Ritter von Dommrath

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Orden der Ritter von Dommrath wurde vor etwa 900.000 Jahren am 01C.01K.01R./36.380D von Rissa Kascha'de, aus dem Volk der Kimbaner, im Tal der Lüfte auf Crozeiro in der Galaxie Dommrath gegründet. Außer den zukünftigen Rittern war nur der uralte Roboter Haj anwesend.

Das Repräsentations- und Befehlszentrum der Ritter von Dommrath ist die Sternenkammer im Orbit um Crozeiro. Hier sind auch die Ritterschiffe stationiert, wenn die zugehörigen Ritter gerade im Nukleus ruhen. Ihre Beauftragten nutzen als Raumschiffe meist Installationsschiffe, da Legionsschiffe für einfache Frachtflüge zu schade sind und der Nimbus des Rätselhaften um die Ritter gewahrt bleiben soll.

Philosophie

Die Kimbaner hatten den Kosmokraten lange gedient, und dabei gemerkt, dass ihre Moral von Frieden und Toleranz den Hohen Mächten nur wenig bedeutete. Sie merkten, dass selbst die Ritter der Tiefe ihre Moralvorstellungen hintan stellten, wenn es ein Auftrag der Kosmokraten erforderte. Als die Kimbaner nach Pooryga kamen, fanden sie eine Galaxie im einem dauerhaften Kriegszustand des Jeder-gegen-jeden. Als Ergebnis davon kamen sie zu einer Philosophie, die schließlich zur Gründung des Ordens führte: Gesellschaftlicher Frieden muss von oben oktroyiert und konsequent überwacht werden.

Zur Zementierung dieser Philosophie formulierten die Ritter von Dommrath um das Jahr 676.000 v. Chr. ihre drei Dogmen:

  • Der Friede in Dommrath ist das höchste Gut.
  • Die Freiheit der Bewohner von Dommrath soll so wenig wie möglich eingeschränkt werden.
  • Die Bewohner von Dommrath bilden eine friedliche Wohlstandsgemeinschaft. Die Stabilität dieser Gemeinschaft soll nicht gefährdet werden. Niemand soll von der Gemeinschaft ausgeschlossen werden.

Machtmittel

Um diesen Frieden zu gewährleisten und zu stabilisieren, verfügen die Ritter von Dommrath über verschiedene Machtmittel:

  • Das Do'Tarfryddan, oder Portalnetz, gestattet dem Einzelnen immense Reisefreiheit innerhalb Dommraths. Dadurch kommt es zu einer kulturellen Vielfalt, die sozialen Spannungen vorbeugt. Da das Portalnetz den Raumschiffsverkehr ersetzt hat, können etwaige Unruheherde isoliert werden.
  • Die Legion verfügt über 100.000 Kriegsschiffe, sowie eine gewaltige Armee an Kampfrobotern. Ihre Aufgabe ist es, Dommrath nach außen zu verteidigen.
  • Die Suggestoren der Ritter aus dem Volk der Irrismeeter haben die Aufgabe, mit ihrer Suggestor-Fähigkeit Aufrührer zu befrieden. Dies reicht vom Einpflanzen harmonischer Gedanken bis zum Vergessenmachen gefährlicher Umtriebe. Sie haben beispielsweise einmal auf dem Heimatplaneten der Berku'Tama die Öffentlichkeit eine Revolution vergessen lassen.
  • Die Hüter von Dommrath entstammen den verschiedensten Völkern und haben die Aufgabe, größere Streitereien einvernehmlich zu schlichten. Ihre Dommrathischen Klausen stehen in jeder größeren Stadt und dienen auch als Informationszentren.

Bekannte Ritter

Die derzeitigen (Stand um 1300 NGZ) Ritter von Dommrath sind:

Weitere bekannte Ritter:

Quellen

PR 2069, PR 2070, PR 2071