RAKAL WOOLVER (Raumschiff)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Raumschiff. Für weitere Bedeutungen, siehe: Rakal Woolver (Begriffsklärung).
PR1076Illu 1.jpg
Die RAKAL WOOLVER
schleust Beiboote aus

Heft: PR 1076 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Die RAKAL WOOLVER war das Flaggschiff der 2. Terranischen Flotte und eins von nur noch insgesamt vier Ultraschlachtschiffen der GALAXIS-Klasse im Dienst der LFT.

Ausgerüstet mit Metagrav-Triebwerken war sie eines der modernsten Großraumschiffe der LFT.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die RAKAL WOOLVER diente Perry Rhodan als Flaggschiff während des Vorstoßes nach M 3 zum Versteck der Porleyter.

Im Jahre 426 NGZ war die RAKAL WOOLVER im Gebiet des Frostrubins eingetroffen. Hier war sie eine der ersten Einheiten, die auf die Endlose Armada trafen. Kurz darauf erschien die Galaktische Flotte unter der Leitung der BASIS. (PR 1100) Unter dem Verdacht, etwas mit dem Zustand des Objekt zu tun zu haben, geriet die Galaktische Flotte in eine Reihe von Konfrontationen mit einzelnen Armadaeinheiten. Am 5. Mai 426 NGZ floh die RAKAL WOOLVER, wie die gesamte Galaktische Flotte, vor der Übermacht ins Innere des Frostrubins – verfolgt von der kompletten Armada. (PR 1107) Durch den überraschend einsetzenden Konfettieffekt wurden sämtliche Einheiten der Flotte über M 82 verteilt. Auch die RAKAL WOOLVER fand sich auf feindlichem Gebiet inmitten des Territoriums von Seth-Apophis wieder. (PR 1108)

Ins Solsystem zurückgeschickt, fand die Besatzung der RAKAL WOOLVER ein Solsystem ohne Erde und Mond vor und drang durch einen Strukturriss in den Grauen Korridor ein.

Später war sie auch im Einsatz gegen den Dekalog der Elemente.

Quellen

PR 1007, PR 1058, PR 1100, PR 1107, PR 1108, PR 1371