Reaktivierungsorganisation

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von ReO)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Reaktivierungsorganisation – kurz ReO genannt – war eine Bewegung, die auf dem Planeten Poloa Hoa entstand.

Entstehung

Auslösender Grund war die Unzufriedenheit der pensionierten Flottenangehörigen mit dem sorgenfreien Leben auf dieser paradiesischen Welt. Die ehemaligen Raumfahrer, die in ihrem aktiven Dienst Verantwortung übernehmen und oft genug ihr Leben aufs Spiel setzen mussten, hatten plötzlich nichts mehr zu tun. Auch die zahlreichen und teilweise gefährlichen Einrichtungen Poloa Hoas zur Zerstreuung und zum Zeitvertreib konnten diesen Eindruck nicht mildern.

Organisationsstruktur

Jährlich wurden ein Präsident, ein Vizepräsident und ein Sekretär gewählt. Man gab sich eine Satzung, in der strenge Vorschriften erlassen wurden, die von der planetaren Verwaltung jedoch nicht wirklich ernst genommen wurden. Das war ein Fehler, wie sich Ende August 2841 herausstellen sollte. Beschlüsse wurden gefasst, die mit scharfen Worten das Schicksal der Pensionäre ändern sollten. Umgesetzt wurden die Forderungen jedoch nie. Man begnügte sich damit, sich den Frust von der Seele geredet zu haben. Hauptforderung der ReO war die Erhöhung des Pensionärsalters auf 140 Jahre.

Innerer Kreis

Der Innere Kreis stellte den militanten Ableger der ReO dar. Die Kampfverbände standen unter der Führung des Harten Protons. Sie wollten auch unter Einsatz von Waffengewalt ihre eigene Machtposition stärken, um der Unzufriedenheit und Langeweile auf Poloa Hoa zu entfliehen.

Hartes Proton

Das Harte Proton war der Führer des Inneren Kreises. Es leitete seine Organisation mit eiserner Faust und Strenge. Dem auch seinen engsten Mitarbeitern nicht persönlich bekannten Harten Proton war die Unzufriedenheit über den langweiligen Lebensabend ein Gräuel, da es selbst davon betroffen war. Deshalb scharte es Leute um sich, die das Wagnis eingehen würden, gemeinsam mit ihm eine neue Machtposition aufzubauen – auch unter Einsatz von Gewalt. Es arbeitete jahrelang darauf hin, ein auf Poloa Hoa landendes Schlachtschiff zu erobern. Damit hätte es ein wirkungsvolles Instrument in seinem Besitz, um in der Milchstraße zu einem neuen Machtfaktor zu werden.

Im Jahre 2841 hatte Koet Peranat das Amt des Harten Protons inne. Seine engsten Vertrauten waren Menchol Kanikruz, Fremon Toohl und Ceriman Haydky. Als am 26. August 2841 die HYPERION-DELTA auf Poloa Hoa zur Landung ansetzte, sah das Harte Proton seine Chance gekommen, und eine lang vorbereitete Maschinerie lief an.

Geschichte

Am 26. August 2841 sah sich das Harte Proton am Ziel seiner Wünsche. Die HYPERION-DELTA setzte zur Landung auf Poloa Hoa an. Die Besatzung trat ihren wohlverdienten Urlaub auf der Paradieswelt an. In der Nacht vom 26. zum 27. August stürmten etwa 5000 Mitglieder des Inneren Kreises die HYPERION-DELTA. Koet Peranat übernahm das Kommando über das Schiff. Beim Start von Poloa Hoa wurden schwere Verwüstungen angerichtet. Etwa 10.000 Menschen hatten bei der Eroberung des Superschlachtschiffes den Tod gefunden.

Quelle

Atlan 67