Ratham Pyrones

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ratham Pyrones war im Jahre 3433 der Erste Kalkulator des Geheimen Kalkulationskommandos der Zentralgalaktischen Union (ZGU). (PR 418, S. 46)

Erscheinungsbild

Ratham Pyrones war ein 1,60 Meter großer, dicker Terraner, der fast genauso breit wie hoch war. Er hatte einen kahlen Schädel mit einem handtellergroßen Haarrest auf dessen Mitte, der wie seltenes Moos wirkte. Seine Stimme war ein tiefer tragender Bass und in seinem Gesicht stand ein ständiges Lächeln. Trotzdem hatte Pyrones eine Ausstrahlung, die ihn gefährlich wirken ließ. Während seiner Dienstzeit trug er eine schwarze Uniform. (PR 418, S. 46)

Charakterisierung

Er war ein überaus kluger Mann, der diese Eigenschaft durch ständiges Lächeln zu verbergen suchte. (PR 418, S. 46)

Ratham Pyrones hatte Skrupel, ein einmal gegebenes Versprechen zu brechen und fühlte sich in seiner eigenen Haut nicht mehr wohl, wenn er es brechen musste. (PR 418, S. 55)

Geschichte

Mitte Februar 3433 bekam Pyrones von seinem Chef, dem Ersten Verweser Masara Skatchis, den Hinweis, dass ein Raumschiff der Prospektoren auf Rudyn gelandet war. Der Erste Kalkulator begab sich mit drei Helfern zum Landeplatz der OVERLUCK, wurde vom Patriarchen Joaquin Manuel Cascal begrüßt und zur Begutachtung der angelieferten Waren aufgefordert. Während der dreistündigen Überprüfung gab es keine Beanstandungen und Pyrones eröffnete Cascal, dass die Waren erst freigegeben seien, wenn der Erste Verweser sein »Go« gegeben habe. (PR 418, S. 44, 46, 47)

Einige Stunden später meldete ihm einer seiner Offiziere die Ankunft von Cascal und dessen Begleiter Dyroff Hypern. Cascal behauptete, Beweise für einen Verrat des Imperators Dabrifa an der Zentralgalaktischen Union zu haben. Er verlangte, mit den Kalfaktoren zu sprechen und Pyrones konnte ein Treffen der ersten drei Kalfaktoren mit dem Patriarchen vereinbaren. Er nahm auch selbst daran teil. Nachdem die Oberhäupter der ZGU die Unterlagen in aller Vollständigkeit erfasst und den Verrat Dabrifas durchschaut hatten, wurde Cascal aufgrund seines Hinweises freies Geleit zugesichert und verabschiedet. Er sollte jedoch einen Augenblick draußen auf Pyrones warten. Ratham Pyrones bekam daraufhin vom Ersten Kalfaktor den Befehl, die beiden Prospektoren zu verhaften: Cascal und sein Begleiter seien zu gefährlich mit ihrem Wissen. Trotz einiger Einwände von Pyrones wurde der Befehl vom Kalfaktor wiederholt. (PR 418, S. 53–55)

Ratham Pyrones wollte die Verhaftung persönlich vornehmen, doch bevor er etwas gesagt hatte, reagierten die beiden Prospektoren. Der Strahler fiel ihm aus der Hand, als er in die Schulter getroffen wurde. Mit ihm als Geisel konnten die Prospektoren den Bereich der Regierungsgebäude verlassen. Dabei erhielt Pyrones einen Schlag mit einem Strahler an den Kopf, sodass er bewusstlos wurde. (PR 418, S. 56–57)

Anmerkung: Die folgende abenteuerliche Flucht, die schließlich in einer Straßensperre endete und zum Totalschaden des Fluchtgleiters führte, konnte Ratham Pyrones nicht mitverfolgen. Es ist unbekannt, ob er den Totalschaden des Gleiters überlebt hatte. (PR 418, S. 58, 59)

Quelle

PR 418