Transportschaden

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Stellaris27)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Überblick
Serie: Stellaris (Nr.  27)
Titel: Transportschaden
Autor: Dieter Bohn
Titelbildzeichner: Mischa Bernauer (ALLIGATOR-Farm)
Erschienen in: PR 2630
Erstmals erschienen: Freitag, 13. Januar 2012
Hauptpersonen: Sourou Gashi, Darlaa ta Damarol, Lady Methato
Handlungszeitraum: 15. Jahrhundert NGZ
Handlungsort: STELLARIS
Vorwort von: Hartmut Kasper
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Kurz vor 22 Uhr, als Bifonia Glaud Sourou Gashi ablösen will, überschwemmt die Sirene des Internalarms die Zentrale der STELLARIS. Stellatrice meldet, dass im Kabinentrakt, Raum C-234, eine energetische Waffe ausgelöst wurde. Gashi schickt zwei Mann Wachpersonal und die Medikerin Darlaa ta Damarol dorthin. Glaud übernimmt und Gashi eilt auch zum Ort des Geschehens.

Vor Ort finden sie Dorinja Orleja tu Khin Artok heulend auf ihrem Bett vor. Daneben hält sich Zergeij Mifuto seine Schulter. Im letzten Moment hat er Chancelloria Lady Metahto den Handstrahler aus der Hand geschlagen und so nur Verbrennungen ersten Grades durch den Schuss erlitten. Lady Methato hat geschossen, weil Mifuto Dorinja Orleja tu Khin Artok entjungfert hat. Das Problem: Dorinja war die älteste, jungfräuliche Tochter der verstorbenen Imperatrice des Imperiums von Yakishati und damit ihre Nachfolgerin. Da sie die spirituelle Herrscherin ist, wird von ihr Jungfräulichkeit bei Amtsantritt erwartet. Das ist nun unmöglich. Daher verklagt Lady Methato die STELLARIS auf Schadenersatz wegen Zufügung eines »Transportschadens«.

Mifuto und Dorinja waren auf Terra Kommilitonen auf der Universität von Paris und haben sich in einander verliebt. Dorinja hat Mifuto die Privatpassage bezahlt und ihn in ihre Kabine gelotst.

Da alle Verhandlungen mit Lady Methato ergebnislos verlaufen, greift Gashi zu einem Strohhalm. Beim Anblick des Leibwächters von Lady Methato hat sie einen Verdacht, der durch Genproben bestätigt wird: Der Leibwächter ist der Sohn von Lady Methato, die aufgrund ihres Amtes als Kanzlerin einen zölibatären Lebensstil pflegen müsste.

Darauf angesprochen nimmt sie von der Klage Abstand und stimmt einer Hymenalrekonstruktion von Dorinja zu.

Illustration

Stellaris27.jpg
Zeichner: Mischa Bernauer
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt