Rinat Ugoljew (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie. In der klassischen Perry Rhodan-Serie kommt dieser Begriff nicht vor.

Rinat Ugoljew – genannt Rhino – war ein Starkoch, der am Flug der TOSOMA im Jahre 2037 Richtung Arkon teilnahm. (PR Neo 25)

Erscheinungsbild

Der klein gewachsene Ukrainer war im Jahre 2037 glatzköpfig und übergewichtig. Seine Augenbrauen waren buschig. Er hatte eine Zahnlücke. (PR Neo 25)

Charakterisierung

Er war ein Schlitzohr, besaß Selbstironie und einen rauen Charme. Dabei war er fürsorglich, verantwortungsbewußt, umsichtig und ließ andere stets wissen, was er plante. Er war so sehr er selbst, dass er auf die Anwendung von Deodorants verzichtete. (PR Neo 25)

Geschichte

Rinat Ugoljew kam in Kiew zur Welt. (PR Neo 25)

Er diente auf dem Atom-U-Boot Swjatitel Nikolai der Marine Großrusslands. (PR Neo 25)

Nach seiner Militärzeit baute er sich im Bereich der Edelgastronomie einen Ruf als Superstar auf. In Moskau war er Eigentümer des Restaurants Nautilus. Seine Küche war so begehrt, dass man einen Tisch Monate im Voraus reservieren musste. (PR Neo 25)

All dies gab er im Jahre 2036 auf, um sich Perry Rhodan in Terrania anzuschließen. Vor ihrem Flug nach Arkon heuerte Rinat auf der TOSOMA an. Vor dem Start des Schiffes war er aber noch für die Speisenfolge beim Silvesterdinner der Terranischen Union im Stardust Hotel zuständig. Hier lernte er Renate van Zutphen kennen. Die beiden verbrachten die Nacht miteinander. Am nächsten Morgen schaltete Renate schlaftrunken den Wecker aus. Dadurch verschlief Rinat Ugoljew beinahe den Start der TOSOMA. In einer waghalsigen Aktion gelang es Renate aber, Rinat gerade noch rechtzeitig zur bereits startenden TOSOMA zur bringen, so dass der Koch per Traktorstrahl an Bord gebracht werden konnte. (PR Neo 25, Kap. 1)

Nach der ersten Transition vergnügte sich die Besatzung der TOSOMA bei der »Starlight Revue«. Rinat Ugoljew war für des Menü verantwortlich. Die Revue fand in Hangar C statt, der durch einen Energieschirm vor dem Weltraum geschützt war. Während der Revue bemerkte Rhino einen merkwürdigen Geruch. Der Sprung führte zu erheblichen Beschädigungen an der TOSOMA. Die etwa 600 Gäste der Revue wurden im Hangar eingeschlossen. Die Fehltransition hatte eine Arkonbombe aktiviert. Ein Atombrand brach aus und fraß sich durch das Schiff. Der Versuch, die Menschen mit Teleportern zu bergen, scheiterte. Rhino ließ währenddessen die Revue fortsetzen, um die Menschen abzulenken. Rhino hatte die rettende Idee, die Menschen ins Vakuum springen zu lassen, um sie anschließend von den Traktorstrahlen der TOSOMA zurück ins Schiff zu holen. Das Manöver gelang; die Revue-Gäste wurden gerettet und die Hangarsektion rechtzeitig abgesprengt. (PR Neo 25, Kap. 4, 6, 8, 10, 12, 16, 18)

...

Im April 2037 führte er das Restaurant Rhinos Element im Stardust Tower. (PR Neo 45, Kap. 3)

Simon Wu kündigte am 30. April 2037 an, ab dem 11. Mai jeden Tag fünf außerirdische Gerichte in seinem Restaurant Le Cirque im Bellagio anzubieten. Rinat Ugoljew war schockiert und glaubte, dass sein Konkurrent unmöglich an originale außerirdische Zutaten in ausreichender Menge gekommen sein konnte. Gemeinsam mit der inzwischen wieder soweit genesenen Mutantin Ariane Colas machte er sich auf den Weg nach Las Vegas, um Wu des Betruges zu überführen. (PR Neo 45, Kap. 3)

Die Überführung misslang, da sich die Zutaten als echt herausstellen. Wu hatte sie über Umwege aus einer in den Vorbergen des Kilimandscharos abgestürzten Fantan-Flunder erhalten. (PR Neo 45, Kap. 16)

Quellen

PR Neo 25, PR Neo 45