Konfrontation auf Mimas

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTER3)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Jupiter | 

 | Olymp

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Terminus (Band 3)
PRTER03.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Miniserie: Terminus
Titel: Konfrontation auf Mimas
Untertitel: Im Wettlauf mit der Zeit – tödlicher Poker in Vergangenheit und Zukunft
Autor: Roman Schleifer
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 19. Mai 2017
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Juki Leann, Darren Zitarra, Renier Bievre
Handlungszeitraum: 3430
Handlungsort: Mimas
Lesermagazin:

Vorwort von Uwe Anton
Artikel: »Das Imperium Dabrifa«; »Der Imperator«; »Der imperiale Hof«; »Gesellschaft und Alltag« - jeweils von Dietmar Schmidt

Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch zum Heft
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Die beiden dabrifanischen Agenten Juki Leann und Darren Zitarra werden Anfang November 3430 von der SolAb in die Manoli-Klinik auf dem Saturn-Mond Mimas verlegt. Hier erleben Leann und Zitarra weitere Zeitsprünge. Dabei können sie kurzzeitig die Gedanken des jeweils anderen lesen. So erfährt Zitarra Teile der Lebensgeschichte von Juki Leann. Dann wird Leann bei einem Zeitsprung in das Jahr 3442 Zeuge einer Raumschlacht zwischen einer Galaktischen Koalition und einem Angreifer namens Terminus. Derweil entdeckt Professor Renier Bievre eine verhängnisvolle Wechselwirkung zwischen den Zeitsprüngen von Leann und Zitarra und dem ATG-Feld, das das Solsystem umgibt. Diese Wechselwirkung wird mittelfristig zu einer Explosion des Solsystems führen.

Handlung

Nachdem sich die beiden dabrifanischen Agenten Juki Leann und Darren Zitarra am 3. November 3430 wieder in der Obhut der Solaren Abwehr befinden, berichtet Leann Perry Rhodan von ihren Eindrücken bei ihrem jüngsten Zeitsprung in die Zukunft. Sie erzählt erneut davon, dass in dieser potenziellen Zukunft die Erde und die komplette Milchstraße von den Homo superior beherrscht wird. Perry Rhodan und der dabrifanische Imperator Shalmon Kirte Dabrifa sind tot, der Planet Nosmo ist zerstört. Außerdem erwähnt sie die Namen zweier bis dato unbekannter Personen: Schmitt und Nostradamus.

Dann werden Leann und Zitarra in die Manoli-Klinik auf dem Saturn-Mond Mimas verlegt, um hier wegen der schädlichen Nebenwirkungen ihrer neugewonnenen Paragabe als Zeitspringer behandelt zu werden. Während eines Zeitsprungs unter der Aufsicht des Hyperphysikers Renier Bievre bekommen Leann und Zitarra kurzzeitig Einblicke in die Gedanken des jeweils anderen. So sieht Zitarra Schlaglichter aus Leanns Vergangenheit: wie sie im Jahre 3408 zum ersten Mal dem Imperator Shalmon Kirte Dabrifa begegnet, wie sie 3411 anlässlich der 400-Jahr-Feier der dabrifanischen Botschaft in Terrania erstmalig auf Perry Rhodan trifft, wie sie 3412 mit ihrem Vater Grun Phovidan im Restaurantbereich des Sydney Towers in Sydney auf Terra speist, wie sie 3417 auf dem Raumschiff HARDWIRE anheuert und dort Reknon Potkir kennen und lieben lernt. Reknon Potkir stirbt dann am 4. Mai 3417 auf dem Planeten Muraj an einem anaphylaktischen Schock aufgrund einer allergischen Reaktion auf Erdbeeren beim Verzehr eines Gerichts, dass gar keine Erdbeeren enthalten sollte. Leann erfährt aus Potkirs Aufzeichnungen, dass er ein Agent der Schwarzen Garde war, dort aber in Ungnade gefallen war. Leann vermutet nun, dass Potkir von der SolAb mit Hilfe von Erdbeer-Pulver vergiftet worden ist. Sie beschließt, selber Agentin der Schwarzen Garde zu werden, um Rache an den Mördern von Potkir nehmen zu können. Im Oktober 3429 trifft Leann dann auf Lepso auf die SolAb-Agentin Sira Ahrens, Potkirs Mörderin. Es stellt sich heraus, dass Ahrens eine dabrifanische Doppelagentin ist und dass Potkir ein Bauernopfer war, um die SolAb von Ahrens Loyalität zu überzeugen. Daraufhin verzichtet Leann darauf, Ahrens zu töten, und beschränkt sich darauf, ihr die Nase und das Jochbein zu brechen.

