Regus Ferrin

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Regus Ferrin war ein Freifahrer und der stellvertretende Kommandant der DOLDA im Jahre 3117. (PR 467, S. 5)

Erscheinungsbild

Er war ein typischer Terraner. (PR 467)

Charakterisierung

Ferrin erahnte die Gefahr, die auf die DOLDA und ihre Besatzung zukam. Seine Warnungen wurden nicht erhört und das, was auf die DOLDA zukam, erwies sich als schlimmer als erwartet. (PR 467, S. 5, 12)

Geschichte

Ende Februar 3117 flog die DOLDA den Planeten Imax-Neo an, auf dem die Freifahrer verbotene Geschäfte betrieben. Anfang März verließ die DOLDA den Planeten mit einem gefüllten Laderaum. Kurz nach dem Verlassen des Blues-Sektors meldete sich Bronchus bei Ferrin krank. Er hatte blauschwarze Flecken am Körper und ihm war übel. Einige Stunden später war er tot und wurde dem All übergeben. Innerhalb von zwei Tagen starben acht Besatzungsmitglieder und nur noch Kommandant Balton Wyt und Ferrin flogen das Raumschiff. Wyt hatte sich in seiner Kabine eingeigelt und Ferrin in der Zentrale. Beide einigten sich – wegen des verseuchten Raumschiffs – auf den Sternhaufen EX-2830, mit dem unbesiedelten Sonnensystem Techmas Stern, als Ziel. Ferrin hoffte gegen die Krankheit immun zu sein, doch bald zeigten sich auch bei ihm erste Anzeichen und Müdigkeit. Regus Ferrin starb am 6. März 3117 Terra-Normalzeit in der Zentrale im Kontrollsessel des Kommandanten. (PR 467, S. 5–12)

Quelle

PR 467