Roster (Planet)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten. Für weitere Bedeutungen, siehe: Roster.
Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den Kontinenten Nordland und Südland auf Roster. Für weitere Bedeutungen, siehe: Nordland und Südland.

Der Planet Roster ist der zweite von fünf Planeten in einem namenlosen Sonnensystem, dessen Zentrum eine gelbe, mittelgroße Sonne ist. Roster wird von zwei blassen Monden umkreist.

Astrophysikalische Daten: Roster
Universum: Zeitmauer-Universum
Monde: 2
Typ: Sauerstoffwelt
Mittlere Sonnenentfernung: 130 Mio. km
Atmosphäre: Sauerstoff
Bekannte Völker
Wasan

Roster befindet sich im Zeitmauer-Universum, in das Ernst Ellert verschlagen wird. Andere bekannte Sonnensysteme in diesem Universum sind noch Hel, Helos, Perex, Ka und Deron.

Übersicht

Auf der erdähnlichen Sauerstoffwelt gibt es zwei große Kontinente, auf denen die Wasan heimisch sind. Einer der Kontinente liegt auf der Nordhalbkugel, der andere auf der Südhalbkugel. Von den Wasan werden die Kontinente als Nordland und Südland bezeichnet.

Zwischen den beiden Landmassen erstreckt sich der Äquatorialozean, der auch an der engsten Stelle 300 Kilometer breit ist. Die Meerestiefe kann 2000 Meter erreichen. Die Küstenlinie besteht hauptsächlich aus schmalen Buchten, die von steilen Küsten umschlossen werden.

Die klimatischen Gegebenheiten an der Küste werden von Land-See-Winden vorgegeben. Landwinde herrschen nachts, Seewinde tagsüber. Auf dem offenen Meer spielen Passatwinde keine große Rolle, dort ist es hauptsächlich windstill. Dies beeinflusst auch Das Spiel der Wasan, deren Segelschiffe mit dem Wind umgehen können müssen.

In den Ozeanen leben große, gefährliche Raubfische, die so genannten Tscharks.

Quelle

PR-TB 4