Raum-Zeit-Barriere

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Raum-Zeit-Barriere versteht man eine spezielle Art von Schutzschirm, welche sechsdimensionale Elemente enthält, und somit nur von sehr hochstehender Technik überwunden werden kann. Es gibt nur wenige bekannte Raum-Zeit-Barrieren:

Raum-Zeit-Barriere des Drink-Systems

Diese Raum-Zeit-Barriere war eine kugelförmige Raumverspannung, die von Kemoauc mit dem Ziel angelegt worden war, das hinter der Barriere befindliche Drink-System vor Raumschiffen zu verstecken. Auf welche Weise die Raum-Zeit-Barriere im Einzelnen erzeugt wurde, ist nicht bekannt. Offensichtlich wurde sie jedoch durch technische Einrichtungen aufrecht erhalten, da es Verthas, dem Anführer der Valugi, nach seiner Einigung mit Perry Rhodan möglich war, die Barriere abzuschalten. (PR 958)

Sie konnte allerdings mit Laires Auge durchflogen werden. (PR 957)

Die Wirkungsweise der Barriere bestand darin, dass sie das Innere der Barriere für von außen kommende Raumschiffe energetisch unsichtbar machte. Darüber hinaus erzeugte sie ein kugelförmiges Feld, welches Raumschiffe in der Art eines flachen Abgleitens von sich abstieß. Bei Kenntnis dieses Feldes ließen sich Raumschiffe jedoch gezielt auf die Barriere zusteuern. Eine weitere – vermutlich nicht beabsichtigte – Wirkung war eine von der Barriere ausgehende Strahlung, die zwar grundsätzlich harmlos war, jedoch Guckys Karottensaft in Alkohol umwandelte. (PR 955)

Auf welche Weise sich die Barriere im Einzelnen überwinden lassen sollte, ist nicht bekannt. Durch Teleportation war sie aufgrund ihres sechsdimensionalen Charakters nicht zu durchdringen, weshalb sie von Geoffry Abel Waringer zunächst Sextadimblase genannt wurde. Eines der regulären Verfahren war, dass von Laires Auge dem jeweiligen Träger die Koordinaten eines dünnen Einlasskanals übermittelt wurden. Da Kemoauc nicht im Besitz des Auges war, wird er evtl. eine andere Methode zur Überwindung der Barriere gehabt haben. Eine sicherlich nicht beabsichtigte Methode, Einlass in die Barriere zu bekommen, war die Teleportation durch Gucky im alkoholisierten Zustand, wobei die Gründe hierfür nicht bekannt sind. (PR 955)

Die Ausdehnung der Raum-Zeit-Barriere ist nicht übermittelt, jedoch umschloss es zusätzlich zum Drink-System mindestens ein weiteres Sonnensystem.

Anmerkung: In PR 964, S. 10 scheint es jedoch so, dass die Raum-Zeit-Barriere doch nur das Drink-System umschloss.

Der Wölbmantel der Dimensionsfahrstühle

Auch der Wölbmantel Pthors (und anderer Weltenfragmente) enthält die wesentlichsten Elemente einer Raum-Zeit-Barriere, und obendrein noch Elemente eines herkömmlichen fünfdimensionalen Schutzschirms. Dadurch können nur Gegenstände und Lebewesen, die auf diesen Weltenfragmenten daheim sind, sowie welche aus der Schwarzen Galaxis ungehindert passieren.

Es gibt aber auch Ausnahmen: der Durchdringungsschirm der Krolocs, sowie die zeitneutrale Aura, die das Kundschafterschiff Algonkin-Yattas einhüllte.

Quellen