Zeitspringer (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTER1)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Miniserien

Jupiter | 

 | Olymp

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Terminus (Band 1)
PRTER01.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Miniserie: Terminus
Titel: Zeitspringer
Untertitel: Die Vergangenheit wird lebendig – uralte Obelisken weisen den Weg
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 21. April 2017
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Darren Zitarra, Juki Leann, Renier Bievre, Gucky
Handlungszeitraum: 1523 NGZ, 3430, 3418
Lesermagazin:

Vorwort von Uwe Anton
Artikel: »Der Weg zu TERMINUS«; »Der Fall LAURIN« - jeweils von Dietmar Schmidt

Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch zum Heft
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurzzusammenfassung

Ausgelöst durch einen Obelisken der Cynos erhält Perry Rhodan im Jahre 1523 NGZ Einblick in Ereignisse des Jahres 3430, als der Großadministrator Perry Rhodan den Fall Laurin ausruft und sich die dabrifanischen Agenten Juki Leann und Darren Zitarra unter dem Einfluss des sich aufbauenden ATG-Feldes um das Solsystem in Zeitspringer verwandeln. Zwar können Leann und Zitarra von der SolAb gefangen genommen und in Imperium-Alpha inhaftiert werden, doch aufgrund ihrer neuen Gabe können sie, ohne dass sie es sich zunächst selbst erklären können, durch die Zeit reisen und so aus ihren Zellen entkommen. Dabei wird Juki Leann Zeuge eine potentiellen Zukunft, in der das Solare Imperium und das Imperium Dabrifa untergegangen sind und Terra und weite Teile der Milchstraße vom Homo superior beherrscht werden.

Nach diesem kurzen Ausflug durch die Zeit kehren Leann und Zitarra wieder in ihre Zellen in Imperium-Alpha zurück. Der Hyperphysiker Renier Bievre stellt die Veränderung von Leanns und Zitarras Körper durch die Wechselwirkung mit dem ATG-Feld fest und konstatiert ihnen einen baldigen Tod. Daraufhin sollen sie in eine Medoklinik auf Mimas verlegt werden, doch beim Transport von Imperium-Alpha zu einem der Raumhäfen Terranias kommt es zu einem Zwischenfall ...

Handlung

Anfang September 1523 NGZ reist Perry Rhodan zum Plutino Orcus im Kuipergürtel des Solsystems, da hier Obelisken der Cynos entdeckt worden sind. Als Rhodan den mit Hyperkristallen besetzten Sockel eines dieser Obelisken berührt, sieht er vor seinem geistigen Auge Ereignisse, die sich im Jahre 3430 während des Falles Laurin abspielten:

Am 30. Oktober 3430 befinden sich die Dabrifaner Juki Leann, Darren Zitarra und Wloto Gribsen, Agenten der Schwarzen Garde des Imperiums Dabrifa, in dem getarnten Raumschiff WOOGAN-237 im Kuipergürtel des Solsystems, um im System Anschläge zu verüben und den Angriff der Antiterranischen Koalition auf das System vorzubereiten. Just in diesem Moment ruft der terranische Großadministrator Perry Rhodan den Fall Laurin aus, um das Solsystem vor der angreifenden Antiterranischen Koalition in Sicherheit zu bringen, indem er es fünf Minuten in die Zukunft versetzen lässt. Dabei gerät die WOOGAN-237 in das sich aufbauende Antitemporale Gezeitenfeld, wodurch das Raumschiff beschädigt wird und sich auch Auswirkungen auf die Passagiere zeigen. So löst sich Wloto Gribsen vor den Augen seiner Kameraden auf und gilt von da an als tot.

