Regon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regon war ein Unterführer der Walkers eines Wohnturmes auf Trobos im Jahre 2436. (PR 378, S. 32)

Erscheinungsbild

Er war ein kräftiger Trobos-Walker mit ausgeprägter Spinndrüse und zwölf Beinen. (PR 378, S. 31)

Charakterisierung

Regon war ein überaus selbstbewusster Walker, der zudem noch offen heraus seine Meinung sagte. Wie alle Walkers auf Trobos war auch er in Vorurteilen gegenüber allem Fremden verstrickt. Für ihn war es undenkbar, dass sich Fremde und Walkers gegenseitig helfen könnten. (PR 378)

Geschichte

Mitte Dezember 2436 bekam Regon mit, dass sich an der Basis seines Wohnturms drei Fremde, Perry Rhodan, Sergej Chuzijew und Gucky, gegen ein Rudel Raubtiere aus dem Dschungel wehrten. Von seiner Position aus verscheuchte er die Raubtiere und ließ die Fremden verhaften, nachdem sie ihre Waffen abgegeben hatten. Er machte ihnen deutlich, dass sie nicht mehr lange zu Leben hätten, dass sie jedoch vorher noch zu seinem Anführer – zum Verhör – überstellt würden. Mit einem Lastenaufzug brachte er die Gefangenen nach oben. Etwa auf der Hälfte des Weges konnte ein in einem Käfig mitgeführtes Raubtier ausbrechen und sofort auf Regon zuhalten. Rhodan griff ein und mit der Unterstützung der anderen Fremden gelang es, das Raubtier zurück in den Käfig zu dirigieren. Mit der Waffe in der Hand befahl Regon die Fremden zurück auf ihre Plätze: Wenn sie ihre Plätze noch einmal verlassen würden, müsste er von der Waffe Gebrauch machen. Auf den Einwand Rhodans hin, dass er doch nur helfen wollte, antwortete Regon nur, dass Rhodan sich in Gefahr befunden hätte und nur dadurch zum Eingreifen bereit gewesen wäre. Kurze Zeit später wurde Regon durch Ropler abgelöst. (PR 378, S. 31–44)

Quelle

PR 378