Der Zeitsprung, während dessen Zitarra all dies aus Leanns Gedanken erfährt, bleibt ansonsten ohne weitere Erkenntnisse. Allerdings erfahren die beiden aus den Gedanken des jeweils anderen, dass beide darüber nachdenken, den anderen zu töten, um so der gegenseitigen Kopplung als Zeitspringer und dem dadurch in wenigen Wochen zu erwartenden Tode zu entkommen. Wieder in der Relativgegenwart angekommen belastet diese Erkenntnis die Beziehung zwischen Leann und Zitarra erheblich.

Bei einem weiteren Zeitsprung am 8. November 3430 gewinnt Renier Bievre die Erkenntnis, dass die beiden Zeitspringer zwar unbelebte Materie wie zum Beispiel ihre Kleidung mit durch die Zeit nehmen können, aber keine Lebewesen: der für dieses Experiment verwendete hirntote Aynu-Hund bleibt zerfetzt in der Relativgegenwart zurück.

Zitarra landet bei diesem Zeitsprung auf Mimas im Jahre 3418. In einem verlassenen Lagerraum der Manoli-Klinik präpariert er zwei Roboter so, dass sie in der Zukunft des Jahres 3442 Leann ermorden sollen. Leann hingegen landet auf Mimas in der Zukunft des 8. Novembers 3442. Sie wird Augenzeuge einer Raumschlacht zwischen Flotten einer Galaktischen Koalition, der neben Terranern auch Arkoniden, Akonen und Dabrifaner angehören, und einer Gruppierung, die Terminus genannt wird. Auch die Manoli-Klinik ist von der Schlacht schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Als sie selbst in den Fokus der angreifenden Truppen von Terminus gerät, muss sie sich zurückziehen und erhält zusätzlich eine Warnung von einem Fremden, bei dem es sich um Darren Zitarra handelt. Zitarra will Leann vor den von ihm präparierten Robotern warnen, da er nun ein Zeitparadoxon befürchtet. Da Leann im ganzen Durcheinander nicht zwischen Freund und Feind unterscheiden kann, erschießt sie Zitarra aus Versehen, Sekunden bevor sie in die Relativgegenwart zurückkehrt. Nachdem sowohl Leann und Zitarra in der Relativgegenwart zurück sind, bricht Zitarra mit einem Schock zusammen, seine Körperwerte sind besorgniserregend. Anscheinend hatte es eine Wechselwirkung zwischen dem Zitarra der Gegenwart und seinem Tod in der Zukunft gegeben.

Am 9. November 3430 informiert Professor Bievre Perry Rhodan darüber, dass er bei den letzten Zeitsprüngen von Leann und Zitarra zu der Erkenntnis gekommen ist, dass es eine unheilvolle Wechselwirkung zwischen den Zeitsprüngen und dem ATG-Feld gibt, die sich hochschaukelt und dazu führen wird, dass nach etwa zehn weiteren Zeitsprünge das ATG-Feld und mit ihm das gesamte Solsystem explodieren wird. Eine Lösung für dieses Problem wäre, Leann und Zitarra aus dem Solsystem herauszubringen.