Rüdiger Vaas

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Rüdiger Vaas (* 1966 in Stuttgart) ist Wissenschaftsjournalist und seit 2000 hauptberuflich Redakteur der Zeitschrift bild der wissenschaft für die Bereiche Astronomie und Physik.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Ein Bild der Person steht nicht zur Verfügung.
© Perrypedia

Er hat in Hohenheim, Stuttgart und Tübingen Biologie, Germanistik, Linguistik und Philosophie studiert und beschäftigt sich als Philosoph mit Fragen der Kosmologie, Naturphilosophie, Wissenschafts- und Erkenntnistheorie, Neurophilosophie und Anthropologie.

Abbildungen von sich im Internet kann er nicht leiden, Fotos mit ihm werden auf seinen Wunsch hin gelöscht (so zum Beispiel bei Terranischer Club Eden).

Sein erster Kontakt mit Perry Rhodan fand schon in seiner Jugend mit Heft PR 129 »Atombrand auf Mechanica« statt. Ab 1981 schrieb er auch eigene Geschichten und war unter anderem für die erste Ausgabe des Fanzines »Extravenös« des Atlan Club Deutschland verantwortlich.

Auf der LKS von Heft PR 1220 erschien sein mehr als zwei Seiten langer Leserbrief, der eine Rezension zu den Kurzgeschichten im Jubiläumsband 5 zum Inhalt hat.

Nachdem er schon seit Einführung des Perry Rhodan-Journals zahlreiche Beiträge dort geschrieben hatte, übernahm er ab der Nr. 124 die Redaktion dieser Beilage. (Perry Rhodan-Journal 123)

Publikationen

Rüdiger Vaas schreibt seit 1987 regelmäßig populärwissenschaftliche Beiträge und Wissenschafts-News für den Perry Rhodan-Report und später auch für das Perry Rhodan-Journal (zur Auflistung vgl. dortigen Artikel).

Terra Astra

  • Terra Astra Nr. 638: »Chaos im Prokyon-Sektor« und »Der Zweitagekrieg«, zwei SF-Storys
  • Story »Todesurteil Menschlichkeit« in Terra Astra Nr. 643: Spuren im Weltall (Hrsg. Horst Hoffmann)

Odyssee-Taschenbücher

  •  »Menschen zum Mars - Hinflug, Besiedelung und Terraforming« in Odyssee 1
  •  »Mit Überlichtgeschwindigkeit zu den Sternen - Wurmlöcher, Warp-Antrieb und Tachyonen« in Odyssee 2
  •  »Die Suche nach außerirdischen Intelligenzen - Leben im All: Rarität oder Regel?« in Odyssee 3
  •  »Andere Universen - Kollidierende Raumzeiten, Doppelgänger-Welten und ewige Inflation« in Odyssee 4
  •  »Zeitmaschinen, Zeitreisen und Zeitparadoxien - Bewegungen durch die vierte Dimension« in Odyssee 5
  •  »Die fernste Zukunft - Endknall, Explosion oder ewige Expansion« in Odyssee 6

Ara-Toxin

Im zweiten Band von Ara-Toxin ist die Kurzgeschichte Die Saat der Sterne abgedruckt.

Andere SF-Kurzgeschichten

  • Story »Im Anfang war ... das Ende« in Telepolis Spezial Nr. 1 (2010) und SOL Nr. 62 (2011)
  • Story »Ein Universum nebenan« in Telepolis Spezial Nr. 1 (2010) und SOL Nr. 62 (2011)

Die Lesergraphik

In Band PR 1538 steuert er auf der LKS eine Lesergrafik bei.

Leser-Risszeichnung

Im Jahre 1982 erschien im Heft Atlan 211 der 2. Auflage im Rahmen eines Atlan-Grafikwettbewerbes die Risszeichnung »Leichte Kampfzelle der Roxharen« (Abbildung ) von Rüdiger Vaas.

Weitere Publikationen

  •  »Einfach Einstein! Geniale Gedanken schwerelos verständlich« (Franckh-Kosmos, 2018)
  •  »Signale der Schwerkraft. Von Einsteins Erkenntnis zur neuen Ära der Astrophysik« (Franckh-Kosmos, 2017)
  •  »Einfach Hawking! Geniale Gedanken schwerelos verständlich« (Franckh-Kosmos, 2016, 3. Aufl. 2017)
  •  »Jenseits von Einsteins Universum. Von der Relativitätstheorie zur Quantengravitation« (Franckh-Kosmos, 2015, 4. erw. Aufl. 2017)
  •  »Vom Gottesteilchen zur Weltformel. Urknall, Higgs, Antimaterie und die rätselhafte Schattenwelt« (Franckh-Kosmos, 2013, 2. Aufl. 2014)
  •  »The Arrows of Time«, Hrsg. (Springer, 2012)
  •  »Hawkings Kosmos einfach erklärt. Vom Urknall zu den Schwarzen Löchern« (Franckh-Kosmos, 2011, 2. Aufl. 2011)
  •  »Hawkings neues Universum. Wie es zum Urknall kam« (Franckh-Kosmos, 2008, 5. Aufl. 2010; Piper 2010, 4. Aufl. 2012)
  •  »Gott, Gene und Gehirn. Warum Glaube nützt - Die Evolution der Religiosität«  (Hirzel, 2009, 3. Aufl. 2012)
  •  »Schöne neue Neuro-Welt. Die Zukunft des Gehirns - Eingriffe, Erklärungen und Ethik« (Hirzel, 2008)
  •  »Tunnel durch Raum und Zeit. Einsteins Erbe - Schwarze Löcher, Zeitreisen und Überlichtgeschwindigkeit« (Franckh-Kosmos, 2005; erweiterte und aktualisierte Auflagen 2006, 2010, 2012; 7. Aufl. 2015)
  •  »Spurensuche im Indianerland« (Hirzel, 2001)
  •  »Der Tod kam aus dem All. Meteoriteneinschläge, Erdbahnkreuzer und der Untergang der Dinosaurier« (Franckh-Kosmos, 1995)
  •  »Der genetische Code. Evolution und selbstorganisierte Optimierung, Abweichungen und gezielte Veränderung« (Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 1994)
  • Beiträge im Jahrbuch »Das Science-Fiction Jahr« (Heyne-Verlag), im »Lexikon der Neurowissenschaft« (Spektrum Akademischer Verlag) sowie in zahlreichen Zeitungen, Zeitschriften und Büchern

Weblinks