Raumlinse

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Raumlinse ist das kleinste von der Solaren und Liga-Flotte verwendete Beiboot. Sie ist auch als »Doppellinse« bekannt. Die Namengebung beruht auf der Ähnlichkeit mit der Hülsenfrucht Linse.

PR0295.jpg
Heft: PR 295
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Aufbau

Die Raumlinse ist ein Kleinstbeiboot für maximal zwei Personen, die sich in ihr liegend aufhalten müssen. Sie besitzt praktisch keine Offensiv- oder Defensivbewaffnung. Aufgrund ihrer geringen Größe kann sie von allen überlichtschnellen Einheiten (mit Ausnahme der Moskito-Jets und Kleinst-Space-Jets) mitgeführt werden. Es ist aber zu beachten, dass die maximale Flugdauer aufgrund der beengten Platzverhältnisse vom Durchhaltevermögen der Besatzung abhängt.

Einsatzbereich

Hauptsächliche Verwendung findet dieses Schiff für interplanetarische Kurierflüge oder, da es durch seine geringe Größe eine extrem geringe Ortungssignatur besitzt, zum Absetzen von Einsatzkommandos.

Die bekanntesten Einsätze erfolgten im Jahre 2405 im Rahmen der Zerstörung von Multidon. (PR 295) Außerdem bei den ersten Kommandoeinsätzen gegen den Schwarm (PR 530), bei dem Duell zwischen Perry Rhodan und Perry Rhodan II auf D-Muner (PR 606) und im Jahre 1217 NGZ bei der Erkundung des Hamamesch-Basars GUMOSCH durch die Kosmische Hanse (PR 1725). Im Jahre 1513 NGZ kam eine Raumlinse im Rahmen des Kommandos Virenkiller zum Einsatz. (PR-Stardust 4)

Technische Daten

Technische Daten: Raumlinse (2405)
Typ: Beiboot
Größe: 4,5 m lang, 2 m breit, 1,50 m hoch
Unterlichtantrieb: Impulstriebwerk, maximale Geschwindigkeit 300 km/s
Defensivbewaffnung: Prallschirm
Energieversorgung: Fusionsreaktor
Besatzung: max. 3 Personen


Technische Daten: Raumlinse (2500)
Typ: Beiboot
Größe: 6 m lang, 2 m breit, 1,4 m hoch
Unterlichtantrieb: Impulstriebwerk, vmax 90% LG
Beschleunigung: 450 km/s2 Normallast, 800 km/s2 Notstartbeschleunigung
Defensivbewaffnung: Prallschirm, Paratronschirm
Energieversorgung: Energiespeicher
Besonderheiten: eine Hyperfunkboje
Besatzung: max. 2 Personen
Abbildung
Datenblatt: »Beiboot Typ „Raumlinse", Modell 2500 n. Chr.« (PR 379 IV – Report) von Oliver Scholl


Technische Daten: Raumlinse (3437)
Typ: Beiboot
Größe: 6 m lang, 2 m breit, 1,4 m hoch
Unterlichtantrieb: Impulstriebwerk
Beschleunigung: 500 km/s2
Offensivbewaffnung: Starre Impulskanone (PR 607)
Defensivbewaffnung: Prallschirm
Energieversorgung: Fusionsreaktor
Besatzung: max. 2 Personen
Abbildung
Risszeichnung: »Beiboot Typ „Raumlinse"« (PR 623) von Rudolf Zengerle


Technische Daten: Raumlinse (1200 NGZ)
Typ: Beiboot
Größe: 4,8 m lang, 2,4 m breit, 1 m hoch
Unterlichtantrieb: 3 Mikro-Impulstriebwerke, vmax 40% LG, Gravojet-Triebwerk
Beschleunigung: 350 km/s2 Normallast, 650 km/s2 Notstartbeschleunigung
Defensivbewaffnung: Prallschirm, Paratronschirm
Energieversorgung: Energiezapfer, Fusionsreaktor
Besatzung: max. 2 Personen
Abbildung
Datenblatt: Terranische Raumschiffe – Beiboot Typ »Raumlinse«, Modell 1200 NGZ (PR 1772 – Report) von Georg Joergens

Quellen