RUFER

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Technologie TRAITORS. Für weitere Bedeutungen, siehe: Rufer (Begriffsklärung).
PR2338.jpg
Heft: PR 2338
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Ein RUFER ist eine Sextadim-Bake, die in der Lage ist, ein Peilsignal in andere Universen zu schicken.

RUFER werden von der Terminalen Kolonne TRAITOR verwendet. Sie ermöglichen es den Progress-Wahrern, den Weg aus dem Proto-Chaotischen Universum, das ihr Lebensraum zu sein scheint, oder aus anderen Universen, ins Standarduniversum zu finden.

Aufbau

Der RUFER hat einen kugelförmigen Aufbau und durchmisst 2632 Meter. Nur für die wichtigsten Bereiche wird die gekapselte High-Tech der Terminalen Kolonne verwendet. Ansonsten kommen vergleichsweise primitive Technologien zum Einsatz, weil der RUFER nur für die einmalige Verwendung vorgesehen ist.

Soll der RUFER in Betrieb genommen werden, muss sein Inneres klinisch rein sein. Wird er aktiviert, so wird Hyperenergie freigesetzt, Strangeness-Effekte entstehen. Im Inneren des RUFERS ist danach kein Leben mehr möglich. Die Energieversorgung wird durch Sonnenzapfung sichergestellt.

Geschichte

In der Milchstraße wurde Anfang Februar 1345 NGZ mit dem Bau eines RUFERS begonnen, um es dem Progress-Wahrer Antakur von Bitvelt zu ermöglichen, in die Milchstraße zu gelangen. Der RUFER entstand im  Wikipedia-logo.pngOrbit um den Roten Riesen Gamma-Makon, wurde auf Druck Malikadis binnen kürzester Zeit fertig gestellt und am 24. Februar ohne Probelauf in Betrieb genommen. Daraufhin erschien ein riesiges Objekt in einer zweihundert Kilometer durchmessenden Aureole, an deren Rand der RUFER stand.

Einem von Roi Danton geleiteten Einsatzteam der Neuen USO gelang es zwar, den RUFER zu infiltrieren. Als er seine Tätigkeit aufnahm, mussten die vier Terraner ihn jedoch fluchtartig verlassen. Dabei wurden sie von einem Traitank gefangen genommen. Der RUFER selbst war nach Erfüllung seiner Aufgabe nur noch ein Wrack und driftete auf die Sonne zu, in deren Orbit er errichtet worden war.

Ende Februar 1345 NGZ erreichte, vom Signal des RUFERS geleitet, die Dienstburg CRULT mit dem Progress-Wahrer Antakur von Bitvelt schließlich Gamma-Makon. Sie war jedoch noch längere Zeit durch Strangeness-Effekte von außen unerreichbar.

Quellen

PR 2337, PR 2338, PR 2339, PR 2342