Als sich die schwer beschädigte WOOGAN-237 einige Stunden später in der Nähe von Neptun befindet, wird sie von Icho Tolot und seinem Raumschiff aufgegriffen. Tolot rettet Juki Leann und Darren Zitarra gegen deren Willen aus der WOOGAN-237, nimmt sie im Namen des Solaren Imperiums gefangen und bringt sie nach Imperium-Alpha in Terrania. Hier werden die dabrifanischen Agenten von Alaska Saedelaere und seinem Vorgesetzten Admiral Tezen Sadinoha von der Solaren Abwehr verhört, ohne dass die Terraner viel aus den Agenten herausbekommen. Als weitere Verhöre angesetzt werden, verschwinden die beiden Agenten plötzlich aus ihren Zellen, ohne dass die Verantwortlichen sagen können, wie dieses möglich sein konnte. Daraufhin schaltet Tezen Sadinoha den SolAb-Chef Solarmarschall Galbraith Deighton und Perry Rhodan ein, und auf Anraten von Geoffry Abel Waringer wird auch der Hyperphysiker Renier Bievre nach Imperium-Alpha bestellt.

Juki Leann und Darren Zitarra sind derweil nicht aus ihren Zellen geflohen, sondern sie wurden, ausgelöst durch die Wechselwirkung mit dem sich aufbauenden ATG-Feld, welchem sie ausgesetzt waren, einige Jahre in der Zeit versetzt. Dadurch ist es ihnen auch möglich, ihre Zellen in Imperium-Alpha zu verlassen. Zitarra reist zwölf Jahre und einen Monat in die Vergangenheit und wird Ende September 3418 im Gefängnistrakt von Imperium-Alpha Zeuge einer Auseinandersetzung zwischen Tezen Sadinoha und einem Unbekannten, der später entkommen kann und weder von Sadinoha identifiziert noch von Zitarra oder den Aufzeichnungskameras der Anlage klar erkannt werden kann.

Während sich Darren Zitarra also zwölf Jahre in der Vergangenheit wiederfindet, reist Juki Leann vermutlich genauso viele Jahre in eine potentielle Zukunft, in der Terra während der Schwarmkrise von den Homo superior beherrscht wird. Diese wollen den einfachen, jetzt verdummten Homo sapiens zu einem Leben mit Ackerbau und Viehzucht zurückführen. Juki Leann wird Zeuge einer Ansprache eines Homo superior an eine Gruppe verdummter Menschen, wird dann aber von den verdummten Menschen durch die Straßen Terranias verfolgt und schwer verletzt, bevor sie erneut durch die Zeit reist und, ebenso wie Darren Zitarra, wieder in ihrer Zelle in Imperium-Alpha im Jahre 3430 erscheint.

Nachdem Gespräche mit den beiden Agenten über ihr plötzliches Verschwinden und Wiederauftauchen und das dazwischen von ihnen Erlebte stattgefunden haben, findet Renier Bievre in der Wechselwirkung mit dem sich aufbauenden ATG-Feld eine Erklärung für Juki Leanns und Darren Zitarras Gabe als Zeitspringer, wobei er sich mächtig mit Gucky anlegt, der im Zusammenhang mit diesem Phänomen den laienhaften Begriff Zeitpartikel etabliert. Bievre vermutet, dass Leann und Zitarra über kurz oder lang an der massenhaften Anlagerung von Zeitpartikeln in ihren Körpern sterben werden. Die Agenten werden mittlerweile auf einer Krankenstation von Imperium-Alpha behandelt. Hier erhalten sie Besuch von Rhodan, der sie über ihre Erkrankung und den möglicherweise bevorstehenden Tod unterrichtet, sie zur Kooperation überreden möchte und ihnen im Gegenzug dazu eine erstklassige medizinische Behandlung auf Mimas anbietet. Die beiden Agenten willigen zum Schein ein, in der Hoffnung, während des Transports nach Mimas fliehen zu können.

Admiral Tezen Sadinoha derweil nimmt heimlich Kontakt zu einer unbekannten Person auf und informiert diese über die Lage und darüber, dass er plant, die beiden Agenten zu entführen. Er scheint ebenfalls ein Doppelagent einer noch unbekannten Fraktion zu sein.

Während Leann und Zitarra in einem gepanzerten Gefangenentransport-Gleiter von Imperium-Alpha zu einem der Raumhäfen in Terrania transportiert werden, kommt es in der Nähe zu einer Explosion. Versucht tatsächlich jemand, die beiden Agenten zu befreien?