. Carmichael nimmt die Datenspule an sich. Er stellt fest, dass es möglich ist, aus der Kugel zum Planeten Wollonggong und vermutlich noch zu vielen weiteren Welten zu gelangen, und ist entsetzt, als er die Kugel wieder verlässt und auf dem Planeten inzwischen fast ein Jahr vergangen ist ...

Carmichael wird in allen Ehren rehabilitiert.

Anmerkungen

Personenregister

Sherpa Carmichael Ehemaliger terranischer Explorerkapitän
Alissar Eine hübsche Eingeborene von Eight Wombats
Dashiel Falkayn Ein Deserteur
N'Diumay Ein Eingeborenenmädchen
Nicolson Suchoy Kommandant der MARTINIQUE
Sander Torrens Kolonist auf Wollonggong
Dave O'Donnar Kolonist auf Wollonggong
Bill Aaken Kolonist auf Wollonggong
Edgar Greynè Kolonist auf Wollonggong
Jean Torien Kolonist auf Wollonggong
Pilar Accarti Kolonistin auf Wollonggong
Dembele Königin eines Amazonenstammes
West Larsen Kolonist auf Wollonggong