Roger Chapman

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Roger Chapman war ein Mann mit vielen Gesichtern, zum einen USO-Spezialist und zum anderen Ezialist.

Erscheinungsbild

Die Gestalt von Chapman wirkte recht durchschnittlich, er war 175 cm groß, untersetzt, hatte eine blasse Haut und eine hohe Stirn. Die Schultern waren schmal.

Charakterisierung

Chapman war sehr wandlungsfähig, in einer Sekunde zärtlicher Liebhaber und in der nächsten ein gefühlloser Klotz. Durch seinen Beruf hatte er ein sehr hohes Allgemeinwissen und interessierte sich für viele Themenbereiche.

Geschichte

Roger Chapman lebte als Leiter des Ezialistischen Instituts auf Doomill. Wenn es nötig war, arbeitete er als USO-Spezialist. Er spielte im so genannten SATAN-Konflikt des Jahres 2545 eine wichtige Rolle. Es gelang ihm, die Ursache der SATAN-Seuche von Doomill zu finden. Dabei erkrankte er selbst an der tödlichen SATAN-Seuche und konnte erst durch ein Heilserum von Sirgund Macowen gerettet werden. Sirgund wurde später seine Freundin.

Die Ermittlungen im SATAN-Konflikt brachten Chapman auf viele Siedlungswelten des Solaren Imperiums. Als Perry Rhodan, Atlan und alle anderen Kongressteilnehmer bei einem wichtigen Kongress auf Polyais vergiftet wurden, konnte Chapman in einem großen Showdown SATAN entlarven und alle Teilnehmer retten. Er kehrte daraufhin wieder nach Doomill zurück, wo er mit Ehrungen und Auszeichnungen überhäuft wurde. Er bekam die Ehrenbürgerschaft von Alhanda, der Hauptstadt von Doomill, das »Goldene Verdienstzeichen« des Solaren Imperiums. Von Umtar wurde er zum »Wirklichen Professor der Extra-Zerebralen Inegration« ernannt. (PR-TB 85)

Nach absolvierten Einsätzen wurde Chapman immer wieder in Tiefschlaf versetzt, um ihn bei Bedarf zu wecken.

Roger Chapman wurde bei Gründung der UHB im Jahre 2821 offiziell für 20 Millionen Solar der USO abgekauft und nach Satisfy verlegt. Dort blieb er im Tiefschlaf bis zum 6. November 2840. Nach seiner insgesamt 14. Wiedererweckung musste er feststellen, dass er ab nun nicht mehr in den Diensten der USO, sondern in jenen der UHB stand. Er war jetzt ein Kosmischer Bedrängtenhelfer.

Nach einer kurzen Instruierung über die Vorgänge auf Baikular, die von Ronald Tekener und Sinclair M. Kennon persönlich durchgeführt wurde, über deren Geheimnis er informiert war, wurde er mit einem Team, bestehend aus Lady Chamäly, Oleg Sabaster, Storm Mikuleij und Takanu Trenton nach Baikular geschickt. Dort eröffnete er ein Büro für angewandte Extra Zerebrale Integration, um in Kontakt mit dem Menschenhändler Dsi Lu zu treten, nachdem eine von ihm provozierte Untersuchung durch die OS eine Schließung des Büros zur Folge hatte. Und tatsächlich biss Dsi Lu an und unterbreitete Chapman und seinem Kollegen Storm Mikuleij das Angebot, ihn von Baikular wegzubringen. Mit einem Beiboot wurden die beiden Agenten zum Mond Urak gebracht, um einer Konditionierung durch die Aufruhrzentrale entgegenzusehen.

Tekener und Kennon waren inzwischen in PARTISAN-Kampfanzügen nach Urak geflogen und befreiten Chapman und Mikuleij aus dem Hypnoschulungsgeräten, in denen sie für die Zwecke der Aufruhrzentrale konditioniert werden sollten. Mikuleij war der Belastung jedoch nicht gewachsen gewesen und lag tot im Sessel des Geräts. Chapman konnte gerettet werden.

--- to do: Atlan 75

Quellen