Raumyacht

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Raumjacht)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Raumyacht ist ein Raumschiff mit privatem, individuellem Charakter. Meist hat sie ein besonderes Design. Jede Raumyacht besitzt einen charakteristischen Eigennamen.

Zweck

Sie dient überwiegend zu Zwecken der Repräsentation, Zerstreuung oder Erholung. Eine Raumyacht ist nicht dazu gedacht, Lebewesen für eine längere Zeit im Raum zu beherbergen.

Ausnahmsweise bedienen sich Raumpiraten oder Geheimorganisationen einer Raumyacht zur Tarnung, Spionage oder zum Schmuggeln.

Produktion

Während Raumgleiter in der Regel aus der Serienproduktion stammen, wird die Raumyacht in Einzelfertigung oder in Kleinserie in exklusiven, meist privat betriebenen Raumwerften hergestellt. Dementsprechend ist sie finanziell und innenarchitektonisch aufwändig, so dass sich nur die Besser- oder Bestverdienenden diesen Luxus leisten können.

Größe

Eine Raumyacht ist mindestens so groß, dass sie eine bis mehrere Personen bequem transportieren kann. Die übliche Größe ist der eines kleinen Beibootes vergleichbar, beispielsweise einer Space-Jet.

Die Übergänge zum Raumgleiter nach unten sowie zum Kreuzer nach oben sind fließend. Sofern sich der Eigner es leisten kann, ist fast alles möglich. Die Privatyacht des Multimilliardärs Viccor Bughassidow zum Beispiel, die KRUSENSTERN, war eine ausrangierte Posbi-BOX mit einer Kantenlänge von 2500 Metern. (PR 2700, S. 37)

Ausrüstung

Eine Raumyacht ist so gut wie immer mit allen modernen technischen Spielereien ausgerüstet, die gerade käuflich sind. Sie ist atmosphären- sowie raumtauglich.

Selbstverständlich sind: Unterlicht- und Überlicht-Antrieb sowie Schutzschirme. Da Raumyachten Privatfahrzeuge sind, sind offensive Waffen normalerweise nicht eingebaut, können aber durchaus vorkommen.

Der Grad der Automatisierung variiert je nach Volk, Geschmack sowie technischen und finanziellen Möglichkeiten.

Beiboote

Da Raumyachten meist selbst nur wenig größer als Beiboote sind, sind sie selten mit eigenen Beibooten ausgerüstet, und dann auch so gut wie nie mit solchen, die selbst überlichtflugtauglich sind. So gut wie alle haben jedoch Rettungskapseln oder vergleichbare Rettungsausrüstungen. Größere Raumyachten besitzen Andockschleusen oder gar kleine Shuttles.

Ausnahmen

Captain's Yacht

Eine Ausnahme ist die Captain's Yacht. Diese ist eine alte Tradition vieler raumfahrender Völker, in der dem Kommandanten eines größeren Schiffes ein Beiboot teils zur privaten Nutzung überlassen wird, über das er nur beschränkte Rechenschaft ablegen muss. Dies kann auch für Kommandanten militärischer Schiffe gelten; diese Raumyachten beruhen dann ebenfalls auf seriellen Typen, besitzen aber zumeist eine Sonderausstattung.

Yachten von Gewaltherrschern oder schwer bewachten Persönlichkeiten

Eine Sonderform der Yacht ist die private, kampftaugliche Yacht eines Gewaltherrschers. Viele Diktatoren leisten sich gerne (auch mehrere) Privatyachten, auf die allein sie selbst (und eventuell befugte Personen) einen exklusiven Zugriff haben. Diese Spezialraumer sind besonders gesichert und stellen auch eine Lebensversicherung des Potentaten bei einem potentiellen Umsturz dar. (Beispiel Taschkar in PR 476)

Bekannte Yachten

Darstellung

»Arkonidische Raumjacht« (PR 1536) von Lars Bublitz

Quellen