Die Tempel des Todes

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB63)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67

<<< | 

chronologisch 4. Atlan-Zeitabenteuer

 | >>>

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 63)
PR-TB-063.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Die Tempel des Todes
Untertitel: Der Einsame der Zeit kämpft gegen Verbrecher aus dem All.
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1969
Handlungszeitraum: 34853484 v. Chr., Rahmenhandlung: Ende des 24. Jahr­hunderts (siehe hier)
Handlungsort: Erde (Mesopotamien, Ägypten)
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 4, Blauband 1

Handlung

Bei einem USO-Sondereinsatz auf Cassins Planet sind einige raumfahrende »Wissenschaft­ler« dingfest gemacht worden, die an den Eingeborenen  Wikipedia-logo.pngVivisektionen durchführten. Die Einsatz-Informationen werden vom USO-Agent Rory Vercoutier an Atlan gegeben, damit er ein Strafmaß festsetzt. Die Dokumentation löst bei dem Unsterblichen einen Erinnerungsschub aus, und er berichtet von ähnlichen Ereignissen, die einst im Zweistromland Terras geschahen.

Atlan wird ein weiteres Mal seit dem Untergang von Atlantis von Rico geweckt, weil ein Raumschiff Larsaf III erreicht hat. Ein Beiboot ist im Zweistromland gelandet, in dem die sumerische Kultur in voller Blüte steht. Ricos Robotsonden haben beobachtet, wie vier Eingeborene von den Raumfahrern entführt wurden. Um mehr über die Absichten der Fremden herauszufinden, mischt sich Atlan zunächst unter den Hofstaat des Stadtkönigs Nidaba-an von  Wikipedia-logo.pngUruk, aus dessen Heer die Entführten stammten. Er wird zum Ersten Berater des Herrschers. Schnell stellt er fest, dass Intrigen in Uruk herrschen, in die Angehörige des Tempels der  Wikipedia-logo.pngInanna verwickelt sind. Zudem findet er heraus, dass die fremden Raumfahrer sich zeitweise in Uruk aufhalten und einige ihrer Opfer direkt aus dem Tempel entführt haben.

Unterstützt von Nidaba-an und dem Hohepriester des Innana-Tempels, Lu-Basher, stellt Atlan eine Gruppe von Kämpfern zusammen und bildet sie aus, um mit ihnen gegen die Raumfahrer zu ziehen und die Entführten zu befreien. Es gelingt ihnen, die Basis zu umstellen. Nachdem das Beiboot mit einem Teil der Besatzung abgehoben ist, überwältigen sie die zurückgebliebenen Raumfahrer. Zwei werden lebend gefasst. Mit den befreiten Urukern, zu denen der Erbe Nidaba-ans zählt, und den gefangenen Raumfahrern kehrt Atlan nach Uruk zurück. In der Zwischenzeit wurde Nidaba-an ermordet, und Atlan macht es sich zur Aufgabe, ihn zu rächen. Die Spuren führen wiederum in den Tempel, in dessen Gefängnissen die Raumfahrer sitzen, und tatsächlich wird einer der Raumfahrer ermordet, ehe Atlan ihn eingehend befragen kann. Die Frau jedoch überlebt, und Atlan erfährt von ihr dass sie und ihr Volk vom Sonnensystem Kesnar stammen und dass ihre Absicht war, verbotene medizinische Versuche durchzuführen.

Nachdem Atlan in einer kunstvollen Inszenierung im Tempel Innanas dafür gesorgt hat, dass die Mörder Nidaba-ans ihrer gerechten Strafe zugeführt werden, kümmert er sich um das Raumschiff. Es gelingt ihm, das Beiboot an seiner Position nahe dem Nildelta in seine Gewalt zu bringen. Da ihm jedoch klar ist, dass er das Mutterschiff niemals würde kapern oder heimlich betreten können, nutzt er Ausrüstung und Besatzung des Beibootes stattdessen dazu, das Mutterschiff zu vertreiben und sicher zu stellen, dass niemals mehr ein anderes Schiff dieses Volkes auf dem Planeten landen wird. Anschließend zerstört er das Beiboot und lässt die Besatzung ebenfalls nach Uruk bringen, wo sie und die überlebende Wissenschaftlerin verpflichtet werden, den König und die Priester bei der Weiterentwicklung ihrer Kultur zu unterstützen. Abschließend führt Atlan noch eine Karawane vom Zweistromland bis zur Grenze des altägyptischen Siedlungsgebietes, ehe er sich wieder in seine Kuppel zurückzieht.

Zurück in der Gegenwart, verhängt Atlan gegen die Vivisezierer die härtesten möglichen Strafen. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, daß die bleichhäutigen und lichtempfindlichen Raumfahrer die in der Vergangenheit der Erde wirkten, Vorfahren der Aras waren, denn sie stammten aus dem Sonnensystem Kesnar.

Anmerkungen

  • Die Gegenwartsebene ist nicht exakt datiert. Es werden über 400 Jahre alte Parks in Terrania erwähnt, die Stadtgründung erfolgte 1980; so ergibt sich ein Handlungszeitpunkt gegen Ende des 24. Jahrhunderts. Die Archiv-CD1 gibt für die Rahmenhandlung »circa 2400« an.
  • Diese Handlungsebene wurde auch nicht in die Blauband-Fassung mit aufgenommen, aber kurz erwähnt. Ergänzt wurde, dass Cassins Planet im System Deliry Omikron liegt.

Personenregister

Atlan Der Einsame der Zeit
Rico Atlans Roboter
Nidaba-an Stadtkönig von Uruk
Lu-Basher Hohepriester der Inanna und Verbündeter Atlans
Ni-kagina Gefährtin Atlans