Remotlas

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Remotlas war der Anführer der Perdaschisten im Jahre 3438.

Erscheinungsbild

Der hochgewachsene Cappin hatte eine raue Stimme, ein schmales Gesicht, funkelnde, gelbliche Augen und schulterlange, rötlich-braune Haare.

Charakterisierung

Remotlas, von Hauptberuf Dimensionsphysiker, war ein sehr fleißiger und fähiger Organisator. Seine Arbeit wurde trotzdem von vielen Perdaschisten abgelehnt, denn er galt als Fanatiker, der die unbedingte Gewaltlosigkeit der Perdaschisten nicht immer vertrat.

Geschichte

Remotlas hatte die Perdaschisten geeint, die vor seiner Zeit eine eher lose gruppierte Widerstandsorganisation gebildet hatten. Er hatte auch für eine sinnvolle Kräfteeinteilung gesorgt und seiner Organisation sogar zu einem bescheidenen Wohlstand verholfen. Es war ihm jedoch nicht immer gelungen, sich gegen den Willen einflussreicher Perdaschisten durchzusetzen. So konnte er nie die Einrichtung eines Notfalltransmitters in der Widerstandszentrale auf Erysgan durchsetzen.

Remotlas genoss das Vertrauen des Ersten Ganjators Maischat, der die Perdaschisten unbehelligt auf Erysgan agieren ließ. Auch die Presse hielt Kontakte zu den Perdaschisten. Nach dem überraschenden Rücktritt der Ganjatoren im April 3438 und der Machtübernahme des falschen Ganjos, der von den Pedolotsen unter Guvalasch beeinflusst wurde, änderte sich die Toleranz der Regierung gegenüber der Oppositionellenbewegung. Die Zentrale in Cappinoscha wurde angegriffen, der designierte Nachfolger und Freund Remotlas', Recimoran, wurde mit seinem Raumschiff ODIKON abgeschossen. Remotlas konnte seine Leute rechtzeitig evakuieren und erklärte den Ganjoprestern den Krieg.

Er verließ als Letzter die angegriffene Zentrale und wurde dabei schwer verletzt. Gegen Anraten der Ärzte nahm er noch während seiner Genesung die Führung der Perdaschisten wieder in seine Hand und arbeitete Pläne zur Rettung der rechtmäßigen Regierung aus. Außerdem gewährte er Perry Rhodan und Atlan den Kontakt zu seiner Organisation.

Er organisierte den Kontakt der beiden Flüchtigen mit den Farrogs und begleitete sie in die Unterwelt. Die Geschehnisse in den fallengespickten Tiefbunkeranlagen der Farrogs überwältigten Remotlas allerdings, und er handelte beinahe apathisch, ohne Rhodan und Atlan eine große Hilfe zu sein.

Quellen

PR 484, PR 485...