Residenz

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den Monden Cerberus und Zyklop. Für weitere Bedeutungen, siehe: Cerberus (Begriffsklärung) und Zyklop.

Residenz war der achtzehnte Planet im System der Sonne Hydra und besaß eine Sauerstoffatmosphäre. Auf dieser Welt befand sich das Hauptquartier des Tschanor-Gos.

Übersicht

Die erdähnliche Welt war zu beinahe 50 % von Wasser bedeckt. Die Verteilung der Meere war jedoch ungewöhnlich: Eine Planetenhälfte war fast vollständig von einem Ozean überzogen, während die andere Hälfte keine größeren Wasserflächen aufwies.

Der größte Kontinent war im Osten von Ebenen durchzogen, im Westen erhoben sich hohe Gebirgszüge. Große Inseln bedeckten die eine Hemisphäre, auf der anderen Planetenseite befanden sich auf dem Hauptkontinent, rund 100 km nördlich des Äquators, der Raumhafen und Tarlora-City, von der CONDOS VASAC gegründet, später vom Historischen Korps der USO genutzt. (PR-TB 396, S. 21)

Auf dieser Welt arbeiteten rund zwei Millionen Angehörige der CONDOS VASAC an der Planung und Steuerung von Einsätzen der Agenten der Verbrecherorganisation. Jeder der Bewohner von Residenz trug ein Tschanor-Siegel.

Residenz wurde von zwei Monden umkreist, die mit schweren Abwehrgeschützen ausgestattet waren, Cerberus und Zyklop. (PR-TB 396, S. 21)

Geschichte

Anfang Dezember 2408 wurde Residenz von terranischen Schlachtschiffen entdeckt und angegriffen. Den Schiffen schlug starkes Abwehrfeuer entgegen. Auch wurde die gesamte Welt in einen rötlich leuchtenden Energieschirm, der von zahlreichen Antis verstärkt wurde, gehüllt. Einem Verband von 50 Großkampfschiffen gelang es durch konzentrierten Transformbeschuss, den Schutzschirm zusammenbrechen zu lassen. Die Planetenoberfläche wurde nur in geringem Ausmaß in Mitleidenschaft gezogen. Landetruppen, unterstützt von Kampfrobotern, wurden abgesetzt und sahen sich einer heftigen Gegenwehr gegenüber. Doch die Übermacht der terranischen Truppen war zu groß. Akonen, Antis, Maahks und Grossarts versuchten, den Planeten über einen Großtransmitter zu verlassen. Der Tschanor-Gos wurde an der Flucht gehindert. Noch bevor er verhört werden konnte, tötete ihn Suila von Skopar durch einen Schuss aus ihrem Energiestrahler.

Am 4. September 2420 zerstörte die Supernovaexplosion Tarloras das gesamte System. (PR-TB 396)

Quellen