Quinto-Tag

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Quinto-Tag ist eine im zehnjährigen Rhythmus am 4. November stattfindende Festivität in der Galaxie Apsuhol.

Ursprung

In einer potentiellen Zukunft der Milchstraße ist das Quinto-Fest einer der wichtigsten pangalaktischen Feiertage und wird auf allen Planeten gefeiert. Seinen Ursprung hat er in der Zerstörung des Quinto-Centers, der geheimen Basis der USO. (PR 2812)

Zu dieser Zeit war die USO der Überlieferung nach eine Terroristenorganisation, die von dem Schlächter Munki angeführt wurde. Bei diesem handelte es sich unverkennbar um den Unsterblichen Monkey, dessen Name sich im Laufe der Jahrhunderte verschliffen hatte. Die Terroristen verübten zahllose blutige Anschläge und vernichteten Terrania-City als Höhepunkt am 12. November des Jahres 1601 NGZ um 8:46 Uhr mit mehren Bomben. Dabei fanden über hundert Millionen Lebewesen den Tod. (PR 2812)

Im Anschluss an diese grausame Tat wurden die Terroristen von der gesamten Galaxis gejagt, bis endlich am 4. November des Jahres 1697 NGZ das Quinto-Center gefunden und vernichtet wurde. (PR 2812)

Geschichte

Im Jahr 2577 NGZ nahmen Atlan und seine Begleiter Jawna Togoya und Samu Battashee am Quinto-Fest auf dem Planeten Thiasan III teil. Sie wollten dort den im Trubel des riesigen Volksfestes auftretenden Seher Ch'Daarn treffen. (PR 2812)

Quelle

PR 2812