Die geheime Werft

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTER7)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Jupiter | 

 | Olymp

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Terminus (Band 7)
PRTER07.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Miniserie: Terminus
Titel: Die geheime Werft
Untertitel: Die Spur führt in die Eastside – sie finden ein Zentrum des Heimlichen Imperiums
Autor: Bernhard Kempen
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 14. Juli 2017
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gucky, Darren Zitarra, Takayo Sukurai, Tääj Yöriil
Handlungszeitraum: 3430
Handlungsort: ...
Lesermagazin:

Vorwort von Uwe Anton
Artikel: »Bordorganisation in der Solaren Flotte« von Dietmar Schmidt; Comic: »Perry Rhodan und das Geheimnis der schattenlosen Obelisken«; Text und Idee: Roman Schleifer, Zeichnungen: Michi Smejkal

Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch zum Heft
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurzzusammenfassung

Mit den im Sonnenpalast erbeuteten Daten erreicht die CART RUDO das System der 60.000 Lichtjahre entfernten Sonne Arcane, wo Wracks von Jülziish-Schiffen um einen Planeten kreisen und wo sich verlassene Werftanlagen befinden. Das Team muss bei jeder Erkundung fliehen, trifft zuletzt aber lebende Verschwundene.

Jülziish greifen an, doch es steigen acht exakt terranischen Bauplänen entsprechende Schlachtschiffe auf, schießen sie zusammen und verschwinden. Das Einsatzkommando der Jülziish, das die Werft zurückerobert, besteht aus zum Tode Verurteilten, denen man eine Begnadigung in Aussicht gestellt hat. Doch der unter fragwürdigen Umständen verurteilte Tääj Yöriil stirbt, als das Trümmerstück einer Explosion ihm den Hals abschneidet.

Die Terraner finden eine Stadt. Die CART RUDO kann sie nicht warnen, als weitere Diskusraumer auftauchen und in ihre Richtung fliegen.

Handlung

Am 24. November 3430 verlässt die CART RUDO die Freihandelswelt Olymp mit Kurs auf die galaktische Eastside, denn beim Risikoeinsatz im Sonnenpalast wurde ein Koordinatensatz erbeutet, der zu einer kleinen roten Sonne in 60.000 Lichtjahren Entfernung führt. Perry Rhodan, Takayo Sukurai und Gucky sind an Bord, dazu Professor Renier Bievre und die beiden Zeitspringer Juki Leann und Darren Zitarra.

Zur gleichen Zeit wird Tääj Yöriil, ein Gaatanyi – das sind die Jülziish mit den besonders dünnen Hälsen – zum Tod durch Enthaupten verurteilt, weil er im Handgemenge einen Vorgesetzten erschlug, der ihn wegen eines verlorenen Glücksspiels angegriffen hatte. Doch ehe er zum Exekutionsroboter geführt wird, man macht ihm ein Angebot: Zusammen mit anderen Verurteilten soll er an einem Himmelfahrtskommando teilnehmen. Überlebt er, so hat der Admiral, der mit ihm spricht, die Möglichkeit, die Todesstrafe aufzuheben.

Die Verurteilten gehen an Bord eines Diskusraumers, wo sie in engen, speziell abgeschirmten Kapseln auf den Einsatz warten. Sie unterhalten sich über die Gründe ihrer Verurteilung, schimpfen über die Kugelköpfe, wie sie die Lemurerabkömmlinge nennen, und gegen die der Einsatz geht, denn die haben einen Stützpunkt im Hoheitsgebiet der Gaatanyi eingerichtet, der dort nicht hingehört. Tääj Yöriil soll den Stoßtrupp führen, der die Anlagen sichert.

Die CART RUDO beendet die letzte Linearetappe ihrer fünftägigen Reise am Rande des Zielsystems, wo sie sich in einer Kometenwolke versteckt. Weil es ein Geheimnis verkörpert, nennen sie das System Arcane. Von den vier Planeten scheint Arcane 2 die Hauptwelt zu sein. Es gibt darauf Städte, Raumhäfen und Werften.

Dann entdeckt man drei um Planet vier kreisende Wracks von Schiffen der Jülziish. Mit einem Einsatzteam geht Rhodan an Bord eines dieser Wracks und entdeckt in der Schwerelosigkeit treibende Leichenteile und Zerstörungen durch eine nicht weit zurückliegende Raumschlacht. Notsicherungssysteme sprechen an, es gibt eine Explosion, und das Team muss das Schiff überhastet verlassen.

Den auf die CART RUDO Zurückgekehrten präsentiert Professor Bievre seine neuesten Erkenntnisse über den zweiten Planeten: dort werden große Howalgoniumvorkommen großmaßstäblich abgebaut. Die Ortung meldet acht vom zweiten Planeten startende Kugelraumschiffe der 800m-Klasse, die wie exakte Kopien terranischer Schlachtschiffe der STARDUST-Klasse wirken, außer dass sie keine Kennzeichnung tragen. Da nähert sich eine zweite Flotte von Diskusraumern und greift die Schlachtschiffe an. Eine Raumschlacht unter ungleichen Voraussetzungen entbrennt, die Blues haben keine Chance. Ihre Schiffe werden zerstört, das Flaggschiff zum Wrack geschossen. Der geflohene Rest sammelt sich in einiger Entfernung, wie die Orter der CART RUDO feststellen. Die acht Kugelraumschiffe verschwinden mit unbekannten Ziel.

Nun möchte Perry Rhodan sich auf Arcane 2 umsehen. Mit einem Shift reist er auf dem zum Wrack geschossenen Flaggschiff der Bluesflotte mit. Das Schiff stürzt in einer unbewohnten Gegend ab. Die Bewohner von Arcane 2 zeigen keine Reaktion. Vor dem Aufschlag trennt sich der Shift der Terraner vom Wrack und steuert eine der Werften an. Allerdings bemerkt Gucky die Gedanken von Jülziish, die bisher abgeschirmt waren. Anscheinend ist noch jemand heimlich auf der Werftwelt eingesickert.

Perry Rhodan, Gucky, Darren Zitarra und Takayo Sukurai erreichen eine der Werften. Sie können ungehindert eindringen. Seltsamerweise kann der Mausbiber die Gedanken der Belegschaft nicht lesen. Es ist, als seien die Unbekannten in Trance. In der anscheinend überhastet geräumten Fabrik steht der Teilbau eines Kugelschiffes. Erstaunlicherweise scheinen die Schiffe nach Bauplänen des Solaren Imperiums entstanden zu sein. Ein Datensatz alarmiert Rhodan, doch dann muss Rhodans Team fliehen, weil die Jülziish anrücken.

Auf der Flucht wehren sich die Terraner gegen einige Industrieroboter und machen sich auf den Weg in die nächste Stadt. Die Jülziish erobern die Werft, ihre Mission ist erfolgreich. Doch Tääj Yöriil findet nicht heraus, ob man ihn wirklich begnadigt hätte: einer der Roboter explodiert, ein Trümmerteil trennt ihm den Kopf ab.

Die Stadt, in die Rhodans Team kommt, ist eine fast verlassene Geisterstadt. Zitarra findet in den Appartements Spuren der Bewohner, die anscheinend mit den verschwundenen Nosmonern identisch sind. Dann finden sie im zentralen Turm der Stadt Terraner, Arkoniden und Akonen, die noch Arbeiten ausführen. Erneut sichert Rhodan Daten, während Gucky für Ablenkung sorgt. Zu seinem Entsetzen werden Rhodan Daten zugänglich, die darauf hindeuten, dass hier an einem Hyperinmestron gearbeitet wird.

Eine große Flotte Diskusraumer fliegt den zweiten Planet an. Die Besatzung der CART RUDO kann Rhodan nicht warnen. Mehrere Raumer nehmen Kurs auf die Stadt, in der Rhodans Team sich aufhält.